Argelès-sur-Mer
Argelès-sur-Mer (Argelers de la Merenda)
Wappen von Argelès-sur-Mer
Argelès-sur-Mer (Frankreich)
Argelès-sur-Mer
Region Languedoc-Roussillon
Département Pyrénées-Orientales
Arrondissement Céret
Kanton Argelès-sur-Mer
(chef-lieu)
Koordinaten 42° 33′ N, 3° 1′ O42.5463888888893.023888888888918Koordinaten: 42° 33′ N, 3° 1′ O
Höhe 18 m (0–1.099 m)
Fläche 58,67 km²
Einwohner 10.015 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 171 Einw./km²
Postleitzahl 66700
INSEE-Code

Argelès-sur-Mer

Argelès-sur-Mer (auf Katalanisch Argelers de la Merenda oder einfach Argelers) ist eine Stadt mit 10.015 Einwohnern (Stand 1. Januar 2008) im Département Pyrénées-Orientales in der Region Languedoc-Roussillon im Süden Frankreichs.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Die Stadt liegt am Mittelmeer am Beginn der Côte Vermeille im Bereich La Marenda am Fuße der Albères nahe der spanischen Grenze. Die nächste Großstadt ist Perpignan mit ca. 117.000 Einwohnern. Die Stadt hat mit dem Stadtteil Argelès-Plage über sieben Kilometer Teil an den flachen Sandstränden der Küste des Roussillons und mit dem Stadtteil Le Racou jenseits des Hafens, wo die Albères an die Küste treten, an den Felsbuchten der Côte Vermeille, die dann auf der spanischen Seite Costa Brava, Wilde Küste, heißt.

Geschichte

Argelès hat Teil an der bis weit in die Vorzeit zurückverfolgbaren Siedlungsgeschichte des Mittelmeerraumes. Auf dem Stadtgebiet finden sich Dolmen und eine Bronzezeitliche Fundstätte. Urkundlich wird es erstmals 879 als Villa de Argilariis erwähnt.

Mit dem Roussillon durchlebte es als Teil von Katalonien eine wechselvolle Geschichte zwischen Spanien und Frankreich.

Gegen Ende des Spanischen Bürgerkriegs erreichte die Stadt eine zweifelhafte Bekanntheit, weil die französische Regierung 1939 dort (wie in anderen Küstenstädten des Roussillon, u. a. Agde und Saint-Cyprien (Pyrénées-Orientales)) für mehrere zehntausend Flüchtlinge und ehemalige Interbrigadisten am Strand von Argelès das Internierungslager Argelès-sur-Mer (französisch: Camp de Concentration) errichtete. Zum Gedenken an die Leiden der dort Festgehaltenen wurde nach dem Zweiten Weltkrieg ein Mahnmal errichtet.

Nachdem sich die Stadt 2002 mit 7 weiteren Gemeinden des Kantons zur Communauté de communes des Albères mit etwa 25.000 Einwohnern zusammengeschlossen hatte, fusionierte diese am 1. Januar 2007 mit der benachbarten Communauté de communes de la Côte Vermeille zu einem neuen, größeren Gemeindeverband, der den Namen Communauté de communes des Albères et de la Côte Vermeille trägt.

Wirtschaft

Zu den wichtigsten Einnahmequellen der Stadt und der Region zählt außer dem traditionellen Obst- und Weinbau mit der Spezialität Muscat der Tourismus, der auch den Charakter des Ortes prägt.

Partnerschaften

Die Partnerschaft mit der Stadt Hürth bei Köln wird auf beiden Seiten von Partnerschaftsvereinen gepflegt und ist dadurch recht lebendig. Auch führt das Collège dés Albères mit dem Ernst-Mach-Gymnasium einen Schüleraustausch mit gegenseitigen Kurzbesuchen durch.

Weblinks

 Commons: Argelès-sur-Mer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Argeles-sur-Mer — Argelès sur Mer Argelès sur Mer Argelers de la Marenda Administration Pays France Région Languedoc Roussillon Département …   Wikipédia en Français

  • Argeles sur mer — Argelès sur Mer Argelès sur Mer Argelers de la Marenda Administration Pays France Région Languedoc Roussillon Département …   Wikipédia en Français

  • Argelès-sur-mer — Argelers de la Marenda Administration Pays France Région Languedoc Roussillon Département …   Wikipédia en Français

  • Argelès sur mer — Argelers de la Marenda Administration Pays France Région Languedoc Roussillon Département …   Wikipédia en Français

  • Argelès-sur-Mer — Saltar a navegación, búsqueda Argelès sur Mer Argelers …   Wikipedia Español

  • Argelès-sur-Mer — Pour les articles homonymes, voir Argelès. 42° 32′ 42″ N 3° 01′ 25″ E …   Wikipédia en Français

  • Argelès-sur-Mer — French commune nomcommune=Argelès sur Mer région=Languedoc Roussillon département=Pyrénées Orientales arrondissement=Céret canton=Argelès sur Mer insee=66008 cp=66700 maire=Pierre Aylagas mandat=2001 2008 intercomm= longitude=3.02352… …   Wikipedia

  • Gare d'Argelès-sur-Mer — Argelès sur Mer Le bâtiment voyageurs vu des voies. Localisation Pays France Commune Argelès sur Mer …   Wikipédia en Français

  • Canton d'Argeles-sur-Mer — Canton d Argelès sur Mer Canton d Argelès sur Mer Situation du canton d Argelès sur Mer dans le département Pyrénées Orientales …   Wikipédia en Français

  • Canton d’Argelès-sur-Mer — Canton d Argelès sur Mer Canton d Argelès sur Mer Situation du canton d Argelès sur Mer dans le département Pyrénées Orientales …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”