Argon Oxygen Decarburization

Das AOD-Verfahren (von engl. Argon Oxygen Decarburization; Argon-Sauerstoff-Entkohlung) ist ein Konverter-Frischverfahren zur Herstellung von rostfreiem Stahl und anderen hochlegierten Stählen.

Entwickelt wurde das Verfahren 1954 von dem US-Unternehmen Praxair. 2007 waren weltweit ca. 130 AOD-Konverter mit Kapazitäten zwischen 1 und 160 Tonnen im Einsatz.

Prozess

Der zu behandelnde Rohstahl wird in der Regel aus Schrott im Lichtbogenofen gewonnen. Der Prozess ähnelt dem Linz-Donawitz-Verfahren, unterscheidet sich von diesem aber darin, dass kein reiner Sauerstoff, sondern ein Argon-Sauerstoff-Gemisch in die Stahlschmelze eingeblasen wird. Der Sauerstoffanteil im Mischgas wird während des etwa einstündigen Blasens kontinuierlich reduziert - üblicherweise von etwa 80 Prozent auf 20 Prozent. Die Zufuhr erfolgt über Düsen im Boden und in den Seitenwänden des Konverters.

Durch die Zumischung von Argon als Inertgas wird der Partialdruck des Sauerstoffs und Kohlenstoffmonoxids gesenkt. Das begünstigt die Oxidation des Kohlenstoffs, während die unerwünschte Verschlackung von Legierungsmetallen wie Chrom zurückgedrängt wird.

Vollständig verhindern lässt sich diese Verschlackung jedoch nicht.

\mathrm{3 CO _{(Gas)} + 2 Cr _{(Schmelze)} \longrightarrow Cr_2O_{3 (Schlacke)} + 3 C 

_{(Schmelze)}}

Um die dabei oxidierten Metalle zurückzugewinnen, wird die Schlacke nach dem Frischen durch die Zugabe von Kalk und Silikaten reduziert. Anschließend wird die Schmelze mit gebranntem Kalk entschwefelt.

Für eine bessere Durchmischung wird die Schmelze während der Reduktion und Entschwefelung mit reinem Argon beblasen.

Verbrauchswerte

Am Ende des Prozesses beträgt der Kohlenstoffgehalt im Stahl nur noch rund 0,015 Prozent. Etwa zwei Prozent Chrom gehen verloren. Pro Tonne Stahl werden 25 Kubikmeter Sauerstoff und 20 Kubikmeter Argon verbraucht. Um die Kosten zu senken, wird Argon zu Beginn des Prozesses mitunter durch Stickstoff oder Druckluft ersetzt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Argon Oxygen Decarburization — (AOD) is a process primarily used in stainless steel making and other high grade alloys with oxidizable elements such as chromium, aluminum, etc. After initial melting the metal is then transferred to an AOD vessel where it will be subjected to… …   Wikipedia

  • Argon oxygen decarburization — Argon oxygen decarburization. См. Apгоно кислородная декарбюризация. (Источник: «Металлы и сплавы. Справочник.» Под редакцией Ю.П. Солнцева; НПО Профессионал , НПО Мир и семья ; Санкт Петербург, 2003 г.) …   Словарь металлургических терминов

  • Apгоно-кислородная декарбюризация — Argon oxygen decarburization (AOD) Apгоно кислородная декарбюризация. Вторичный процесс очистки металла путем управляемого окисления углерода в стали. В процессе AOD кислород, аргон и азот подаются в расплавленную металлическую ванну через… …   Словарь металлургических терминов

  • steel — steellike, adj. /steel/, n. 1. any of various modified forms of iron, artificially produced, having a carbon content less than that of pig iron and more than that of wrought iron, and having qualities of hardness, elasticity, and strength varying …   Universalium

  • stainless steel — alloy steel containing 12 percent or more chromium, so as to be resistant to rust and attack from various chemicals. Also called stainless. [1915 20] * * * Any of a family of alloy steels usually containing 10–30% chromium. The presence of… …   Universalium

  • AOD-Verfahren — Das AOD Verfahren (von englisch argon oxygen decarburization; deutsch Argon Sauerstoff Entkohlung) ist ein Konverter Frischverfahren zur Herstellung von rostfreiem Stahl und anderen hochlegierten Stählen. Entwickelt wurde das Verfahren… …   Deutsch Wikipedia

  • Electric arc furnace — An electric arc furnace (EAF) is a furnace that heats charged material by means of an electric arc. Arc furnaces range in size from small units of approximately one ton capacity (used in foundries for producing cast iron products) up to about 400 …   Wikipedia

  • McLouth Steel — Corporation Industry Steel Fate Bankruptcy Successor Detroit Steel Company Founded 1934 Defunct 1996 Headquarters Detroit, MI 1934 1981 …   Wikipedia

  • Stainless steel — Iron alloy phases Ferrite (α iron, δ iron) Austenite (γ iron) Pearlite (88% ferrite, 12% cementite) …   Wikipedia

  • chromium processing — Introduction       preparation of the ore for use in various products.       Chromium (Cr) is a brilliant, hard, refractory metal that melts at 1,857° C (3,375° F) and boils at 2,672° C (4,842° F). In the pure state, it is resistant to ordinary… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”