Ariobarzanes (Pontos)

Ariobarzanes († um 256 v. Chr.) war von 266 v. Chr. bis zu seinem Tod König des Reiches Pontos am Schwarzen Meer.

Ariobarzanes war Sohn und Nachfolger von Mithridates I. Er gelangte in den Besitz der Stadt Amastris in Paphlagonien und verbündete sich, wie bereits sein Vater, mit den Galatern. Er starb kurz nach dem Feldzug des Seleukidenkönigs Antiochos II. gegen Byzanz. Sein Nachfolger wurde Mithridates II..

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ariobarzanes — ist ein Herrschername der Dynastie von Kios, die später zu Königen von Pontos aufstiegen. Den Namen trugen: Ariobarzanes I. (Kios) (4. Jh. v. Chr.) Ariobarzanes II. (Kios) (reg. 363 337 v. Chr.) Ariobarzanes (Pontos) (reg …   Deutsch Wikipedia

  • Ariobarzanes II. Philopator von Kappadokien — Ariobarzanes II. Philopator, Sohn des Ariobarzanes I. Philoromaios, war von 63 oder 62 v. Chr. bis etwa 51 v. Chr. König von Kappadokien. Er war mit der Tochter Mithridates VI. von Pontos, Athenais, verheiratet. Sein Sohn Ariobarzanes III.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ariobarzanes I. von Kios — war der erste bekannte Vertreter der Dynastie, die zunächst in der Stadt Kios am Marmarameer regierte und später in der Zeit der Diadochen zu den Königen von Pontos aufstiegen. Der Name Ariobarzanes taucht gegen Ende des 5. und zu Beginn des 4.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ariobarzanes III. (Kappadokien) — Ariobarzanes III. Eusebes Philorhomaios war von 51 v. Chr. bis 42 v. Chr. König von Kappadokien. Er wurde vom römischen Senat als Nachfolger seines Vaters Ariobarzanes II. Philopator anerkannt.[1] Laut dem römischen Redner… …   Deutsch Wikipedia

  • Ariobarzanes II. (Kappadokien) — Ariobarzanes II. Philopator, Sohn des Ariobarzanes I. Philorhomaios und der Athenais Philostorgus,[1] war von 63 oder 62 v. Chr. bis etwa 51 v. Chr. König von Kappadokien. Er war mit Athenais, wohl einer Tochter Mithridates VI …   Deutsch Wikipedia

  • Ariobarzanes I. (Kios) — Ariobarzanes I. von Kios war der erste bekannte Vertreter der Dynastie, die zunächst in der Stadt Kios am Marmarameer regierte und später in der Zeit der Diadochen zu den Königen von Pontos aufstiegen. Der Name Ariobarzanes taucht gegen Ende des… …   Deutsch Wikipedia

  • Ariobarzanes II. (Kios) — Ariobarzanes von Kios (altgriech: Ἀριοβαρζάνης) herrschte in den Jahren 363 v. Chr. bis 337 v. Chr. in Kios, einer Stadt an der Ostküste des Marmarameers. Nach Diodor starb Ariobarzanes im Jahr 337 v. Chr. nach einer Herrschaftszeit von… …   Deutsch Wikipedia

  • Pontos [2] — Pontos, die nordöstliche Landschaft Kleinasiens, begrenzt von Paphlagonien, Galatien, Kappadokien, Groß u. Kleinarmenien, Kolchis u. dem Schwarzen Meer; ihre Grenze bildete gegen Westen der Halys, gegen Süden der Antitauros u. Paryadres, gegen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Mithridates I. (Pontos) — Mithridates I. Ktistes (griech: Mιθριδάτης Kτίστης; * um 349 v. Chr., † 266 v. Chr.) war der Begründer (das ist die deutsche Bedeutung des griechischen Beinamens Ktistes) des Königreiches Pontos an der Südküste des Schwarzen Meeres. Sowohl von… …   Deutsch Wikipedia

  • Mithridates II. (Pontos) — Mithridates II. war der dritte König von Pontos. Er regierte von etwa 256/250 bis etwa 220 v. Chr. Leben Mithridates II. war der Sohn des Königs Ariobarzanes von Pontos, der ein Bündnis mit den Galatern eingegangen war. Offenbar war es dann aber… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”