Ariel (Film)
Filmdaten
Deutscher Titel Ariel (Alternativtitel: Ariel - Abgebrannt in Helsinki)
Originaltitel Ariel
Produktionsland Finnland
Originalsprache Finnisch
Erscheinungsjahr 1988
Länge 73 Minuten
Altersfreigabe FSK 16
Stab
Regie Aki Kaurismäki
Drehbuch Aki Kaurismäki
Produktion Aki Kaurismäki
Musik Esko Rahkonen

Rauli Somerjoki

Taisto Tammi
Kamera Timo Salminen
Schnitt Raija Talvio
Besetzung
  • Turo Pajala: Taisto Olavi Kasurinen
  • Susanna Haavisto: Irmeli Katariina Pihlaja
  • Matti Pellonpää: Mikkonen
  • Eeto Hilkamo: Riku
  • Erkki Pajala: Bergarbeiter

Ariel ist ein Film des finnischen Regisseurs Aki Kaurismäki aus dem Jahr 1988.

Er ist der zweite Teil von Kaurismäkis „Proletarischer Trilogie“ (finn. Työläis-trilogia), zu der auch Schatten im Paradies (Varjoja paratiisissa, 1986) und Das Mädchen aus der Streichholzfabrik (Tulitikkutehtaan tyttö, 1990) gehören.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Nach der Schließung eines Bergwerks in Nordfinnland ist Taisto Kasurinen arbeitslos. Von einem seiner früheren Kollegen wird ihm ein Auto hinterlassen als dieser sich das Leben nimmt. Taisto macht sich mit dem Wagen (ein Cabrio mit kaputtem Verdeck) auf den Weg nach Helsinki, um ein neues Leben zu beginnen. Dort verliebt er sich in Irmeli, eine alleinerziehende Mutter, die sich nur mühsam durch mehrere Jobs über Wasser hält. Taistos Suche nach einer Stelle bleibt jedoch erfolglos, seine Unterkunft wird ihm gekündigt und schließlich landet er auch noch zu unrecht im Gefängnis, weil er zufällig seinem Peiniger begegnet und diesen zusammenschlägt. Gemeinsam mit seinem Zellengenossen Mikkonen plant er einen Ausbruch und die Flucht aus Finnland (wobei „Ariel“ der Name der Fähre ist, mit der die beiden, zusammen mit Irmeli und ihrem Sohn Riku, das Land verlassen wollen). Um Geld für gefälschte Pässe zu bekommen, überfallen die beiden tollpatschig eine Bank. Als die Fälscher jedoch mehr Geld von ihnen verlangen, als ursprünglich vereinbart, kommt es zu einer Auseinandersetzung bei der Mikkonen tödlich verwundet wird, woraufhin Taisto die Gangster erschießt. Der Film endet am Hafen, wo Taisto, Irmeli und Riku in einem Boot zur "Ariel" übersetzen.

Kritik

  • film-dienst: Voller Poesie, knapp und schnörkellos erzählt und zugleich einem schonungslosen Realismus bei der Beschreibung gesellschaftlicher Zustände verpflichtet.
  • epd Film: "Ariel" knüpft vor allem an Bressons Sparsamkeit der Darstellung an. Da ist kein Bild, vor allem kein Wort zuviel. Kaurismäkis fünfter Spielfilm ist ein Meisterstück lakonischer Erzählweise.

Auszeichnungen

Internationales Filmfestival Moskau, 1989

National Society of Film Critics Award, USA 1991

  • Preis in der Kategorie Best fremdsprachiger Film

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ariel (Film) — Pour les articles homonymes, voir Ariel. Ariel est un film finlandais réalisé par Aki Kaurismäki, sorti en 1988. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique …   Wikipédia en Français

  • Ariel (film) — Pour les articles homonymes, voir Ariel. Ariel est un film finlandais réalisé par Aki Kaurismäki, sorti en 1988. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique …   Wikipédia en Français

  • Ariel (film) — Infobox Film name = Ariel director = Aki Kaurismäki producer = Aki Kaurismäki writer = Aki Kaurismäki starring = Turo Pajala Susanna Haavisto music = Esko Rahkonen Rauli Somerjoki Taisto Tammi cinematography = Timo Salminen editing = Raija Talvio …   Wikipedia

  • Ariel — (hebr. „Feuerherd Gottes“) steht für: Ariel (Engel), ein Engel Ariel (Vorname), ein Vorname Ariel (Luftgeist), eine literarische Figur in Shakespeares Der Sturm, Goethes Faust II und Alexander Popes Der Lockenraub Ariel (Lyrik), ein Gedicht und… …   Deutsch Wikipedia

  • Ariel — Infobox Given name 2 gender = Unisex meaning = Lion of GodAriel is an Archangel name (see Other section below) from the Hebrew Lion of God . Among the frequently occurring names from the 2000 U.S. Census… …   Wikipedia

  • Ariel Winter — Données clés Nom de naissance Ariel Winter Workman Naissance 28 janvier 1998 (1998 01 28) (13 ans) Los Angeles,  Cali …   Wikipédia en Français

  • Ariel Scheinermann — Ariel Scharon bei einer Pressekonferenz  Ariel Scharon?/i (hebräisch: אריאל שרון; genannt אריק Arik; * 27. Februar 1928 als Ariel Scheinermann in Kfar Malal …   Deutsch Wikipedia

  • Ariel Sharon — Ariel Scharon bei einer Pressekonferenz  Ariel Scharon?/i (hebräisch: אריאל שרון; genannt אריק Arik; * 27. Februar 1928 als Ariel Scheinermann in Kfar Malal …   Deutsch Wikipedia

  • Ariel Dorfman — (born May 6 1942 Buenos Aires) is a Chilean novelist, playwright, essayist, academic, and human rights activist.BackgroundDorfman, who is Jewish, was born in Argentina but his family moved to the United States shortly after his birth, and then… …   Wikipedia

  • Ariel Scharon — bei einer Pressekonferenz in Jerusalem (2003) Ariel Scharon?/ …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”