Argentinische Filmtage

Die Argentinischen Filmtage sind das größte argentinische Filmfestival in Deutschland und finden seit 2007 jährlich in Leipzig statt. Gezeigt werden argentinische Filme sowie Coproduktionen in Originalsprache mit Untertiteln. Bis zu 78 Filme wurden im Jahr 2009 in verschiedenen Sektionen präsentiert.

Träger des Festivals ist der Verein Sudaca e. V. Die Festivalleitung hat Diego Serra. Partner sind das argentinische Filminstitut INCAA und die argentinische Botschaft.

Inhaltsverzeichnis

2007

Filme: "Cama adrentro" von Jorge Gaggero, "Bar el chino" von Daniel Burak, "Perro amarillo" von Javier Van de Couter, "La cruz del sur" von Pablo Reyero, "Habitación disponible" von E.Ponce/M.Burd/D.Gachassin, "Porno" von Homero Cirelli, "No tan nuestras" von Ramiro Longo, "Sommer" von Julio Iammarino, "Vida en Falcon", "Lo llevo en la sangre" von Pablo Perez, "Ladrones de la corona" von Nicolas Vetromile und "Album familiar" von Gonzálo Tobar.

2008

2008 wurde erstmals ein Jury- und ein Publikumspreis verliehen. Gewinner des Jurypreises war die uruguayisch-argentinische Coproduktion „La cáscara“ von Carlos Ameglio. Den Publikumspreis gewann der Film „XXY“ von Lucía Puenzo.

2009

Die Jury der 3. Argentinischen Filmtage entschied sich für den Langfilm "Leonera" von Pablo Trapero sowie die Kurzfilme "El empleo" von Santiago Bou Grasso und "Hoy no estoy" von Gustavo Taretto.

An zweit- und drittplatzierter Stelle im Wettbewerb um den besten Spielfilm behaupteten sich "Lluvia" von Paula Hernández sowie "La cámara oscura" der Regisseurin María Victoria Menis.

Das Publikumspreis gewann ebenfalls der Film "Leonera".

2010

Gewinner des Jurypreises war der Film "La invención de la carne" von Santiago Loza. Den Publikumspreis gewann der Film "La tigra, Chaco" von Federico Godfrid und Juan Sasaín. Den Jurypreis der Kurzfilm-Jury erhält der Film „Olimpíadas“ (2008) von Magalí Bayón.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Filmfestivals in Deutschland — Berlinale Palast 2007 Die meisten großen Filmfestivals in Deutschland sind Gründungen der 1950er Jahre. In den 1990er Jahren gab es auch in Deutschland parallel zur Digitalisierung des Films einen starken Anstieg an neuen Filmfestivals.… …   Deutsch Wikipedia

  • Cine de Argentina — Saltar a navegación, búsqueda El cine de Argentina, ha sido históricamente uno de los tres más desarrollados del cine latinoamericano, junto a los producidos en México y Brasil.[1] A lo largo del siglo XX la producción cinematográfica argentina,… …   Wikipedia Español

  • Cine de la Argentina — El cine de la Argentina, ha sido históricamente uno de los tres más desarrollados del cine latinoamericano, junto a los producidos en México y Brasil.[1] A lo largo del siglo XX la producción cinematográfica argentina, apoyada por el estado y… …   Wikipedia Español

  • DOK Leipzig — Das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar und Animationsfilm (DOK Leipzig) ist ein seit 1955 jährlich in Leipzig stattfindendes Zwei Sparten Filmfestival. In den beiden Wettbewerbskategorien Internationaler Dokumentarfilm,… …   Deutsch Wikipedia

  • Dok Leipzig — Das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar und Animationsfilm (DOK Leipzig) ist ein seit 1955 jährlich in Leipzig stattfindendes Zwei Sparten Filmfestival. In den beiden Wettbewerbskategorien Internationaler Dokumentarfilm,… …   Deutsch Wikipedia

  • Filmfestival Leipzig — Das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar und Animationsfilm (DOK Leipzig) ist ein seit 1955 jährlich in Leipzig stattfindendes Zwei Sparten Filmfestival. In den beiden Wettbewerbskategorien Internationaler Dokumentarfilm,… …   Deutsch Wikipedia

  • ILFDA — Das Internationale Leipziger Festival für Dokumentar und Animationsfilm (DOK Leipzig) ist ein seit 1955 jährlich in Leipzig stattfindendes Zwei Sparten Filmfestival. In den beiden Wettbewerbskategorien Internationaler Dokumentarfilm,… …   Deutsch Wikipedia

  • Marcelo Mosensón — En este artículo se detectaron los siguientes problemas: Necesita ser wikificado conforme a las convenciones de estilo de Wikipedia. Carece de fuentes o referencias que aparezcan en una fuente acreditada. Por favor …   Wikipedia Español

  • Marcelo Mosenson — Marcelo Mosenson. Marcelo Mosenson is the founder and executive director of the film production company Nomade Films. Mosensen was born in Buenos Aires in 1969. He traveled to Paris at the age of 20 where he met his mentor, cinematographer… …   Wikipedia

  • Jochen Laube — (* 1978 in Ludwigsburg) ist ein deutscher Filmproduzent. Er produzierte mit seiner Filmproduktionsfirma Sommerhaus Spiel und Dokumentarfilme und arbeitet nun als Produzent für die „teamWorx TV Film GmbH“ Leben Nach dem Abitur war er Produktions… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”