Argophyllaceae
Argophyllaceae
Corokia virgata

Corokia virgata

Systematik
Eudikotyledonen
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Euasteriden II
Ordnung: Asternartige (Asterales)
Familie: Argophyllaceae
Wissenschaftlicher Name
Argophyllaceae
(Engl.) Takht.
Corokia buddleioides.

Die Argophyllaceae sind eine Pflanzenfamilie in der Ordnung der Asternartigen (Asterales). Die Arten sind in Neuseeland, im östlichen Australien, in Neukaledonien, Polynesien und auf der Insel Rapa Iti beheimatet.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Es sind Sträucher oder Bäume. Die wechselständigen, gestielten, einfachen Laubblätter haben einen glatten oder wenig gezähnten Blattrand. Nebenblätter fehlen.

Meist werden traubige Blütenstände gebildet; manchmal sind diese reduziert und die Blüten stehen in kleinen Bündeln zusammen. Die zwittrigen, radiärsymmetrischen Blüten sind vier- bis sechszählig. Die Kelchblätter sind nur in der unteren Hälfte verwachsen oder sind selten ganz frei. Die Kronblätter sind frei oder selten verwachsen, mit einem häutigen Schüppchen an der Basis. Die freien Staubblätter sind etwas kürzer als die Kronblätter. Der Fruchtknoten ist unterständig oder halbunterständig. Die beiden Gattungen haben unterschiedliche Früchte, siehe Gattungen.

Systematik

Die Argophyllaceae bilden mit den Phellinaceae und Alseuosmiaceae eine verwandtschaftliche Gruppe innerhalb der Asterales [1]. Diese Gattungen gehörten zur Familie der Saxifragaceae oder zur früheren Familie Escalloniaceae R.Br. ex Dumort..

Die Familie der Argophyllaceae besteht aus nur zwei Gattungen mit etwa 17 bis 21 Arten [2]:

  • Argophyllum J.R.Forst. & G.Forst.: Sie bilden Kapselfrüchte mit vielen Samen. Mit etwa 11 bis 15 Arten.
  • Corokia A.Cunn.: Sie bilden Steinfrüchte mit einem Samen. Mit etwa vier bis sechs Arten:
    • Corokia buddleioides A.Cunn.
    • Zickzackstrauch (Corokia cotoneaster Raoul.): Heimat Neuseeland. Ein immergrüner Strauch mit zickzackförmigen Zweigen, an denen in Blattachseln der kleinen Blätter Büschel aus kleinen, duftenden, gelben Blüten und länglich-elliptische, rote oder gelbe Früchte gebildet werden. Eine nicht häufige Zierpflanze. In wärmeren Küstengebieten vertragen sie offene Standorte oder Halbschatten und werden deshalb dort als Hecken gepflanzt.
    • Corokia macrocarpa Kirk
    • Corokia virgata Turrill
    • Corokia whiteana L.S.Sm.

Quellen

Einzelnachweise

  1. Jesper Karehed, Johannes Lundberg, Birgitta Bremer, Kare Bremer: Evolution of the Australasian Families Alseuosmiaceae, Argophyllaceae, and Phellinaceae in Systematic Botany, Vol. 24, No. 4, Oct. - Dec., 1999. online
  2. Die Familie bei GRIN.

Weblinks

 Commons: Argophyllaceae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Argophyllaceae — Saltar a navegación, búsqueda ? Argophyllaceae C. virgata Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Argophyllaceae — Argophyllacées …   Wikipédia en Français

  • Argophyllaceae — ? Argophyllaceae Corokia virgata …   Википедия

  • Argophyllaceae — Argophyllacées Corokia virgata …   Wikipédia en Français

  • Argophyllaceae — Taxobox name = Argophyllaceae image caption = Corokia virgata regnum = Plantae divisio = Magnoliophyta classis = Magnoliopsida ordo = Asterales familia = Argophyllaceae subdivision ranks = Genera subdivision = * Argophyllum * Corokia The family… …   Wikipedia

  • Argophyllacée — Argophyllaceae Argophyllacées …   Wikipédia en Français

  • Asterales — Astérales Aster incisus …   Wikipédia en Français

  • Corokia — virgata Scientific classification Kingdom: Plantae …   Wikipedia

  • Alseuosmiaceae — Alseuosmia macrophylla, Illustration. Systematik Eudikotyledonen Kerneudikotyledonen …   Deutsch Wikipedia

  • Angiosperm Phylogeny Group — Die Angiosperm Phylogeny Group war eine Gruppe von Botanikern um Mark Chase, die zusammen an der Phylogenie der Bedecktsamer arbeiteten. Die Gruppe hat von 1998 bis 2009 drei Klassifikationen veröffentlicht, die sich rasch gegen ältere… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”