Arkadi Wjattschanin
Arkadi Wjattschanin Schwimmen
Persönliche Informationen
Name: Arkadi Arkadjewitsch Wjattschanin
Nationalität: Russland Russland
Schwimmstil(e): Rücken
Geburtstag: 4. April 1984
Geburtsort: Workuta
Größe: 2,00 m

Arkadi Arkadjewitsch Wjattschanin (russisch Аркадий Аркадьевич Вятчанин, wiss. Transliteration Arkadij Arkad'evič Vjatčanin; * 4. April 1984 in Workuta) ist ein russischer Rückenschwimmer.

Leben

Arkadi Wjattschanin ist Spezialist fürs Rückenschwimmen. Der Student trainiert seit 1999 in Taganrog und gehört seit 2000 zum russischen Nationalkader. Bei der Weltmeisterschaft 2003 in Barcelona gewann Wjattschanin die Silbermedaille über 100 m Rücken sowie mit der 4×100-m-Lagenstaffel. 2004 folgte in Indianapolis der Gewinn der Bronzemedaillen mit der Lagenstaffel und über 200 m Rücken bei der Kurzbahn-WM. Über 50 m und 100 m Rücken belegte Wjattschanin fünfte Ränge. Höhepunkt des Jahres wurden die Olympischen Spiele 2004 in Athen. Dort kam er mit der russischen Lagenstaffel auf den vierten Platz, auf den 100 m und 200 m Rückenstrecken erreichte er die Halbfinals. 2005 konnte der Russe bei der WM in Montreal erneut Staffel-Silber gewinnen. Hinzu kommt Rang fünf über 100 m und Platz sieben 200 m Rücken.

Ohne Medaillen blieb Wjattschanin bei der Kurzbahn-WM in Shanghai. Mit den 4×100-m-Staffeln im Freistil und mit den Lagen wurde er Vierter, über 50 m und 100 m Rücken jeweils Sechster. Erfolgreicher verliefen die Europameisterschaften in Budapest, wo der Schwimmer über 100 m und 200 m Rücken sowie mit der 4×100-m-Lagenstaffel die Titel gewann. Über 50 m Rücken verpasste er als Vierter eine weitere Medaille. Mit der Lagenstaffel gewann er auch 2007 in Melbourne Bronze. Als Vierter über 100 m und 200 m Rücken verpasste er weitere Medaillen. Die EM in Eindhoven brachte mit der Lagenstaffel einen weiteren Titel, Silber über 200 m Rücken und Bronze über 100 m Rücken. Größter Erfolg des Russen war der Gewinn der Bronzemedaillen über 100 m und 200 m Rücken bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking.

Rekorde

Europarekorde (3)
100 m Rücken 00:53,06 min 11. August 2008 Peking
200 m Rücken 01:54,93 min 15. August 2008 Peking
4×100 m Lagen (mit Sludnow, Korotyschkin und Lagunow) 03:31,92 min 17. August 2008 Peking
(Stand: 17. August 2008)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arkadi Vjatschanin — Arkadi Wjattschanin Persönliche Informationen Name: Arkadi Arkadjewitsch Wjattschanin Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Arkadi Wjatschanin — Arkadi Wjattschanin Persönliche Informationen Name: Arkadi Arkadjewitsch Wjattschanin Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Wjattschanin — Arkadi Wjattschanin Persönliche Informationen Name: Arkadi Arkadjewitsch Wjattschanin Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Arkadi Arkadjewitsch Wjattschanin — Arkadi Wjattschanin Persönliche Informationen Name: Arkadi Arkadjewitsch Wjattschanin Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Arkady Vyatchanin — Arkadi Wjattschanin Persönliche Informationen Name: Arkadi Arkadjewitsch Wjattschanin Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Wjatschanin — Arkadi Wjattschanin Persönliche Informationen Name: Arkadi Arkadjewitsch Wjattschanin Nationalität …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Schwimmeuroparekorde über 4x100 Meter Lagen — Die Schwimmeuroparekorde über 4x100 Meter Lagen sind die besten in der Schwimmdisziplin 4x100 m Lagen von Europäern geschwommenen Zeiten. Sie werden vom europäischen Schwimmverband LEN anerkannt. Europarekorde werden getrennt für Langbahnen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Schwimmeuroparekorde über 200 Meter Rücken — Die Schwimmeuroparekorde über 200 m Rücken sind die besten in der Schwimmdisziplin 200 m Rücken von Europäern geschwommenen Zeiten. Sie werden vom europäischen Schwimmverband LEN anerkannt. Europarekorde werden getrennt für Langbahnen… …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Sommerspiele 2008/Schwimmen — Bei den XXIX. Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking wurden 36 Wettbewerbe im Schwimmen ausgetragen. Davon fanden 32 Wettbewerbe auf der 50 Meter Bahn statt, hinzu kamen jeweils zwei Wettkämpfe im Langstreckenschwimmen und im …   Deutsch Wikipedia

  • Rogan — Markus Rogan Markus Rogan (2008) Persönliche Informationen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”