3. Panzer-Division
3. Panzerdivision
Image:3rd and20th Panzer Division logo.svg
Truppenkennzeichen 1939-1940[1]
Aktiv 15. Oktober 1935[2]–Mai 1945 (Kapitulation) [2]
Land Deutsches Reich
Streitkräfte Wehrmacht
Teilstreitkraft Heer
Truppengattung Panzer
Typ Panzerdivision
Grobgliederung Gliederung
Garnison Berlin
Spitzname Bären-Division
Kommandeur
Liste der Kommandeure
Wichtige
Kommandeure
Walter Model
Insignien
Truppenkennzeichen während dem Unternehmen Zitadelle[1]
Truppenkennzeichen 1941-1945[1]
Truppenkennzeichen Sommer 1943[1]

Die 3. Panzerdivision war ein Großverband der Wehrmacht während des Zweiten Weltkrieges.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die 3. Panzerdivision wurde wurde am 15. Oktober 1935 in Wünsdorf im Wehrkreis III gegründet. Die Division wurde am 1. August 1939 mobilisiert. Im August 1940 wurde die Division um ein zweites Schützenregiment erweitert. Im Januar 1941 musste die Division zur Bildung der 5. leichten Division einige Truppenteile abgeben, wofür sie im Februar und März des gleichen Jahres Ersatztruppen erhielt.[2]

In der Folge wurde sie an die Ostfront versetzt wo sie 1942 bei Kursk kämpfte um dann in den Kaukasus vor zu stoßen. Im Jahr 1943 operierte sie vor allem in der Ukraine und Südrussland. Darunter bei Charkow und Kiew. 1944 zog sich die Division kämpfend über Tscherkassy, Uman, Chişinău und die Narew zurück.[2]

Im Dezember 1944 wurde die Division bei der Heeresgruppe Mitte aufgefrischt und zog im Frühjahr 1945 durch Ungarn zurück nach Deutschland. Die Division kapitulierte im Mai 1945 vor amerikanischen Truppen bei Steyr.[2]

Kommandeure

Damaliger Rang Name Zeitraum
Generalleutnant Leo Geyr von Schweppenburg 1. September 1939 - 6. Oktober 1939
Genralleutnant Horst Stumpff 7. Oktober 1939 - September 1940
Generalleutnant Friedrich Kühn September 1940 - 3. Oktober 1940
Generalleutnant Horst Stumpff 4. Oktober 1940 - 12. November 1940
Generalleutnant Walter Model 13. November 1940 - 1. Oktober 1941
Generalleutnant Hermann Breith 2. Oktober 1941 - 30. September 1942
Generalleutnant Franz Westhoven 1. Oktober 1942 - 24. Oktober 1943
Generalleutnant Fritz Bayerlein 25. Oktober 1943 - 4. Januar 1944
Oberst Rudolf Lang 5. Januar 1944 - 24. Mai 1944
Genearlleutnant Wilhelm Philipps 25. Mai 1944 - 31. Dezember 1944
Generalmajor Wilhelm Söth 1. Januar 1945 - 18. April 1945
Oberst Volkmar Schöne 19. April 1945 - Kapitulation

Gliederung

1939 Polen

  • Panzer-Brigade 3
  • Panzer-Regiment 5
  • Panzer-Regiment 6
  • Schützen-Brigade 3
  • Schützen-Regiment 3
  • Kradschützen-Bataillon 3
  • Artillerie-Regiment 75
  • Aufklärungs-Abteilung 3
  • Panzerabwehr-Abteilung 39
  • Pionier-Bataillon 39
  • Nachrichten-Abteilung 39
  • Nachschubtruppen 83[2]

1940 Frankreich

  • Panzer-Brigade 3
  • Panzer-Regiment 5
  • Panzer-Regiment 6
  • Schützen-Brigade 3
  • Schützen-Regiment 3
  • Kradschützen-Bataillon 3
  • Artillerie-Regiment 75
  • Aufklärungs-Abteilung 3
  • Panzerjäger-Abteilung 39
  • Pionier-Bataillon 39
  • Nachrichten-Abteilung 39
  • Nachschubtruppen 83[2]

1943 Ostfront

  • Panzer-Regiment 6
  • Panzergrenadier-Regiment 3
  • Panzergrenadier-Regiment 394
  • Panzer-Artillerie-Regiment 75
  • Panzer-Aufklärungs-Abteilung 3
  • Heeres-Flak-Artillerie-Abteilung 314
  • Panzerjäger-Abteilung 543
  • Panzer-Pionier-Bataillon 39
  • Panzer-Nachrichten-Abteilung 39
  • Nachschubtruppen 83[2]

Ersatztruppen

  • Panzer-Ersatz-Abteilung 5[2]

Literatur

  • Richter, Günther: Geschichte der 3. Panzer-Division Berlin-Brandenburg 1935 - 1945, Berlin 1967.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c d panzer-modelle.de: Abzeichen Panzer Divisionen
  2. a b c d e f g h i Lexikon der Wehrmacht

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 3. Panzer-Division (Wehrmacht) — 3. Panzerdivision Truppenkennzeichen 1939–1940 Aktiv 15. Oktober 1935–Mai 1945 (Kapitulation …   Deutsch Wikipedia

  • Panzer-Division — Panzerdivisionen (PzDiv) sind bewegliche militärische Kampfverbände, die aus Kampfpanzer und Hilfseinheiten bestehen. Die Zusammenfassung der eigenen Kampfpanzer zu selbständigen Divisionen wurde zuerst seitens der deutschen Wehrmacht… …   Deutsch Wikipedia

  • Panzer-Division Hermann Göring — Fallschirm Panzer Division 1. „Hermann Göring“ Truppenkennzeichen der Hermann Göring Division Aktiv 24. Februar 1933 als Polizeiabteilung z.b.V. „Weck …   Deutsch Wikipedia

  • Panzer-Division Clausewitz — 45. Panzer Division Aktiv 1. April 1945 [1]–8. Mai 1945 (Kapitulation) Land Deutsches Reich …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Panzer-Grenadier-Division — 3. Infanterie Division 3. Infanterie Division (mot.) 3. Panzer Grenadier Division Truppenkennzeichen Aktiv 23. Juni 1943–16. April 1945 (Kapitulation) …   Deutsch Wikipedia

  • Panzer-Division Schlesien — Aktiv Land Deutsches Reich NS  Deutsches Reich …   Deutsch Wikipedia

  • Panzer-Division Müncheberg — Aufstellung 5. Dezember 1944 Land Deutsches Reich NS   …   Deutsch Wikipedia

  • Panzer Division Marduk — Studioalbum von Marduk Veröffentlichung 1999 Label Osmose Productions Format …   Deutsch Wikipedia

  • Panzer-Division Holstein — Aktiv 10. Februar 1945–26. März 1945 Land Deutsches Reich NS   …   Deutsch Wikipedia

  • Panzer-Division Norwegen — Aktiv August 1943–1. Juli 1944 Land Deutsches Reich NS   …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”