Arieseni
Arieşeni
Lepus
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Arieşeni (Rumänien)
DEC
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Alba
Koordinaten: 46° 29′ N, 22° 45′ O46.47638888888922.756944444444859Koordinaten: 46° 28′ 35″ N, 22° 45′ 25″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 859 m
Fläche: 63,10 km²
Einwohner: 1.838 (1. Juli 2007)
Bevölkerungsdichte: 29 Einwohner je km²
Postleitzahl: 517040
Telefonvorwahl: (+40) 02 58
Kfz-Kennzeichen: AB
Struktur und Verwaltung (Stand: 2008)
Gemeindeart: Gemeinde
Gliederung: Arieşeni, Avrămeşti, Bubeşti, Casa de Piatră, Cobleş, Dealu Bajului, Faţa Cristesei, Faţa Lăpuşului, Galbena, Hodobana, Izlaz, Pănteşti, Pătrăhăiţeşti, Poieniţa, Raviceşti, Ştei-Arieşeni, Sturu, Vanvuceşti
Bürgermeister: Vasile Marin Jurj (PNL)
Postanschrift: Principală, nr. 19
loc. Arieşeni, jud. Alba, RO-517040
Webpräsenz:

Arieşeni (ungarisch Lepus) ist eine Gemeinde im Kreis Alba (Rumänien). Sie besteht aus etwa 20 meist kleinen Siedlungen.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Das Gemeindegebiet von Arieşeni erstreckt sich über das Ursprungsgebiet des Flusses Arieşul Mare – eines Quellflusses des Arieş – im Bihor-Gebirge (Munţii Bihorului), im Westen Siebenbürgens. Die Kreishauptstadt Alba Iulia liegt ca. 80 km südöstlich. Wenige Kilometer südwestlich des Ortes befindet sich der höchste Gipfel des Bihor- und gleichzeitig des Apuseni-Gebirges, die Cucurbăta Mare (1849 m).

Geschichte

Bauernhof im Gemeindeteil Galbena

Das Dorf als solches wurde im Jahr 1909 unter dem Namen Lepus erstmals urkundlich erwähnt.[1] Die Siedlung besteht jedoch schon weit länger. Sie war Teil der 1673 erstmals erwähnten Großgemeinde Râul Mare[2] – die die Weiler im Tal des Arieşul Mare umfasste – und wurde vor allem durch Forst- und Weidewirtschaft geprägt.

Bevölkerung

Im Jahr 2002 bezeichneten sich die damals 1921 Einwohner der Gemeinde durchweg als Rumänen. Die Einwohnerzahl nahm seit dem Höhepunkt 1966 (damals 2990) deutlich ab.

Im Ort Arieşeni selbst lebten 2002 98 Personen.[3]

Verkehr

Arieşeni liegt an der Nationalstraße 75 von Turda nach Ştei. Diese führt westlich des Ortes über den Pass Vârtop, der eine wichtige Verbindung zwischen dem Kreischgebiet und Siebenbürgen darstellt.

Sehenswürdigkeiten

Kirche in Arieşeni

Im Ort steht eine 1791 errichtete Holzkirche (Înălţarea Domnului), die heute mit einem Blechdach gedeckt ist. In der Umgebung der Gemeinde liegen zahlreiche touristische Ausflugsziele des Bihor-Gebirges.

Einzelnachweise

  1. www.sate-comune.ro
  2. Siedlungsgeschichte des Motzenlandes
  3. www.kia.hu

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arieșeni — Lepus Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Arieşeni — Lepus Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Arieşeni —   Commune   …   Wikipedia

  • Arieșeni — Județ d Alba Arieșeni Statut : Commune Paysage d Arieșeni …   Wikipédia en Français

  • Arieseni — Original name in latin Arieeni Name in other language Arieseni, Arieeni State code RO Continent/City Europe/Bucharest longitude 46.47641 latitude 22.75741 altitude 834 Population 1876 Date 2012 06 12 …   Cities with a population over 1000 database

  • Pensiunea Cota 1000 Arieseni — (Arieşeni,Румыния) Категория отеля: Адрес: Bubesti 80 A, 517042 Arieş …   Каталог отелей

  • Pensiunea Juliana Arieseni — (Arieşeni,Румыния) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Str. Fata L …   Каталог отелей

  • Comuna Arieseni — Admin ASC 2 Code Orig. name Comuna Arieşeni Country and Admin Code RO.01.2381 RO …   World countries Adminstrative division ASC I-II

  • Arieş — Vorlage:Infobox Fluss/DGWK fehltKoordinaten fehlen! Hilf mit.Vorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS altVorlage:Infobox Fluss/ABFLUSS fehltVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Arieş Der Arieş in Rumä …   Deutsch Wikipedia

  • Arieș — Der Arieș in RumänienVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”