Ariost
Tizian: Ludovico Ariosto (um 1510)

Ludovico Ariosto (deutsch Ariost) (* 8. September 1474 in Reggio nell’Emilia; † 6. Juli 1533 in Ferrara) war ein italienischer Dichter der Renaissance und Paladin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Statue des Dichters in Reggio nell’Emilia

Ariosto war der Sohn eines Hofbeamten der Familie Este in Ferrara. Er studierte anfangs Jura, wechselte aber bald zur Sprach- und Dichtkunst.

Nach dem Tod seines Vaters trat er in die Dienste des Kardinals Ippolito I. d’Este. Da er sich mit seinem Dienstherrn eigentlich von Anfang an nicht verstand, wechselte er bald an den Hof von Herzog Alfonso I. d’Este. Dieser berief ihn unter anderem zum Gouverneur von Garfagnana.

Ariosto diente nicht nur seinen beiden Dienstherren, sondern gelegentlich auch anderen Mitgliedern der Familie Este als Diplomat und Berater.

Seine letzten Lebensjahre verbrachte er glücklich verheiratet mit Alessandra Strozzi und zurückgezogen in Ferrara. Hier konnte er sich ungestört seinem Hauptwerk, dem Epos Der rasende Roland widmen.

Im Umgang mit seinen Mitmenschen war der Dichter sehr angenehm. Es wird von ihm berichtet, oft habe er einen ganzen Tag über einen einzigen treffenden Satz sinnieren können.

Im Alter von 59 Jahren starb Ludovico Ariosto am 6. Juli 1533 in Ferrara.

Werke

Ludovico Ariosto
  • Hauptwerk: Orlando furioso, 1516-32. Erste dt. (Teil-)Übersetzung: Die Historie vom rasenden Roland von Diederich von dem Werder, 1632-36; Prosa-Übersetzung von Wilhelm Heinse: Roland der Wüthende, 1782-83; erste vollständige Vers-Übersetzung von Johann Diederich Gries: Der rasende Roland, 1808, rev. 1827-28; weitere Übersetzungen von Karl Streckfuß, 1839; Hermann Kurtz, 1840; Otto Gildemeister, 1882, und Alfons Kissner, 1908, rev. 1922.
  • Komödien:
    • La Cassaria, 1508 (dt. Die Kastenkomödie, übers. v. Alfons Kissner, 1909)
    • I suppositi, 1509 (dt. Die Untergeschobenen, dito)
    • Il negromante, 1520 (dt. Der Nekromant, dito)
    • La Lena, 1528 (dt. Lena, die Kupplerin, dito)
  • Sieben Satiren (Satire, 1517–1525)
  • Lyrik: Oden, Sonette

Standbilder und Denkmäler

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ariost — Ari|ọst, Ari|ọs|to (italienischer Dichter) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ludovico Ariosto — Tizian: Ludovico Ariosto (um 1510) Ludovico Ariosto (deutsch Ariost) (* 8. September 1474 in Reggio nell’Emilia; † 6. Juli 1533 in Ferrara) war ein italienischer Humanist, Militär, Höfling und Autor. Sein Hauptwerk, das Versepos Orlando furioso …   Deutsch Wikipedia

  • Orlando Furioso — Dieser Artikel behandelt das Epos Der rasende Roland. Für die Eisenbahn auf Rügen siehe Rasender Roland. Für den gleichnamigen Film des DFF siehe: Der rasende Roland (Film) Der rasende Roland (Illustration von Gustave Doré) Der rasende Roland… …   Deutsch Wikipedia

  • Der rasende Roland — (Illustration von Gustave Doré) …   Deutsch Wikipedia

  • Italienische Literatur — Italienische Literatur. Die J. L., wie auch die aller übrigen romanischen Völker, hat sich nicht auf durchaus selbständige Weise entfaltet. Ist auch die von Petrarca vertretene Ansicht, daß sie eine unmittelbare Fortsetzung der Römischen sei,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • I Suppositi — ist eine Komödie von Ludovico Ariosto in fünf Akten, die am 6. Februar 1509 am Hof von Ferrara uraufgeführt wurde. Es handelt sich dabei um die zweite Komödie Ariosts. Sie beeinflusste spätere italienische Komödien, wie z.B.: Bernardo da… …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Gildemeister — Porträt Otto Gildemeisters aus den Jahr 1898 von Gottfried Joseph Hofer …   Deutsch Wikipedia

  • Tasso, Torquato — Tasso, Torquato. Wer kennt nicht das lebensvolle Portrait dieses unglücklichen Dichters, in dessen Auge die Flamme der Begeisterung, umdüstert von Träumen des Wahnsinns zuckt? Dunkel flicht sich in das verworrene Haar das finstere Blatt des… …   Damen Conversations Lexikon

  • Shin-ichiro Miki — Born March 18, 1968 (1968 03 18) (age 43) Tokyo, Japan Occupation Voice Actor Agent 81 Produce …   Wikipedia

  • Ariosto — Tizian: Ludovico Ariosto (um 1510) Ludovico Ariosto (deutsch Ariost) (* 8. September 1474 in Reggio nell’Emilia; † 6. Juli 1533 in Ferrara) war ein italienischer Dichter der Renaissance und Paladin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”