Arisaka T-38

Arisaka T-38
Arisaka T-38
Allgemeine Information
Zivile Bezeichnung: Arisaka T-38
Militärische Bezeichnung: Gewehr Typ 38
Entwickler:/Hersteller: Arisaka
Entwicklungsjahr: 1905
Herstellerland: Japan
Produktionszeit: 1905 bis 1945
Modellversionen: T-11
Waffenkategorie: Gewehr
Maße
Gesamtlänge: 1280 mm
Gewicht:
(mit leerem Magazin):
3,95 kg
Lauflänge:

800 mm

Technische Daten
Kaliber:

6,5 x 50 mm Arisaka

Mögliche Magazinfüllungen: 5 Patronen
Munitionszufuhr: festinstalliertes Kastenmagazin
Verschluss: Zylinderverschluss im Kammerstängel
Ladeprinzip: Mehrlader
Liste der Handfeuerwaffen

Das Arisaka T-38 (jap. 三八式歩兵銃, samba chishiki hohei jū) war das Standardgewehr des japanischen Heeres zwischen 1905 und 1939. Die Modellbezeichnung bezieht sich auf das Jahr der Einführung 1905, das 38. Thronjahr des damals amtierenden japanischen Kaisers Meiji. Im Jahre 1894 beauftragte die Heeresleitung des japanischen Kaiserreiches den renommierten Oberst Nariake Arisaka als Leiter einer Kommission mit der Entwicklung einer effektiven und günstig herzustellenden Waffe. Der im Russisch-Japanischen Krieg 1905 verwendete Typ 30 des Arisakagewehrs wies einige Defizite auf, so dass 1906 das T-38 als verbesserte Version in die Produktion ging und bis 1940 über drei Millionen Exemplare an das kaiserliche Heer ausgegeben wurden.

Das Arisakagewehr war ein Repetiergewehr, das stark vom deutschen Mauser Gewehr 98 beeinflusst war. Dieser Standard konnte jedoch bei weitem nicht erreicht werden. Das T-38 war ein recht schweres Gewehr (ca. 4,25 kg), das besonders im Nahkampf sehr umständlich war. Außerdem war es mit aufgepflanztem Bajonett über 166 cm lang und somit größer als der durchschnittliche japanische Soldat dieser Zeit. Über einen Magazinkasten konnten 5 Patronen des Kalibers 6,5 x 50 mm verschossen werden. Er konnte einzeln oder per Ladestreifen nachgeladen werden. Als Bajonett wurde weiterhin das Typ 30 (Klingenlänge 40 cm) verwendet.

Die Erfahrungen im Japanisch-Chinesischen Krieg führten zu der Überlegung, eine neue Gewehrmunition im Kaliber 7,7 × 58 mm einzuführen. Dieses Kaliber wurde bereits für das schwere MG Typ 92 und das leichte MG Typ 97 verwendet. Das hierfür entwickelte Gewehr erhielt die Bezeichnung Arisaka Typ 99 und wurde 1939 eingeführt. Es entsprach weitgehend dem Typ 38 und sollte dieses ablösen. Ab 1940 wurde hauptsächlich die Kurzversion des Typ 99 produziert. Beide Modelle waren bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs nebeneinander im Einsatz.

Versionen

  • Typ 38 kurz: Lauflänge 64 cm, Gesamtlänge 110 cm, Gewicht 3,8 kg
  • Typ 38 Karabiner (Kavalleriegewehr): Lauflänge 50 cm, Gesamtlänge 96 cm, Gewicht 3,5 kg
  • Typ 44 Karabiner: wie Typ 38 Karabiner, rückwärts klappbares Nadelbajonett, eingeführt 1911
  • Typ 97 Scharfschützengewehr: wie Typ 38, Zielfernrohr mit 2,5-facher Vergrößerung, eingeführt 1937
  • Typ I: wie Typ 38, Carcano-Verschluss, für die japanische Marine in Italien produziert
  • Typ 99: Umwandlung für Munition im Kaliber 7,7 × 58 mm Arisaka, Lauflänge 66 cm (Kurzversion), Gewicht 3,7 kg, eingeführt 1939
  • Typ 2 Fallschirmjägergewehr: wie Typ 99, Vorderschaft mit Lauf abnehmbar, eingeführt 1943


Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arisaka — Saltar a navegación, búsqueda Arisaka El arisaka es un tipo de fusil que fue el reglamentario de la infantería japonesa desde 1897. El calibre del arisaka es de 6,5 mm., de tipo Mauser. Su cargador y depósito contienen cinco cartuchos pudiéndose… …   Wikipedia Español

  • Arisaka — Infobox Weapon|is ranged=yes name=Arisaka rifle caption=Type 99 long rifle origin=flagcountry|Empire of Japan type=Bolt Action Service Rifle designer=Nariakira Arisaka design date=1897 service=1898 1945 cartridge=6.5x50mm Arisaka 7.7x58mm Arisaka …   Wikipedia

  • Arisaka 38 и 99 —         Винтовка Arisaka Тип 38 / Тип 99 (Япония) 6.5мм пехотная винтовка Arisaka Тип 30 6.5мм пехотная винтовка Arisaka Тип 38 6.5мм пехотная винтовка Arisaka Тип 38. Вид на ствольную коробку, крышка затвора снята 6.5мм пехотная Arisaka Тип 38.… …   Энциклопедия стрелкового оружия

  • Arisaka T-11 — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • arisaka — noun or arisaka rifle |arə|säkə, |är ( s) Usage: usually capitalized A Etymology: after Col. Nariaka Arisaka died 1915 Jap. army officer & superintendent of Tokyo arsenal : any of a series of bolt action rifles of about .30 caliber that were… …   Useful english dictionary

  • Arisaka T-99 — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • arisaka — ari·sa·ka …   English syllables

  • Arisaka Typ 99 — Allgemeine Information Zivile Bezeichnung: Typ 99 …   Deutsch Wikipedia

  • Arisaka Typ 38 — Allgemeine Information Zivile Bezeichnung: Ar …   Deutsch Wikipedia

  • Arisaka m38 — Saltar a navegación, búsqueda El Arisaka M38 es un fusil de sistema de cerrojo utilizado masivamente por las tropas japonesas en la segunda guerra mundial. Su cargador más común era interno y fijo, alimentado con un peine de 5 balas 6.5mm Arisaka …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.