Argument Verlag

Der Argument Verlag ist ein deutscher Verlag mit Sitz im Karolinenviertel, im Hamburger Stadtteil St. Pauli.

Geschichte

Der Verlag wurde 1959 von Wolfgang Fritz Haug in Berlin gegründet. Anfänglich umfasste das Verlagspropramm Flugblätter, später kam die Zeitschrift Das Argument hinzu. Zusammen mit Frigga Haug gab Haug zudem die Buchreihe Argument-Sonderbände heraus. Schließlich gab es auch die Reihe Argument-Studienhefte, die Grundlagen- und Einführungstexte für Arbeitsgruppen verfügbar halten sollte.

Programm

Im Wissenschaftsbereich widmet sich der Verlag der Erneuerung linker Theorie. Inhaltlich sind Faschismustheorien, Arbeit und Automation, Ideologietheorie, Geschlechterverhältnisse, Rassismus und Migration, Philosophie und Kulturtheorie Themen der Diskussion. Aktuelle Schwerpunkte liegen auf der Kritik und Weiterentwicklung des Marxismus, Feminismus, kritischer Theorie, politischer Bildung, Kritischer Psychologie und Medizin sowie politischem Sachbuch. Hauptwerke sind die Schriften von Antonio Gramsci, Stuart Hall, Klaus Holzkamp sowie von Frigga Haug und Wolfgang Fritz Haug selbst und das von den Haugs und Peter Jehle seit 1994 herausgegebene, auf 15 Bände angelegte Historisch-kritische Wörterbuch des Marxismus. Bei der Publikation vieler Bücher kooperiert der Verlag mit dem Berliner Institut für kritische Theorie.

Die Zeitschrift Das Argument beinhaltet Analysen und Diskurse um Kernthemen linker Gesellschaftskritik.

Bei der Reihe „Ariadne Krimis“ handelt es sich um Kriminalromane vor allem neuer deutschsprachiger Autorinnen. Dazu gehören Werke von Monika Geier, Christine Lehmanns ›Hardboiled‹-Serie um Lisa Nerz und Merle Krögers Bollywoodkrimis.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Argument Verlag mit Ariadne — Der Argument Verlag ist ein deutscher Verlag mit Sitz im Karolinenviertel, im Hamburger Stadtteil St. Pauli. Geschichte Der Verlag wurde 1959 von Wolfgang Fritz Haug in Berlin gegründet. Anfänglich umfasste das Verlagspropramm Flugblätter, später …   Deutsch Wikipedia

  • Argument — This article is about the subject as it is studied in logic and philosophy. For other uses, see Argument (disambiguation). In philosophy and logic, an argument is an attempt to persuade someone of something, by giving reasons or evidence for… …   Wikipedia

  • Argument map — An Argument map is a visual representation of the structure of an argument in informal logic. It includes the components of an argument such as a main contention, premises, co premises, objections, rebuttals and lemmas.Argument Maps are often… …   Wikipedia

  • Argument (Informatik) — In der Mathematik ist eine Funktion oder Abbildung eine Beziehung zwischen zwei Mengen, die jedem Element der einen Menge (Eingangsgröße, Funktionsargument, unabhängige Variable, x Wert) ein Element der anderen Menge (Ausgangsgröße, Funktionswert …   Deutsch Wikipedia

  • Das Argument — Beschreibung Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften Verlag Argument Verlag, Hamburg Erstausgabe 1959 …   Deutsch Wikipedia

  • Das Argument (journal) — Das Argument Journal for Philosophy and Social Sciences is a longstanding German periodical. It was founded in 1958 as an independent scholarly journal of West German intellectuals of predominantly Marxist orientation. Ever since, Das Argument… …   Wikipedia

  • Das Argument — Das Argument: Zeitschrift für Philosophie und Sozialwissenschaften (English: The Argument: Journal for Philosophy and Social Sciences, ISSN 0004 1157) is a German academic journal. It was established in 1959 as an independent West German… …   Wikipedia

  • A fortiori argument — The Latin phrase la. argumentum a fortiori literally means one of the following: * from the stronger * even more so * with even stronger reason It denotes a proof of a claim by means of an already proved stronger claim. For example, if it is… …   Wikipedia

  • Frigga Haug — auf dem Deutschen Evangelischen Kirchentag 2007 in Köln Frigga Haug (* 28. November 1937 in Mülheim an der Ruhr) ist eine deutsche Soziologin und Philosophin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Gramsci — [anˈtɔːni̯o ˈgramʃi Antonio Gramsci …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”