Aristagoras

Aristagoras († 497 v. Chr., gefallen) war ein Tyrann von Milet.

Der Schwiegersohn des Tyrannen Histiaios von Milet übernahm dessen Thronnachfolge, als Histiaios von dem Perserkönig Dareios I. nach Susa gerufen wurde und gab sich, seinem Schwiegervater an Ehrgeiz vergleichbar, zunächst als getreuer Vasall Persiens.

Er versuchte in der Folgezeit erfolglos, sich durch die Rückgewinnung der Insel Náxos, die sich von Persien losgesagt hatte, Verdienste zu erwerben. Um einer persischen Bestrafung zuvorzukommen, plante er 500 v. Chr. den Ionischen Aufstand und einen Feldzug gegen die persische Machtmetropole Susa. Die ehrgeizigen Pläne, die im Einvernehmen mit dem Demos Milets in Angriff genommen wurden, scheiterten jedoch. Der Aufstand wurde von einem Heer unter dem persischen Feldherrn Harpagos niedergeschlagen und die kleinasiatischen Griechenstädte von den Persern zurückerobert.

Aristagoras floh daraufhin mit einer Anzahl von Kolonisten nach Thrakien und fiel dort 497 v. Chr. bei Kämpfen gegen den thrakischen Stamm der Edoner in der Nähe des späteren Amphipolis.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aristagoras — was the leader of Miletus in the late 6th century BC and early 5th century BC.He was the son of Molpagoras, and son in law (and nephew) of Histiaeus, whom the Persians had set up as tyrant of Miletus. Aristagoras gained control of the city when… …   Wikipedia

  • Aristágoras — Saltar a navegación, búsqueda Sin imagen disponible Fecha de nacimiento: Fecha de su muerte: Datos históricos relevantes: Tirano de Mileto a caballo de los siglos VI y V adC Padres …   Wikipedia Español

  • Aristagoras — (en grec Αρισταγόρας ο Μιλήσιος, date de naissance et de mort inconnues) fut le tyran de la ville ionienne de Milet vers la fin du VIe siècle et le début du Ve siècle av. J. C. Biographie Il est le fils de Molpagoras et le beau fils et neveu de… …   Wikipédia en Français

  • Aristagŏras — Aristagŏras, Sohn des Molpagoras, Schwiegersohn des Histiäos u. dessen Nachfolger als Tyrann von Milet. Damals waren die Aristokraten von den Demokraten aus Naxos vertrieben worden; A. beredete den König Darios, eine Flotte auszurüsten u. die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aristagŏras — Aristagŏras, Tyrann von Milet, war Schwiegersohn und Vetter des Histiäos und erhielt nach dessen Abberufung die oberste Gewalt in Milet. Aus Furcht vor Strafe wegen des Scheiterns eines von ihm gegen Naxos geführten Unternehmens reizte er 500 v.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aristagoras — Aristagŏras, Tyrann von Milet unter pers. Oberhoheit, veranlaßte, um der Verantwortung wegen des Scheiterns einer Unternehmung gegen Naxos zu entgehen, 500 v. Chr. die ion. Städte Kleinasiens zum Aufstand. Nach der Niederlage der Griechen 498… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aristagoras — Aristagoras,   griechisch Aristagọras, Tyrann von Milet, ✝ 497 v. Chr. Nach Misslingen einer persischen Expedition gegen Naxos entfachte er den Ionischen Aufstand (500 v. Chr.) gegen die Perser. Als dieser zu scheitern drohte, zog er mit… …   Universal-Lexikon

  • ARISTAGORAS — I. ARISTAGORAS Cyzicenus, Herodot. Musâ 4. Item, Cumanus. Ibid. II. ARISTAGORAS Historicus, nomen sibi perperit Aegyptiacis suis, quorum primi libri Steph. meminit, in Τάκομψος, secundi autem testimoniô utitur, in Νικίου κώμη. Α῾πλῶς quoque hoc… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Aristagoras — died 497 Tyrant of Miletus. He assumed his regency from his father in law, Histiaeus (d. 494 BC), who had lost the trust of the Persian emperor, Darius I. Possibly incited by Histiaeus, and with support from Athens and Eretria, Aristagoras raised …   Universalium

  • Aristágoras — (m. 497BC). Tirano de Mileto. Asumió la regencia en reemplazo de su suegro, Histieo (m. 494 BC), quien había perdido la confianza del emperador persa Darío I. Posiblemente incitado por Histieo, y con el apoyo de Atenas y de Eretria, Aristágoras… …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”