Aristide Cavallari

Aristide Kardinal Cavallari (* 8. Februar 1849 in Chioggia, Provinz Venedig, Italien; † 24. November 1914 in Venedig) war Erzbischof und Patriarch von Venedig.

Leben

Aristide Cavallari erhielt seine Ausbildung im Seminar von Chioggia und in Venedig. 1872 empfing er das Sakrament der Priesterweihe und wurde anschließend als Gemeindeseelsorger in Venedig eingesetzt.

1903 ernannte ihn Papst Pius X. zum Titularbischof von Philadelphia in Lydia und zum Weihbischof in Venedig. Die Bischofsweihe empfing Aristide Cavallari durch Francesco Kardinal Satolli. 1904 wurde er zunächst Generalvikar, wenige Monate darauf Patriarch von Venedig. 1907 nahm ihn der Papst als Kardinalpriester mit der Titelkirche Santa Maria in Cosmedin pro hac vice in das Kardinalskollegium auf. Aristide nahm am Konklave des Jahres 1914 teil. Er starb am 24. November 1914 und wurde auf dem Friedhof „S. Michele“ in Venedig bestattet. 1957 wurden seine Gebeine in die Kathedrale von Venedig übertragen.

Literatur

  • Antonio Niero: I patriarchi di Venezia. Da Lorenzo Giustiniani ai nostri giorni. Venice 1961

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Giuseppe Melchiorre Kardinal Sarto Patriarch von Venedig
1904–1914
Pietro Kardinal La Fontaine

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aristide Cavallari — Pour les articles homonymes, voir Cavallari. Aristide Cavallari Biographie Naissance 8 février 1849 à Chioggia …   Wikipédia en Français

  • Aristide Cavallari — infobox cardinalstyles cardinal name=Aristide Cardinal Cavallari dipstyle=His Eminence offstyle=Your Eminence See=Venice| His Most Reverend Eminence Aristide Cardinal Cavallari (8 February 1849 24 November 1914) was a Cardinal of the Roman… …   Wikipedia

  • Cavallari — ist der Name von: Aristide Cavallari (1849–1914), Erzbischof von Venedig Francesco Saverio Cavallari (1809–1896), italienischer Architekt, Maler und Archäologe auf Sizilien Kristin Cavallari (* 1987), US amerikanische Schauspielerin Rosetta… …   Deutsch Wikipedia

  • Cavallari —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Cavallari est un patronyme italien, porté par plusieurs personnalités, de nationalité italienne ou d origine italienne (ordre… …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Cat–Caz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 8. Feber — Der 8. Februar ist der 39. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 326 Tage (in Schaltjahren 327 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Cardinal electors in Papal conclave, 1914 — The following were the cardinal electors in the 1914 papal conclave. Arranged by region (not by the linguistic groups commonly used in universal church senacles), and within each alphabetically (not the official order of precedence, which is not… …   Wikipedia

  • Liste der Kardinalskreierungen Pius’ X. — Papst Pius X. kreierte im Verlaufe seines Pontifikates 50 Kardinäle in sieben Konsistorien. Inhaltsverzeichnis 1 9. November 1903 2 11. Dezember 1905 3 15. April 1907 4 16. Dezemb …   Deutsch Wikipedia

  • Cardinaux créés par Pie X — Liste des cardinaux créés par Pie X Liste des cardinaux créés par Pie X : Sommaire 1 Créés le 9 novembre 1903 2 Créés le 11 décembre 1905 3 Créés le 15 avril 1907 …   Wikipédia en Français

  • Liste Des Cardinaux Créés Par Pie X — Liste des cardinaux créés par Pie X : Sommaire 1 Créés le 9 novembre 1903 2 Créés le 11 décembre 1905 3 Créés le 15 avril 1907 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”