Argonne Thornton

Sadik Hakim (* 15. Juli 1919 in Duluth (Minnesota) als Argonne Dense Thornton; † 20. Juni 1983 in New York City) war ein amerikanischer Jazz-Pianist und Komponist des Bebop.

Leben und Werk

Seine musikalische Ausbildung erfuhr Argonne Thornton von seinem Großvater, der Musiklehrer war. Er kam 1940 nach New York City, spielte bis 1946 mit Ben Webster, von 1946 bis 1948 mit Lester Young („I’m Confessin’“, „No Eyes Blues“, 1947) und mit Slam Stewart. 1945 war er an der legendären „Koko“-Session (The Charlie Parker Story) von Charlie Parker beteiligt. Außerdem nahm er mit Buddy Tate und Dexter Gordon Platten auf. Er war 1947 an der Komposition von Thelonious Monks Stück „Eronel“ beteiligt. Thornton gilt auch als der eigentliche Komponist von Lester Youngs Erfolgsnummer „Jumpin’ With Symphony Sid“.

1947 konvertierte Thornton zum Islam, änderte seinen Namen in Sadik Hakim und trat nun hauptsächlich unter diesem Namen auf. 1949 ging er nach Montreal (Kanada) und spielte in der dortigen Bebop-Szene. Wegen eines Drogenvergehens musste er Kanada 1950 wieder verlassen. In New York arbeitete er in den 1950er Jahren mit James Moody, Sonny Rollins und Buddy Tate. Von 1966 bis 1976 kehrte Hakim nach Montreal zurück, hatte dort eine eigene Band, Radio- und TV-Auftritte und nahm Platten mit Charlie Biddle und Sonny Stitt auf. Zum Begräbnis von Thelonious Monk 1982 spielte er dessen Komposition „’Round Midnight“; er selbst starb im folgenden Jahr.

Diskographie

Alben unter eigenem Namen

  • Witches, Goblins, etc. (1977)

Alben als Sideman

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • The Complete Aladdin Recordings of Lester Young — Lester Young – The Complete Aladdin Sessions of Lester Young Veröffentlichung 1975 Label Blue Note Records/Definitive Records Format(e) LP, CD Genre(s) Jazz Laufzeit 124:55 (CD) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Schellackplatten von Lester Young — Lester Young: East of the Sun (and West of the Moon), 78er der „Aladdin“ Session mit Gene DiNovi, Chuck Wayne, Curly Russell und Tiny Kahn vom 29. Dezember 1947 Hi …   Deutsch Wikipedia

  • The Complete Aladdin Sessions — of Lester Young Studioalbum von Lester Young Veröffentlichung 1975 Label Blue Note Records …   Deutsch Wikipedia

  • Sadik Hakim — (* 15. Juli 1919 in Duluth (Minnesota) als Argonne Dense Thornton; † 20. Juni 1983 in New York City) war ein amerikanischer Jazz Pianist und Komponist des Bebop. Leben und Werk Seine musikalische Ausbildung erfuhr Argonne Thornton von seinem… …   Deutsch Wikipedia

  • The Charlie Parker Story — Studioalbum von Charlie Parker Veröffentlichung 1945 Label Savoy Records …   Deutsch Wikipedia

  • Sadik Hakim — (born Argonne Thornton on July 15, 1919 in Duluth, Minnesota; died in New York in June 1983) was an American jazz pianist and composer. Thornton was taught piano by his grandfather and started playing professionally about 1939. In 1944 he moved… …   Wikipedia

  • Liste der Namensvarianten von Jazzmusikern — Hinweise zur Nutzung der Tabelle Diese Listen sind sortierbar. Die Voreinstellung erfolgt nach dem Nachnamen der Musiker (Lemma). Darüber hinaus kann sie nach dem Spitznamen bzw. dem islamischen, indischen oder afrikanischen Namen der Künstler,… …   Deutsch Wikipedia

  • List of people from Duluth, Minnesota — The city of Duluth, overlooking Lake Superior in the U.S. state of Minnesota has produced several notable people:*Greg Anderson three time NHRA Pro Stock champion *Mason Aguirre a 2006 Winter Olympics snowboarding half pipe team member *Dorothy… …   Wikipedia

  • Lester Young — Lester Willis Young, genannt „Prez“ oder „Pres“ (* 27. August 1909 in Woodville, Mississippi; † 15. März 1959 in New York City) war ein US amerikanischer Tenorsaxophonist und Klarinettist. Lester Young war einer der einflussreichen Saxophonisten… …   Deutsch Wikipedia

  • George S. Patton — Patton redirects here. For other uses, see Patton (disambiguation). For other people named George Patton, see George Patton (disambiguation). George Smith Patton, Jr …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”