Morton Rhue
Morton Rhue bei einer Lesung im Gymnasium Langenau am 9. März 2006

Morton Rhue (* 5. Mai 1950 in New York City; eigentlich Todd Strasser) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller. Sein Künstlername ist nach eigenen Angaben ein Wortspiel aus den französischen Wörtern Mort (Tod = Todd) und Rue (Straße = Strasser).

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Seine Kindheit verbrachte er auf Long Island. Nach seiner Schulzeit studierte Morton Rhue zuerst an einem College in New York, welches er jedoch bald wieder verließ. Wenig später lebte er in Europa, wo er seinen Lebensunterhalt als Straßenmusiker verdiente. Als er wieder in die USA zurückkehrte, fing er an Literatur am Beloit College im US-Bundesstaat Wisconsin zu studieren, wo er 1974 seinen Abschluss machte. Danach arbeitete er einige Jahre lang sowohl als Zeitungsreporter für den Middleton Times Herald-Record, als auch für die Firma Compton Advertising als Werbetexter.

Damals schrieb er schon Kurzgeschichten, die in The New York Times, The New Yorker oder im Esquire veröffentlicht wurden. 1978 wurde sein erster Roman mit dem Titel Angel Dust Blues veröffentlicht. Mit diesem verdiente er so viel Geld, dass er sich eine Glückskeksfabrik kaufen konnte und von deren Gewinn 12 Jahre leben konnte. In den USA hat er sich durch weitere zahlreiche Publikationen sowie durch mehrere Romane für Jugendliche einen Namen gemacht. Im deutschen Sprachraum wurde er vor allem durch das Buch Die Welle bekannt, das zum Lektürekanon in vielen Schulen gehört und 2008 als Grundlage für Regisseur Dennis Gansels gleichnamigen Kinofilm diente.

Rhue greift in seinen Büchern kontroverse Themen wie den Nationalsozialismus, Gewalt an Schulen oder Obdachlosigkeit auf und bearbeitet sie für Jugendliche. Morton Rhue lebt heute mit seiner Frau und seinen beiden Kindern wieder in New York.

Privatleben

Rhue heiratete 1981 seine Ehefrau Pamela Older, mit der er zwei Kinder hat und seit 1990 in Westchester County lebt.

Auszeichnungen

  • 1995: New York State Library Association Award for Outstanding Children's Literatur
  • 1996: Children's Choice-Auszeichnung der internationalen Reading Association

Werke

  • Esel des Monats November 2008
  • LesePeter Buchpreis, Oktober 2008

Weblinks

 Commons: Morton Rhue – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rhue — steht für: drei Flüsse in Frankreich die Rhue (Fluss), auch Grande Rhue genannt, ein linker Nebenfluss der Dordogne, die Petite Rhue, ein linker Nebenfluss der Rhue, die Petite Rhue d’Eybes, ein linker Nebenfluss der Petite Rhue. ein Dorf nahe… …   Deutsch Wikipedia

  • Todd Strasser — Morton Rhue bei einer Lesung im Gymnasium Langenau am 9. März 2006 Morton Rhue (* 5. Mai 1950 als Todd Strasser in New York City) ist ein US amerikanischer Schriftsteller. Sein Künstlername ist nach eigenen Angaben ein Wortspiel aus den… …   Deutsch Wikipedia

  • Die Welle (Roman) — Die Welle (englisch The Wave) ist ein Roman aus dem Jahr 1981 von Morton Rhue, der Ereignisse an einer Highschool in einer US amerikanischen Kleinstadt beschreibt. Die deutsche Übersetzung von Hans Georg Noack erschien 1984 unter dem Titel… …   Deutsch Wikipedia

  • Give A Boy A Gun — Ich knall euch ab! (engl. Originaltitel: Give a Boy a Gun) ist ein Roman des US amerikanischen Schriftstellers Morton Rhue, von dem auch der bekannte Roman Die Welle stammt. In den USA erschien der Roman im Jahr 1999, in deutscher Sprache im Jahr …   Deutsch Wikipedia

  • Ich knall euch ab — Ich knall euch ab! (engl. Originaltitel: Give a Boy a Gun) ist ein Roman des US amerikanischen Schriftstellers Morton Rhue, von dem auch der bekannte Roman Die Welle stammt. In den USA erschien der Roman im Jahr 1999, in deutscher Sprache im Jahr …   Deutsch Wikipedia

  • Ich knall euch ab! — (engl. Originaltitel: Give a Boy a Gun) ist ein Roman des US amerikanischen Schriftstellers Morton Rhue, von dem auch der bekannte Roman Die Welle stammt. In den USA erschien der Roman im Jahr 1999, in deutscher Sprache im Jahr 2002. Es handelt… …   Deutsch Wikipedia

  • Boot Camp — Ein Bootcamp ist ein Trainingslager für Rekruten, die dort eine Grundausbildung erhalten, weiter gibt es Bootcamps zur Erziehung von Straffälligen oder Jugendlichen. Inhaltsverzeichnis 1 Begriff 2 Rehabilitation 3 Erziehung 4 Kritik 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Drill-Lager — Ein Bootcamp ist ein Trainingslager für Rekruten, die dort eine Grundausbildung erhalten, weiter gibt es Bootcamps zur Erziehung von Straffälligen oder Jugendlichen. Inhaltsverzeichnis 1 Begriff 2 Rehabilitation 3 Erziehung 4 Kritik 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Drilllager — Ein Bootcamp ist ein Trainingslager für Rekruten, die dort eine Grundausbildung erhalten, weiter gibt es Bootcamps zur Erziehung von Straffälligen oder Jugendlichen. Inhaltsverzeichnis 1 Begriff 2 Rehabilitation 3 Erziehung 4 Kritik 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Erziehungscamp — Ein Bootcamp ist ein Trainingslager für Rekruten, die dort eine Grundausbildung erhalten, weiter gibt es Bootcamps zur Erziehung von Straffälligen oder Jugendlichen. Inhaltsverzeichnis 1 Begriff 2 Rehabilitation 3 Erziehung 4 Kritik 5 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”