Ariana Afghan Airlines
Ariana Afghan Airlines
Logo der Ariana Afghan Airlines
Airbus A310-300 der Ariana Afghan Airlines
IATA-Code: FG
ICAO-Code: AFG
Rufzeichen: ARIANA
Gründung: 1955
Sitz: Kabul, AfghanistanAfghanistan Afghanistan
Heimatflughafen: Kabul International Airport
Unternehmensform: Staatsbesitz
Leitung: Moin Khan Wardak
Vielfliegerprogramm: Reward Club
Flottenstärke: 9
Ziele: National und international

Ariana Afghan Airlines ist die größte afghanische Fluggesellschaft mit Sitz in Kabul und Basis auf dem Kabul International Airport.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gründung und erste Jahre

Ariana Afghan Airlines Co. Ltd. wurde am 28. Januar 1955 gegründet. Die indische Indama Corp. stellte die ersten Flugzeuge vom Typ Douglas DC-3 und erhielt 49 Prozent der Anteile. Diese Anteile übernahm 1956 Pan American World Airways. Die internationalen Strecken waren damals Delhi, Ankara, Beirut, Prag und Frankfurt. Zum Einsatz kamen Douglas DC-4 und später Douglas DC-6. 1968 erhielt die Fluggesellschaft ihre erste Boeing 727 (abgestürzt am 5. Januar 1969, siehe unten), gefolgt von einer McDonnell Douglas DC-10 im September 1979. Nach dem Einmarsch der Sowjetischen Armee 1979 brach der Flugverkehr der Ariana zusammen; die McDonnell Douglas DC-10 wurde verkauft und die Flotte gegen Flugzeuge russischer Bauart ausgetauscht. Während der sowjetischen Besatzung wurden lediglich Moskau und Prag, zeitweise Berlin-Schönefeld angeflogen.

Nach der Machtübernahme der Taliban 1996 wurden alle übriggebliebenen internationalen Flüge gestoppt und die Flotte auf einige russische Antonow An-26, Jakowlew Jak-40 und drei Boeing 727 reduziert. Im November 2001 wurde der Flugbetrieb komplett eingestellt.

Entwicklung seit 2001

Nach der Entmachtung der Taliban Ende 2001 nahm Ariana im Dezember 2001 den Betrieb wieder auf. Als Geste des guten Willens stellte die indische Regierung drei Airbus A300 der Air India für internationale Strecken zur Verfügung.

Im März 2006 wurde die Fluggesellschaft in die Liste der Betriebsuntersagungen für den Luftraum der Europäischen Union aufgenommen und darf seitdem nicht mehr mit eigenen Maschinen im Luftraum der Europäischen Union fliegen.[1] Von April 2005 bis März 2006 flog die Gesellschaft mit einem eigenen Airbus A300 von Frankfurt am Main nach Kabul. Von April 2008 an wurden wieder wöchentlich zwei Flüge nach Frankfurt mit einer geleasten (und daher vom Flugverbot ausgenommenen) Boeing 757-200 durchgeführt. Seit Anfang 2009 wurde diese Verbindung jedoch nicht mehr direkt angeflogen; die Flüge nach Frankfurt (nun mit Zwischenlandung in Istanbul) wurden seither mit einem ebenfalls gecharterten Airbus A310 durchgeführt. Ab Januar 2010 durfte die Airline zwischenzeitlich wieder ohne Zwischenlandung in Istanbul direkt von Kabul nach Frankfurt fliegen. Diese Erlaubnis wurde aber am 7. Juli 2010 von der EU-Kommission widerrufen, so dass derzeit kein eigener Betrieb in die EU mehr möglich ist.[2]

Am 20. September 2011 wurde bekannt gegeben, dass die Verbindung von Kabul nach Frankfurt zum 1. Oktober 2011 eingestellt wird.[3]

Flotte

Eine Boeing 727-200 der Ariana Afghan Airlines

Mit Stand September 2011 besteht die Flotte der Ariana Afghan Airlines aus 9 Flugzeugen:[4]

Zwischenfälle

  • Am 5. Januar 1969 stürzte die erste Maschine der Gesellschaft, eine Boeing 727-100C mit der Kennung YA-FAR, nachts beim Landeanflug auf den Flughafen London-Gatwick ab.
  • Am 18. Juni 1989 kam es zum Absturz einer Antonow An-26, die von Kabul nach Zaranj unterwegs war, in der Nähe von Zabol, Iran. Eine Laderampe öffnete sich während des Flugs, wodurch die Piloten die Kontrolle über das Flugzeug verloren und es abstürzte. Von den 39 Menschen an Bord, inklusive der vier Crewmitglieder, starben sechs Passagiere.[5]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Spiegel Online – Schwarze Liste der EU. 22. März 2006
  2. Europäische Kommission – Liste der Luftfahrtunternehmen, deren gesamter Betrieb in der EU untersagt ist (PDF-Datei) Stand: 7. Juli 2010
  3. flyariana.com - News (englisch) 20. September 2011
  4. Flotte der Ariana Afghan Airlines. ch-aviation.ch, abgerufen am 24. Oktober 2011 (englisch).
  5. Accident Details bei Planecrashinfo.com (englisch)

Weblinks

 Commons: Ariana Afghan Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ariana Afghan Airlines — Ariana Afghan Airlines …   Википедия

  • Ariana Afghan Airlines — Codes AITA OACIL Indicatif d appel FG …   Wikipédia en Français

  • Ariana Afghan Airlines — Infobox Airline airline = Ariana Afghan Airlines logo size = 231 fleet size = 8 (+4 orders) destinations = 15 IATA = FG ICAO = AFG callsign = ARIANA parent = company slogan = founded = 1955 headquarters = Kabul, Afghanistan key people = hubs =… …   Wikipedia

  • Ariana Afghan Airlines destinations — Ariana Afghan Airlines serve the following (at August 2008):AsiaCentral Asia*Afghanistan **Herat (Herat Airport) **Kabul (Kabul International Airport) Hub **Kandahar (Kandahar International Airport) Secondary Hub *Tajikistan **Dushanbe (Dushanbe… …   Wikipedia

  • Bakhtar Afghan Airlines — IATA Code: BJ …   Deutsch Wikipedia

  • Bakhtar Afghan Airlines — ИАТА BJ ИКАО BYJ Позывной BAKHTAR Штаб квартира …   Википедия

  • Khyber Afghan Airlines — ИКАО KHY[1] Позывной KHYBER Дата основания 2001 …   Википедия

  • Bakhtar Afghan Airlines — Infobox Airline airline = Bakhtar Afghan Airlines logo size = fleet size = destinations = IATA = BJ ICAO = BYJ callsign = Bakhtar parent = company slogan = founded = headquarters = flagicon|Afghanistan Afghanistan key people = hubs = secondary… …   Wikipedia

  • Ariana (Homonymie) — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Ariana désigne : Ariana Afghan Airlines, la compagnie aérienne nationale de l Afghanistan L Ariana est une ville située au nord de Tunis (capitale de …   Wikipédia en Français

  • Ariana — Der Begriff Ariana oder Arianna hat mehrere Bedeutungen: Ariana (Gouvernorat), ein Gouvernorat in Tunesien Ariana (Stadt), die Hauptstadt des gleichnamigen Gouvernorats ein Dorf in Osttimor, siehe Uatu Haco Ariana (Persien), antike Landschaft im… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”