Arinna

Sonnengottheiten scheinen zusammen mit den Wettergöttern die bedeutendsten Götter im Hethiterreich gewesen zu sein. Von diesen, meist mit dem Sumerogramm UTU bezeichneten Gottheiten, sind drei besonders wichtig: Der Sonnengott des Himmels (nepisas UTU), die Sonnengöttin von Arinna (UTU Arinna) und die Sonnengöttin der Erde (taknas UTU).

Die Bedeutung der Sonnengöttin von Arinna im hethitischen Königtum lässt sich wahrscheinlich dadurch erklären, dass sie seit der Zeit Hattusili I. den Herrschern zur Legitimation diente und dass zu dieser Zeit Arinna Ort der Krönungszeremonie war. Als Partnerin des Wettergottes wurde sie spätestens in der Zeit Hattusilis III., mit Hepat gleichgesetzt, die ihrerseits neben dem hurritischen Wettergott Teššub an der Spitze des hurritischen Pantheons stand.

Allerdings ist UTU oft nicht näher bestimmt, weshalb es z.T. schwierig ist, wirklich zu sagen, welche Gottheit nun gemeint ist. Für UTU alleine gibt es sehr viele Interpretationsmöglichkeiten, nämlich hattisch Eštan, davon abgeleitet hethitisch Istanu, palaisch Tiyaz, luwisch Tiwat, hurritisch Šimegi und manchmal sogar akkadisch Šamaš. Manchmal glaubt man auch hinter hethitisch UTU Arinna die hattische Göttin Wurušemu zu sehen. Hinter dem hethitischen u-Stamm (UTU-us) der die Sonnengottheiten immer bezeichnet könnte auch das z.B. mit luw. Tiwat verwandte Wort Sius stehen, das im hethitischen normalerweise ganz allgemein den Gott bezeichnet. Ob eine weitere Verwendung als Name eines bestimmten Gottes gegeben ist, ist unklar.

Ein weiteres Problem dieser Sonnengottheiten ist, dass ihr Geschlecht differiert. Eštan scheint weiblich oder unbestimmten Geschlechtes zu sein, Istanu dagegen männlich, obwohl vermutet wird, dass dieser Name auch für die weibliche Sonnengöttin von Arinna verwendet wurde. Die restlichen oben erwähnten Götternamen weisen mit ziemlicher Sicherheit auf eine männliche Sonnengottheit hin.

Der Charakter der Sonnengöttin von Arinna ist ziemlich zwiespältig, einerseits ist sie, wie ihr Name sagt, eine Sonnengottheit, auch werden ihr, neben anthropomorphen Votivfiguren, Geschenke in Form von Sonnendisken geweiht. Andererseits aber hat sie eine starke Verbindung zur Erde und Fruchtbarkeit, ihr hattischer Name wird denn auch als "Mutter der Erde" gedeutet. Wahrscheinlich wurde dabei, wie auch bei der Zweiheit 'Sonnengott des Himmels' - 'Sonnengöttin der Erde', daran gedacht, dass die Sonne während der Nacht unter der Erde durchwandert und somit auch für die Fruchtbarkeit verantwortlich ist. Wegen ihres Unterweltaspekts wurde die Sonnengöttin von Arinna zeitweise auch mit der mesopotamischen Ereškigal gleichgesetzt.

Im politischen Leben war die Sonnengöttin von Arinna sicher die wichtigste der drei erwähnten Sonnengottheiten. Als Partnerin des Wettergottes von Hatti stand sie mit diesem zusammen an der Spitze des Pantheons. In Schwurgötterlisten ist sie so gut wie immer eine der ersten drei erwähnten Gottheiten. Zusammen mit ihrer Tochter Mezulla erhält die Sonnengöttin von Arinna weitaus die meisten der bezeugten Opfer für die Sonnengottheiten. Auch in den Gebeten ist sie die wichtigste angesprochene Gottheit, nur noch der Wettergott von Hatti hat etwa den gleichen Einfluss. Unter den Göttern, die für Feldzüge um Unterstützung angerufen werden, nimmt sie eine wichtige oder sogar die höchste Stellung ein.

Literatur

  • Haas, V.; Geschichte der hethitischen Religion (Handbuch der Orientalistik 15); E.J. Brill Verlag; Leiden, New York, Köln; 1994.
  • Yoshida, D.; Untersuchungen zu den Sonnengottheiten bei den Hethitern (Texte der Hethiter 22); Carl Winter/ Universitätsverlag; Heidelberg; 1996.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arinna — Saltar a navegación, búsqueda Arinna es el nombre por el que se le conoce a una diosa principal del panteón de la mitología hitita, siendo para los Hititas la diosas del Sol. Sin embargo el nombre Arinna era realmente el nombre del centro del… …   Wikipedia Español

  • Arinna — was the major cult center of the Hittite sun goddess, known as dUTU URU Arinna sun goddess of Arinna (Lycian Arñna, Greek Xanthos) . She is one of three important solar deities of the Hittite pantheon, besides UTU nepisas the sun of the sky and… …   Wikipedia

  • Arinna — Déesse soleil d Arinna La déesse soleil d Arinna est la déesse principale du panthéon hittite. Son nom en idéogrammes cunéiformes hittites est composé avec le symbole du soleil, suivi de celui de la ville d Arinna, puis du symbole de la déesse.… …   Wikipédia en Français

  • Sonnengöttin von Arinna — Sonnengottheiten scheinen zusammen mit den Wettergöttern die bedeutendsten Götter im Hethiterreich gewesen zu sein. Von diesen, meist mit dem Sumerogramm UTU bezeichneten Gottheiten, sind drei besonders wichtig: Der Sonnengott des Himmels… …   Deutsch Wikipedia

  • Deesse-soleil d'Arinna — Déesse soleil d Arinna La déesse soleil d Arinna est la déesse principale du panthéon hittite. Son nom en idéogrammes cunéiformes hittites est composé avec le symbole du soleil, suivi de celui de la ville d Arinna, puis du symbole de la déesse.… …   Wikipédia en Français

  • Déesse-Soleil D'Arinna — La déesse soleil d Arinna est la déesse principale du panthéon hittite. Son nom en idéogrammes cunéiformes hittites est composé avec le symbole du soleil, suivi de celui de la ville d Arinna, puis du symbole de la déesse. La ville d Arinna, le… …   Wikipédia en Français

  • Déesse-soleil d'arinna — La déesse soleil d Arinna est la déesse principale du panthéon hittite. Son nom en idéogrammes cunéiformes hittites est composé avec le symbole du soleil, suivi de celui de la ville d Arinna, puis du symbole de la déesse. La ville d Arinna, le… …   Wikipédia en Français

  • Déesse-soleil d'Arinna — La déesse soleil d Arinna est la déesse principale du panthéon hittite. Son nom en idéogrammes cunéiformes hittites est composé avec le symbole du soleil, suivi de celui de la ville d Arinna, puis du symbole de la déesse. Lieux de culte La ville… …   Wikipédia en Français

  • Park Arinna — (Гюндоган,Турция) Категория отеля: Адрес: 34 Kizilburun Cad. Gundogan Bodrum, 48400 Гюн …   Каталог отелей

  • Hethitische Geographie — Die Hauptquelle für unsere Kenntnisse der hethitischen Geographie sind Keilschrift und Hieroglyphenurkunden, besonders Berichte über Feldzüge und Besuche der Könige an Kultorten (Itinarien) für verschiedene Feiertage, wie das KI.LAM Fest, das… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”