Aristolochiaceae
Osterluzeigewächse
Osterluzei (Aristolochia clematitis), Illustration.

Osterluzei (Aristolochia clematitis), Illustration.

Systematik
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Einfurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Magnoliopsida)
Unterklasse: Magnolienähnliche (Magnoliidae)
Ordnung: Pfefferartige (Piperales)
Familie: Osterluzeigewächse
Wissenschaftlicher Name
Aristolochiaceae
Juss.

Die Osterluzeigewächse (Aristolochiaceae) sind eine Familie der Bedecktsamigen Pflanzen. Die Familie besteht aus vier bis acht Gattungen mit etwa 480 Arten. Die Familie ist, außer in der Arktis, weltweit verbreitet. Einzige heimische Arten sind die Gewöhnliche Osterluzei und die Gewöhnliche Haselwurz.

Die Pflanzen der Familie werden häufig durch Fliegen bestäubt. Daran angepasst verströmen die Fallenblüten vieler Osterluzeigewächse einen unangenehmen Aasgeruch. Auch dient die häufig trübrote oder braune Farbe der Blüten dem Zweck, Aas oder Dung zu imitieren.

Beschreibung

Es sind Sträucher, Lianen oder ausdauernde krautige Pflanzen. Die wechselständigen Laubblätter sind einfach.

Die oft großen Blüten sind zwittrig. Die Blütenhüllblätter sind dreizählig, entweder als verschieden gestaltete Kelch- und Kronblätter ausgebildet oder gleichgestaltet, manchmal ist nur ein Blütenhüllblattkreis vorhanden, die Blütenkronblätter sind verwachsen. Es sind sechs bis 36 Staubblätter und drei bis sechs, meistens unterständige, Fruchtblätter vorhanden.

Die Pflanzen enthalten die giftige Aristolochiasäure, welche kanzerogen und nephrotoxisch ist. Sie ist Verursacher der Balkan-Nephropathie (National Academy of Science 2007; 104: 12129-12134).

Systematik

Osterluzei (Aristolochia clematitis)

Die vier (bis sieben) Gattungen der Osterluzeigewächse (Aristolochiaceae) werden in zwei Unterfamilien aufgeteilt. Die Asaraceae waren früher eine eigenständige Familie, die Arten werden jetzt der Unterfamilie Asaroideae zugeordnet.

  • Unterfamilie Asaroideae: Mit zwei Gattungen und 75 Arten:
  • Unterfamilie Aristolochioideae: Mit zwei (bis fünf) Gattungen und 405 Arten:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aristolochiaceae — Aristolochiaceae …   Wikipédia en Français

  • Aristolochiaceae — Saltar a navegación, búsqueda ? Aristoloquiáceas …   Wikipedia Español

  • Aristolochiaceae — n. 1. 1 a family comprising the birthworts; wild ginger. Syn: family {Aristolochiaceae}, birthwort family [WordNet 1.5] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Aristolochiaceae — (A. Rchnb.), u. Aristolochieae (A. Endl., Osterluzeien), Familie der Pflanzen, bei Endlicher zur Klasse der Serpentarien gezählt, mit einfacher, meist gefärbter, oberständiger einfacher Blüthenhülle, an der Basis des Griffels unter der Narbe… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aristolochiaceae — Aristolochiaceae,   Aristolochiazeen, die Osterluzeigewächse …   Universal-Lexikon

  • Aristolochiaceae — Aristolochiaceae …   Wikipédia en Français

  • Aristolochiaceae — taxobox name = Birthwort family image caption = Calico Flower ( Aristolochia littoralis ), about to open regnum = Plantae unranked divisio = Angiosperms unranked classis = Magnoliids ordo = Piperales familia = Aristolochiaceae familia authority …   Wikipedia

  • Aristolochiaceae — Apama Aristolochia Asarum Bragantia Euglypha Hexastylis Holostylis Homotropa Saruma Theottia Thottea Las Aristolochiaceae es la familia de lianas leñosas, generalmente aromáticas, más raramente pueden ser hierbas perennes o arbustos. Algunas se… …   Enciclopedia Universal

  • Aristolochiaceae — noun family of birthworts (including wild ginger) • Syn: ↑family Aristolochiaceae, ↑birthwort family • Hypernyms: ↑dicot family, ↑magnoliopsid family • Member Holonyms: ↑Aristolochiales, ↑ …   Useful english dictionary

  • Aristolochiaceae — …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”