Arkaden

Eine Arkade (lateinisch arcus: Bogen) bezeichnet in der Architektur einen von Pfeilern oder Säulen getragenen Bogen. Der Bogen lässt wesentlich größere Spannweiten zu als dies beim Architrav möglich ist.

Bei einer Abfolge von nebeneinander liegenden Arkaden spricht man auch von einer Arkatur.

Das römische Aquädukt in Segovia

Der Gang, dessen Seite von einer Bogenreihe begrenzt wird, wird wiederum oft einfach als Arkade bezeichnet, zur genaueren Unterscheidung wird hierfür die Bezeichnung Bogengang verwendet.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Arkaden sind bereits aus der Frühzeit der Architektur in Indien und Ägypten bekannt. In der antiken abendländischen Architektur wurden in der griechischen Baukunst zunächst Kolonnaden verwendet, also Stützenfolgen mit geradem Gebälk (Architrav).

Die Römische Architektur verwendete dann vermehrt auch Arkaden, sowohl bei repräsentativen Bauten wie Stadttoren als auch bei Ingenieurbauten wie Aquädukten.

Im altchristlichen Kirchenbau und in der Romanik kamen die Arkaden auch im Innenraum vermehrt zum Einsatz, in Zentralbauten zwischen Hauptraum und Umgang, bei Basiliken zwischen Mittelschiff und Seitenschiff. Die Innenräume wurden auf diese Weise untergliedert und blieben gleichzeitig akustisch und optisch miteinander verbunden.

Beispiele

Begriffkombinationen

  • Arkadenfenster: Mittels Arkaden gegliederte Fensteröffnung
  • Arkadengesims: Gesims über einer Arkadenreihe
  • Arkadenhof: Innenhof, von meist mehrgeschossigen Arkaturen umgeben.
  • Arkadenmauer: Mauer mit Blendarkaden
  • Blendarkade: Ornamentale Arkade ohne Maueröffnung
  • Arkadenbögen: umgangssprachliche, aber falsche Bezeichnung für Arkaden (Begriffsverdoppelung)

Einkaufszentren

Im englischen Sprachraum und in Anlehnung daran bisweilen auch im deutschsprachigen Raum, wird der Begriff "Arkade" (engl. arcade) als Bezeichnung für Einkaufszentren gebraucht.

Beispiele sind "Die Shopping-Arkaden" in Bocholt oder die Münster Arkaden in Münster (Westfalen) oder am Potsdamer Platz in Berlin. Auch eine Karstadt-Niederlassung, jene im Rhein-Ruhr-Zentrum, nennt ihre in Kreis-Segmente unterteilte Filiale "Karstadt-Arkaden".

Wenige dieser kommerziellen Gebäude haben Arkaden im architektonischen Sinn; der Name wird in der Regel aus Marketing-Gründen gewählt.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arkāden — (Bauk.), so v.w. Arcaden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Arkaden — Arkaden, s. Weberei …   Lexikon der gesamten Technik

  • Arkaden — Arkaden, ein Bogengang, auch Lauben genannt. Weltberühmt sind die der alten und neuen Procuratie in Venedig, die den Markusplatz bilden. B–l …   Damen Conversations Lexikon

  • Arkaden — Bogengang; Säulengang …   Universal-Lexikon

  • arkáden — dna o prid. (ȃ) nanašajoč se na arkade: arkadni lok / arkadni motiv; arkadna lopa; arkadno dvorišče, stopnišče …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

  • Arkaden Hotel — (Kelkheim (Taunus),Германия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Frankenallee 1 …   Каталог отелей

  • Arkaden (Coburg) — Arkaden in Coburg Portikusbau Die Arkaden …   Deutsch Wikipedia

  • Kubicki-Arkaden — Arkaden unterhalb der Ostfassade des Königsschlosses …   Deutsch Wikipedia

  • Schadow Arkaden — Der Haupteingang der Schadow Arkaden Die Schadow Arkaden sind ein Einkaufszentrum in der Düsseldorfer Innenstadt, benannt nach der an den Arkaden vorbeiführenden Schadowstraße. Die Arkaden wurden vom Architekten Walter Brune zwischen 1990 und… …   Deutsch Wikipedia

  • City-Arkaden Klagenfurt — City Arkaden Die …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”