3. Weltkrieg

Der Dritte Weltkrieg war im Kalten Krieg die Bezeichnung für die Annahme eines möglichen atomaren Krieges zwischen den Atommächten, der womöglich die Vernichtung eines Großteils der Menschheit, den nuklearen Holocaust zur Folge gehabt hätte.

Die Furcht vor einem dritten Weltkrieg war angesichts des nach 1945 sofort aufflammenden Ost-West-Konflikts weit verbreitet und aktualisierte sich schlagartig 1950 anlässlich des Ausbruchs des Koreakrieges (der „Koreaschock“), merklich an den sofort einsetzenden „Hamster“-Käufen der Privathaushalte (vgl. die Schlager-ParodieAy ay ay Korea, der Krieg kommt immer näher“).

Inhaltsverzeichnis

Verständnis des Begriffs

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde das apokalyptische Szenario eines Dritten Weltkrieges vor allem als mögliche Konfrontation der Supermächte USA und Sowjetunion betrachtet.

Mehrmals in der Weltgeschichte befanden sich die Supermächte am Rande eines Schlagabtausches:

Dass der Dritte Weltkrieg als globale Katastrophe eine Rolle hätte spielen können, wurde deutlich, als Stanislaw Petrow den (falschen) Alarm des sowjetischen Computer-Abwehrsystems befehlswidrig nicht befolgte und damit wohl vielen Millionen Menschen das Leben rettete.

Abweichende Begriffsverwendung

Nach James Woolsey, Berater George W. Bushs und Lokalgoverneur im Irak, ist der Dritte Weltkrieg ein Synonym für den Kalten Krieg und wurde ca. 1990 für beendet erklärt.

Im Kontext mit dem wieder an Bedeutung gewinnenden Konflikt zwischen Orient und Okzident wird in letzter Zeit ebenfalls häufiger der Terminus Dritter Weltkrieg verwendet. Kriegsschauplätze wären demnach in erster Linie der Gazastreifen sowie Westjordanland, Tschetschenien, der Irak und Afghanistan.

Verschiedentlich wird der Krieg gegen den Terror auch als Dritter oder je nach Sichtweise als Vierter Weltkrieg (wenn man den Kalten Krieg als Dritten Weltkrieg bezeichnet) oder Weltkrieg des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Diese Verwendung ist jedoch stark umstritten, da der Terrorismus und dessen Bekämpfung nicht den Umfang eines Weltkriegs erreichen.

Der Dritte Weltkrieg in der Populärkultur

General Sir John Hackett, ehemaliger britischer General und Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Nord, entwarf die Fiktion eines Dritten Weltkrieges, die er in seinem Buch „Der Dritte Weltkrieg“ veröffentlichte. Sie beruht auf genauer Kenntnis der Abwehrstrategien und Planspiele der westlichen Verbündeten und der Waffensysteme beider Blöcke. Zwar bleibt die NATO am Ende knapp siegreich, die Verluste sind aber ungeheuerlich. (s. Literatur)

Die Idee eines dritten Weltkrieges wurde auch von zahlreichen Künstlern für Bücher, Filme und andere Kunstwerke als Grundlage verwendet. So wendet z. B. James Bond in mehreren seiner Filme einen nuklearen Schlagabtausch ab und rettet so die Welt.

Stanley Kubrick inszenierte in seinem Film Dr. Seltsam oder: Wie ich lernte, die Bombe zu lieben die Vernichtung der Welt durch den Nuklearwaffeneinsatz.

Der Dritte Weltkrieg“ ist der Titel einer fiktiven Dokumentation des ZDF von 1998 unter der Leitung von Guido Knopp. Sie beschreibt eine fiktive Ereigniskette, die 1989 statt zum friedlichen Ende des Sozialismus zur atomaren Vernichtung hätte führen können.

Im fiktiven Star-Trek-Universum findet der Dritte Weltkrieg in den 50er Jahren des 21. Jahrhunderts zwischen den Westmächten und der Eastern Coalition of Nations statt. Über 600 Millionen Menschen verlieren in diesem nuklearen Konflikt ihr Leben, die meisten Staaten und Städte werden vernichtet.

Die Hintergrundgeschichte der Computerspielreihe Fallout basiert auf der postapokalyptischen Nachkriegszeit eines dritten Weltkriegs aus dem Jahr 2077, in dem innerhalb von zwei Stunden die ganze Erde von einem nuklearen Holocaust verheert wurde.

Der Endzeitfilm The Day After zeigt die schrecklichen Folgen eines was wäre wenn…? Szenarios eines „heißen Krieges“ anstatt eines kalten Krieges der Nato und des Warschauer Paktes, der konventionell beginnt und schließlich mit einem globalen Nuklearkrieg eskaliert. Zum Schluss ist die Erde weitgehend zerstört und verstrahlt.

Planet der Affen zeigt eine Welt auf in der ein ausgebrochener dritter Weltkrieg die menschliche Zivilisation beendete.

Zitate

  • Albert Einstein antwortete auf die Frage, mit welchen Waffen der Dritte Weltkrieg geführt werde: „Ich bin [mir] nicht sicher, mit welchen Waffen der dritte Weltkrieg ausgetragen wird, aber im vierten Weltkrieg werden sie mit Stöcken und Steinen kämpfen.“[1]
  • Der Brite Simon Singh ordnet den Dritten Weltkrieg im Zusammenhang mit der steigenden Bedeutung des Computers und der Kryptographie wie folgt ein: „Es heißt, der Erste Weltkrieg sei der Krieg der Chemiker gewesen, weil zum ersten Mal Senfgas und Chlor eingesetzt wurden, der Zweite Weltkrieg der Krieg der Physiker, weil die Atombombe abgeworfen wurde. Der Dritte Weltkrieg würde der Krieg der Mathematiker werden, weil die Mathematiker die nächste große Kriegswaffe, die Information, kontrollieren würden.“[2]

Literatur

Der Autor Werner Riegel schuf den Begriff Finismus, Klaus M. Rarisch den Ultimismus. Die Begriffe bezeichnen die literarische Epoche vor dem vermeintlich bevorstehenden Ende. In der Reihe „Weltraumpartisanen“ von Mark Brandis (Nikolai von Michalewsky) ist der Höhepunkt des dritten Weltkrieges 1991, er endet in der Reihe mit dem Zusammenschluss aller Staaten zu drei Ländern.

Spezielle Werke zum Thema Dritter Weltkrieg sind:

  • Leo H. DeGard: Armageddon. Kopp, Rottenburg 2003, ISBN 3-930219-71-9.
  • Leo H. DeGard: Wer plant den Dritten Weltkrieg. Eine Analyse prophetischer, militärstrategischer und geheimdienstlischer Sicht. Kopp, Rottenburg 2002, ISBN 3-930219-46-8.
  • John Hackett: Der Dritte Weltkrieg („The Third world war - the untold story“). Goldmann, München 1983, ISBN 3-442-06626-3.
  • Cresson H. Kearny: Nuclear War Survival Skills. Oregon Institute of Science and Medici, Cave Junction, Or. 1986, ISBN 0-942487-01-X.
  • Michael Hersemann: Die kommende Weltkrise. Wie überlebt man den Dritten Weltkrieg. Reichel, Weilersbach 1999, ISBN 3-926388-46-3.
  • Andrew Murray: Flashpoint. Word war III. Pluto Press, London 1997, ISBN 0-7453-1073-7

Einzelnachweis

  1. Albert Einstein bei zitate.de
  2. Simon Singh:Geheime Botschaften. Die Kunst der Verschlüsselung von der Antike bis in die Zeiten des Internet.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Der 3. Weltkrieg — Filmdaten Deutscher Titel: Der Dritte Weltkrieg Der 3. Weltkrieg Produktionsland: Deutschland Erscheinungsjahr: 1998 Länge: 94 Minuten Originalsprache: deutsch Stab …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Armee (Rumänien) — 3. rumänische Armee Armata a 3 a Română Aktiv Land Rumänien Konigreich  Rumänien …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Armee — war die Bezeichnung folgender Großverbände: Deutsche 3. Armee (Deutsch Französischer Krieg), erster gesamtdeutscher Heeresverband im Deutsch Französischen Krieg von 1870/71 3. Armee (Deutsches Kaiserreich), Verband im Ersten Weltkrieg 3. Armee… …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Württembergisches Feldartillerie-Regiment Nr. 49 — Aktiv 1899–1919 Land Königreich Württemberg …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Gebirgs-Division — Aktiv 1. April 1938 [1]–8. Mai 1945 (Kapitulation) [1] Land …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Gebirgsdivision — 3. Gebirgs Division Aktiv 1. April 1938 [1]–8. Mai 1945 (Kapitulation) [1] Land …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Garde-Division (Deutsches Kaiserreich) — 3. Garde Division Aktiv 2. August 1914–Januar 1919 Land Deutsches Reich  Deutsches Reich …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Gebirgs-Division (Wehrmacht) — 3. Gebirgs Division Aktiv 1. April 1938 8. Mai 1945 Land Deutsches Reich NS   …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Reserve-Division (Deutsches Kaiserreich) — 3. Reserve Division Aktiv 2. August 1914–10. Januar 1919 Land Deutsches Reich  Deutsches Reich …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Panzer-Grenadier-Division — 3. Infanterie Division 3. Infanterie Division (mot.) 3. Panzer Grenadier Division Truppenkennzeichen Aktiv 23. Juni 1943–16. April 1945 (Kapitulation) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”