Argyll-Robertson-Paralyse
Klassifikation nach ICD-10
H58.0* Anomalien der Pupillenreaktion bei anderenorts klassifizierten Krankheiten
- Argyll-Robertson-Phänomen oder reflektorische Pupillenstarre, syphilitisch
A52.1+ Floride Neurosyphilis
ICD-10 online (WHO-Version 2006)

Das Argyll-Robertson-Syndrom (auch -Phänomen oder -Paralyse) wurde nach dem Augenarzt Argyll Robertson (1837-1909) benannt. Es handelt sich dabei um eine bestimmte Form der Reflektorischen Pupillenstarre, die als typisch für die Neurolues (Befall des Nervensystems im Spätstadium einer Syphiliserkrankung) gilt.

Bei der Reflektorischen Pupillenstarre ist die Reaktion der Pupillen auf Licht - meist beidseitig - erloschen. Die Konvergenzreaktion ist dagegen intakt. Beim Argyll-Robertson-Syndrom besteht zusätzlich eine Miosis (Enge der Pupillen).

Ursache der Pupillenstarre ist eine Läsion des Gehirngewebes zwischen prätektaler Region und Nucleus accessorius des Nervus oculomotorius (Nucleus Edinger-Westphal). Letzterer ist der für die Pupillenverengung auf Licht verantwortliche Hirnbezirk. Der Kern selbst ist zwar intakt - nicht jedoch sein Afferenzweg, der in der erwähnten prätektalen Region verläuft.

Wie es zur Miosis kommt, ist wohl noch nicht endgültig geklärt; diskutiert wird die Läsion sympathischer Fasern.

Literatur

  • Klaus Poeck, Werner Hacke: Neurologie. Springer, Berlin 2006, ISBN 3-540-29997-1.
Gesundheitshinweis
Bitte beachte den Hinweis zu Gesundheitsthemen!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Argyll-Robertson-Phänomen — Argyll Robertson Phänome̱n [aga̲i̲l rọbetßen...; nach dem schott. Arzt D.Argyll Robertson PhänomenM. C.Argyll Robertson PhänomenL. Argyll Robertson, 1837 1909]: refektorische Pupillenstarre, fehlende Reaktion der Pupille (Verengung oder… …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Argyll-Robertson-Phänomen — Klassifikation nach ICD 10 H58.0* Anomalien der Pupillenreaktion bei anderenorts klassifizierten Krankheiten Argyll Robertson Phänomen oder reflektorische Pupillenstarre, syphilitisch A52.1+ Floride …   Deutsch Wikipedia

  • Argyll-Robertson-Syndrom — Klassifikation nach ICD 10 H58.0* Anomalien der Pupillenreaktion bei anderenorts klassifizierten Krankheiten Argyll Robertson Phänomen oder reflektorische Pupillenstarre, syphilitisch A52.1+ …   Deutsch Wikipedia

  • Paralyse — Unter einer Plegie (griechisch πληγή, plijí, altgriechische Aussprache plēgḗ, ursprünglich „Schlag“, „Lähmung“, heute „Wunde“) versteht man eine vollständige Lähmung von Skelettmuskeln. Als Synonym verwendet man oft auch den Begriff der Paralyse… …   Deutsch Wikipedia

  • Progressive Paralyse — Klassifikation nach ICD 10 A52.1 Floride Neurosyphilis A52.2 Asymptomatische Neurosyphilis A52.3 Neurosyphilis, n …   Deutsch Wikipedia

  • Bilaterale Hemiplegie — Unter einer Plegie (griechisch πληγή, plijí, altgriechische Aussprache plēgḗ, ursprünglich „Schlag“, „Lähmung“, heute „Wunde“) versteht man eine vollständige Lähmung von Skelettmuskeln. Als Synonym verwendet man oft auch den Begriff der Paralyse… …   Deutsch Wikipedia

  • Diplegie — Unter einer Plegie (griechisch πληγή, plijí, altgriechische Aussprache plēgḗ, ursprünglich „Schlag“, „Lähmung“, heute „Wunde“) versteht man eine vollständige Lähmung von Skelettmuskeln. Als Synonym verwendet man oft auch den Begriff der Paralyse… …   Deutsch Wikipedia

  • Hemiplegie — Unter einer Plegie (griechisch πληγή, plijí, altgriechische Aussprache plēgḗ, ursprünglich „Schlag“, „Lähmung“, heute „Wunde“) versteht man eine vollständige Lähmung von Skelettmuskeln. Als Synonym verwendet man oft auch den Begriff der Paralyse… …   Deutsch Wikipedia

  • Monoparalyse — Unter einer Plegie (griechisch πληγή, plijí, altgriechische Aussprache plēgḗ, ursprünglich „Schlag“, „Lähmung“, heute „Wunde“) versteht man eine vollständige Lähmung von Skelettmuskeln. Als Synonym verwendet man oft auch den Begriff der Paralyse… …   Deutsch Wikipedia

  • Monoplegie — Unter einer Plegie (griechisch πληγή, plijí, altgriechische Aussprache plēgḗ, ursprünglich „Schlag“, „Lähmung“, heute „Wunde“) versteht man eine vollständige Lähmung von Skelettmuskeln. Als Synonym verwendet man oft auch den Begriff der Paralyse… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”