Argyrophilie

Argyrophilie ist die Gewebsanfärbbarkeit durch Silber („Versilberung“) mittels ammoniakalischer Silbernitrat-Lösung mit nachfolgender Reduktion durch Formol, Tannin etc. (vgl. Argentaffinität). Anfärbbar sind zum Beispiel argyrophile Fasern (= Gitterfasern) und argyrophile Granula (der argentaffinen Zellen).

Durch diese Eigenschaft kann man zum Beispiel durch die Versilberung gut retikuläres Bindegewebe (färbt sich schwarz) von kollagenem Bindegewebe (färbt sich braun) unterscheiden, was mit anderen Färbungen nicht gut möglich ist.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Argyrophilie — Argyro|phili̲e̲ w; : Imprägnierbarkeit, Anfärbbarkeit (von Geweben) mit Silberpräparaten …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Argyrophilie — Ar|gy|ro|phi|lie die; <zu ↑...philie> Imprägnierbarkeit, Anfärbbarkeit (von Geweben) mit Silberpräparaten (Med.) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Argyrophil — Argyrophilie ist die Gewebsanfärbbarkeit durch Silber („Versilberung“) mittels ammoniakalischer Silbernitrat Lösung mit nachfolgender Reduktion durch Formol, Tannin etc. (vgl. Argentaffinität). Anfärbbar sind z. B. argyrophile Fasern (=… …   Deutsch Wikipedia

  • Silberkornkrankheit — Die Silberkornkrankheit ist bei Menschen eine spät beginnende dementielle Erkrankung, die durch filamentöse Ablagerungen im Gehirn gekennzeichnet ist. Da sich diese Einschlüsse mit speziellen Versilberungstechniken (Argyrophilie) darstellen… …   Deutsch Wikipedia

  • argyr- — argyr(o) ♦ Élément, du gr. arguros « argent ». ⇒ARGYR(O) , (ARGYR , ARGYRO )élément préf. Doublet sav. de argento . A. CHIM. MINÉRAL. 1. Les composés sont des subst. : argyride(s)(argyride, argyrides), subst. masc. « Nom donné par Beudant à une… …   Encyclopédie Universelle

  • argyro- — argyr(o) ♦ Élément, du gr. arguros « argent ». ⇒ARGYR(O) , (ARGYR , ARGYRO )élément préf. Doublet sav. de argento . A. CHIM. MINÉRAL. 1. Les composés sont des subst. : argyride(s)(argyride, argyrides), subst. masc. « Nom donné par Beudant à une… …   Encyclopédie Universelle

  • Argentaffin — ist die Fähigkeit von Gewebselementen, ammoniakalisches Silbernitrat ohne Reduktionsmittel zu reduzieren (Schwarzfärbung) und mit Silber (Argentum) eine Verbindung einzugehen. Siehe auch Argyrophilie Kategorie: Histologische Färbung …   Deutsch Wikipedia

  • -phile — phile, philie ♦ Éléments, du gr. philos « ami » : anglophile, xénophilie; bibliophile; hémophile, hémophilie, hydrophile. ⇒ phil(o) . phil(o) , phile, philie éléments, du gr. philos, ami , ou philein, aimer . phile …   Encyclopédie Universelle

  • -philie — phile, philie ♦ Éléments, du gr. philos « ami » : anglophile, xénophilie; bibliophile; hémophile, hémophilie, hydrophile. ⇒ phil(o) . phil(o) , phile, philie éléments, du gr. philos, ami , ou philein, aimer . philie …   Encyclopédie Universelle

  • Argentaffinität — Argent|affinitä̱t w; : = Argyrophilie …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”