Aristides Maria Pereira
President Aristides Maria Pereira bei seiner Ankunft in den Vereinigten Staaten, 1983

Aristides Maria Pereira (* 17. November 1923 auf Boa Vista, Kap Verde) war der Präsident Kap Verdes von 1975 bis 1991.

Pereiras erste größere Regierungsposition war Chef für Telekommunikation in Guinea-Bissau. Von den späten 40er Jahren an bis zur Unabhängigkeit Kap Verdes engagierte er sich für die anti-koloniale Bewegung, er organisierte Streiks und stieg damit in der Hierarchie der Afrikanischen Unabhängigkeitspartei Guineas und Kap Verdes (PAICV) auf.

Obwohl Pereira anfänglich versprach, eine demokratische und sozialistische Nation zu führen, wenn er Präsident würde, verschlimmerte er die chronische Armut des Landes, indem er nach dem Sturz Luís de Almeida Cabrals Andersgesinnte vehement bekämpfte. Cabral war Präsident von Guinea-Bissau und sein früherer Alliierter. Nichtsdestoweniger würdigte Pereiras Regierung die Menschenrechte viel stärker als die meisten anderen afrikanischen Länder. Nach dem Staatsstreich nahm die politischen Repressalien stark ab aber der nach der Unabhängigkeit errichtete Ein-Parteienstaat der PAICV verblieb bis 1990.

Die Politik des Landes unter Pereiras Führung tendierte zur Neutralität im Kalten Krieg und ökonomische Reformen halfen vor allem der Landbevölkerung. Kontroverserweise verbündete er sich mit den Regimen der Volksrepublik China und Libyens.

Der derzeitige Präsident Kap Verdes Pedro Pires diente als Premierminister während der Regierungszeit Pereiras.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aristides Maria Pereira — Aristides Pereira Pour les articles homonymes, voir Pereira. Aristides Pereira …   Wikipédia en Français

  • Aristides Pereira — (1983) Aristides Maria Pereira (* 17. November 1923 auf Boa Vista; † 22. September 2011 in Coimbra[1]) war der erste Staatspräsident von Kap Verde von …   Deutsch Wikipedia

  • Aristides Pereira — Aristides Maria Pereira (born November 17, 1923) was the first President of Cape Verde, serving from 1975 to 1991.Pereira was born on the island of Boa Vista. His first major government job was chief of telecommunications in Guinea Bissau. From… …   Wikipedia

  • Aristides Pereira — Pour les articles homonymes, voir Pereira. Aristides Pereira Aristides Pereira en visite aux États Unis …   Wikipédia en Français

  • Pereira — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Le nom Pereira peut désigner : Sommaire 1 Lieux 1.1  Colombie …   Wikipédia en Français

  • Pereira (surname) — Pereira is a common surname in the Portuguese and Galician languages, namely in Portugal, Brazil, and Galicia. It was originally a noble Christian toponym of the Middle Ages, taken from the feudal possession of Pereira (Barcelos), which in… …   Wikipedia

  • Pereira — (Aristides Maria) (né en 1923) homme politique du Cap Vert; premier président de la République (1975 1991) …   Encyclopédie Universelle

  • Aristides de Sousa Mendes — do Amaral e Abranches, GCC, OL (July 19, 1885 ndash;April 3, 1954), pron. IPA2|ɐɾiʃ tidɨʒ dɨ so(ou)zɐ mẽdɨʃ was a Portuguese Diplomat who ignored and defied the orders of his own government for the safety of war refugees fleeing from invading… …   Wikipedia

  • Pereira (Familienname) — Pereira ist ein portugiesischer Familienname mit der Bedeutung „Birnbaum“.[1] Namensträger Adaílson Pereira Coelho (Albuda; * 1986), brasilianischer Fußballspieler Adriano Pereira da Silva (Adriano; * 1982), brasilianischer Fußballspieler… …   Deutsch Wikipedia

  • Pedro Teotónio Pereira — (Lisbon, Mártires, November 7, 1902 ndash; Lisbon, February 14, 1972) was a Portuguese Politician and Diplomat, son of João Teotónio Pereira, Jr. (Lisbon, 1869 ndash; Lisbon, São Domingos de Benfica, 1948), Administrator of the Companhia de… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”