Ariobarzanes III. Eusebes Philoromaios von Kappadokien

Ariobarzanes III. Eusebes Philoromanus war von 51 v. Chr. bis 42 v. Chr. König von Kappadokien. Er wurde vom römischen Senat als Nachfolger seines Vaters Ariobarzanes II. Philopator eingesetzt.[1] Laut Cicero, der damals Kilikien als Proconsul verwaltete, war Ariobarzanes am Hof von Feinden umgeben, zu denen auch seine Mutter gehörte.[2] Obgleich ursprünglich Parteigänger des Gnaeus Pompeius Magnus, wurde er nach dem Ende des Bürgerkriegs von Gaius Iulius Caesar in seiner Position belassen, sein Reich um das Gebiet von Armenia minor erweitert. Gaius Cassius Longinus, einer der Verschwörer gegen Caesar, ließ Ariobarzanes 42 v. Chr. wegen mangelnder Unterstützung der Verschwörer töten.

Literatur

  • Michael Henke: Kappadokien in hellenistischer Zeit. Münster 2005.

Einzelnachweise

  1. Cicero, epistulae ad familiares 2, 17, 7 und 15, 2, 4
  2. Cicero, epistulae ad familiares 15, 4, 6; Cicero, epistulae ad Atticum 5, 20, 6

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ariobarzanes II. Philopator von Kappadokien — Ariobarzanes II. Philopator, Sohn des Ariobarzanes I. Philoromaios, war von 63 oder 62 v. Chr. bis etwa 51 v. Chr. König von Kappadokien. Er war mit der Tochter Mithridates VI. von Pontos, Athenais, verheiratet. Sein Sohn Ariobarzanes III.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ar — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”