Ariel Toaff

Ariel Toaff (* 1942) ist ein italienischer Historiker und Lehrstuhlinhaber an der Bar-Ilan-Universität in Ramat Gan, Israel. Sein Fachgebiet ist die Geschichte der orientalischen Juden.[1] Toaff ist der Sohn des emeritierten Oberrabbiners von Rom, Elio Toaff.

Inhaltsverzeichnis

Buchveröffentlichung

Toaff veröffentlichte im Februar 2007 in Italien das Buch Pasque di Sangue („Passahfest des Blutes”) im Verlag Il Mulino. Darin versuchte er anhand von durch Folter zustande gekommenen Aussagen in Inquisitionsakten den angeblichen Ritualmord von Juden an Simon von Trient im 15. Jahrhundert als möglich nachzuweisen. Eine kleine Gruppe von deutschstämmigen Juden habe aus Rache möglicherweise Ritualmorde an Christen begangen.[2]

Das Buch stieß bereits seit einer Vorabrezension von Sergio Luzzatto auf einhellige Ablehnung in der Mediävistik[3] und Empörung in Israel und Italien. Kritiker bezeichnen Toaffs Thesen darin als unwissenschaftliche Rechtfertigung damals konstruierter Ritualmordlegenden. Fachhistoriker wiesen ihm schwere methodische Mängel und inhaltliche Fehlschlüsse nach.[4] Seine Universität rügte die vorzeitige Veröffentlichung des Buches im Ausland; israelische Politiker forderten eine Bestrafung Toaffs wegen Verunglimpfung der jüdischen Religion.[5] Auch sein Vater distanzierte sich von dem jüngsten Werk seines Sohnes.[6]

Nach einer Woche zog der Verlag auf Verlangen Toaffs die Restauflage des Buches zurück. Er bedauerte die Veröffentlichung in Italien, bekräftigte, es habe nie jüdische Ritualmorde gegeben[7], kündigte eine Überarbeitung an und sagte zu, den bisherigen Erlös aus dem Buchverkauf an die Anti-Defamation League zu übergeben.[8]

Nach grundlegender Überarbeitung erschien das Buch Ende Februar 2008 in Italien neu. Toaff weist in der neuen Fassung die Behauptung, Juden hätten Christenblut verwenden können, entschieden als Legende zurück.[9]

Publikationen (Auswahl)

Weblinks

Anmerkungen

  1. Bar-Ilan-Universität: Research Institutes and Centers
  2. „Ritualmord? Ariel Toaff“
  3. Ron Weinstein: A blood-stained version of history
  4. Johannes Heil (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg): „Pasque di sangue“ – Ariel Toaff und die Legende vom Ritualmord
  5. Israel heute, 27. Februar 2007: Gerichtsverfahren gegen Prof. Ariel Toaff
  6. Compass Infodienst Nr. 746
  7. Jerusalem Post: 'Jews never committed ritual murders' - 11. Februar 2007
  8. MKs demand the author of blood libel book be prosecuted
  9. Historian recants theory that Jews killed Christian child in ritual murder

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ariel Toaff — is a professor of Medieval and Renaissance History at Bar Ilan University. He is the son of Elio Toaff, a former Chief Rabbi of Rome.Among his works are The Jews in Medieval Assisi 1305 1487: A social and economic history of a small Jewish… …   Wikipedia

  • Ariel Toaff — Saltar a navegación, búsqueda Ariel Toaff es un historiador y profesor de historia israelí en la universidad Bar Ilan de Tel Aviv. Hijo del antiguo gran rabino de Roma, Elio Toaff, es un especialista de la historia de los judíos en Italia. Es… …   Wikipedia Español

  • Ariel Toaff — Pour les articles homonymes, voir Toaff. Ariel Toaff (né en 1942) est professeur d histoire à l Université Bar Ilan. Fils de l ancien Grand Rabbin de Rome Elio Toaff, il est spécialiste de l histoire des Juifs en Italie. Il est surtout connu pour …   Wikipédia en Français

  • Toaff — ist der Name folgender Personen Ariel Toaff (*1942), israelischer Historiker Elio Toaff (* 1915), italienischer Rabbiner Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Ariel (prénom) — Pour les articles homonymes, voir Ariel. Ariel est un prénom masculin et féminin provenant du nom d Ariel, ange dont le nom signifie « lion de Dieu » en hébreu. Ariel notables Hommes : Ariel Askénazi Ariel Atias Ariel Bercovich… …   Wikipédia en Français

  • Toaff — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Ariel Toaff (1942 ) est professeur d histoire à l Université Bar Ilan. Elio Toaff (1915 ) était le Grand Rabbin de Rome de 1951 à 2002.… …   Wikipédia en Français

  • Elio Toaff — (* 30. April 1915 in Livorno, Italien) ist emeritierter Großrabbiner von Rom und eine der wichtigsten jüdischen Nachkriegspersönlichkeiten Italiens. Leben Toaffs Geburtsstadt ist Livorno, wo sein Vater Rabbiner und Lehrer für alte Sprachen war.… …   Deutsch Wikipedia

  • Elio Toaff — Pour les articles homonymes, voir Toaff. Elio Toaff (Livourne, 30 avril 1915) était le Grand Rabbin de Rome de 1951 à 2002. Biographie L amitié de Elio Toaff avec Jean Paul II était très connue. Il accueillit le Saint Père le… …   Wikipédia en Français

  • Elio Toaff — (born April 30, 1915 in Livorno) is the former Chief Rabbi of Rome. On 13 April, 1986, he greeted and prayed with Pope John Paul II during an unannounced visit to the Synagogue of Rome.In 1947 he served as a rabbi in Venice and in 1951 he became… …   Wikipedia

  • Simon de Trente — était un garçon de la ville de Trente, alors dépendante du duc du Tyrol (aujourd hui en Italie). Il disparait dans des conditions mystérieuses aux alentours de la Pâques juive de 1475, donnant lieu a un des procès les plus connus pour accusation… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”