Arkadiusz Czartoryski
Arkadiusz Czartoryski

Arkadiusz Czartoryski (* 14. April 1966 in Ostrołęka) ist ein polnischer Politiker, Kommunalpolitiker, seit 2005 Abgeordneter des Sejm in der V. und VI. Wahlperiode und ehemaliger Staatssekretär im Ministerium für Inneres und Verwaltung.

1991 beendete er sein Geschichtsstudium mit pädagogischem Schwerpunkt an der Katholischen Universität Lublin. In den Jahren 1992 bis 1997 arbeitete er als Lehrer für Geschichte und Gesellschaftswissenschaften im katholischen Lyceum des Vereins „Frieden und Gutes“ und im I. Allgemeinbildenden Lyceum „Józef Bem“ in Ostrołęka. Von 1997 bis 1998 war er Direktor der Woiwodschaftsfiliale der Landesstiftung für die Eingliederung von Behinderten in Ostrołęka. Czartoryski war im Verein der Freunde des V. Zasławer Ulanenregiments (in den Jahren 1998 bis 2002 war er Vorstandsmitglied des Vereins). Er war Mitglied der Volkstanzgruppe Ostrołęka. Von 1998 bis 2002 war er Stadtpräsident von Ostrołęka. Bei den Kommunalwahlen 2002 verlor er im zweiten Wahlgang gegen Ryszard Załuska. In den Jahren 2004 bis 2005 erfüllte er die Funktion des stellvertretenden Marschalls der Woiwodschaft Masowien.

Er war in der Zjednoczenie Chrześcijańsko-Narodowe (Christlich-Nationale Vereinigung – ZChN) aktiv, danach trat er der Prawo i Sprawiedliwość (Recht und Gerechtigkeit – PiS) bei. Bei den Parlamentswahlen 2005 wurde er über die Liste der PiS für den Wahlkreis Siedlce mit 14.753 Stimmen gewählt.

Am 2. November 2005 wurde er zum Staatssekretär im Ministerium des Innern und der Verwaltung ernannt. Am 15. Mai 2006 trat er von dieser Funktion zurück. Am 25. Juni 2007 wurde Czartoryski Sekretär der PiS-Fraktion im Sejm.

Bei den Parlamentswahlen 2007 wurde er mit 22.030 Stimmen erneut über die Liste der PiS in den Sejm gewählt. Er ist Vorsitzender der Sejm-Kommission für Staatskontrolle und Mitglied der Kommission für Innere Angelegenheiten und Verwaltung.

Er wurde ausgezeichnet mit der silbernen Medaille „Für Verdienste in der Landesverteidigung“ des Verteidigungsministerium, dem silbernen Abzeichen „Verdienste für die körperliche Ertüchtigung“ und dem Ritterkreuzorden der Republik Ungarn.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arkadiusz Czartoryski — Polish politician infobox name=Arkadiusz Czartoryski years of life=born 1966 function=member of Sejm 2005 2007 party=Prawo i Sprawiedliwość since=September 25, 2005 utlil= successor= predecessor=Arkadiusz Czartoryski (born April 14, 1966 in… …   Wikipedia

  • Czartoryski — steht für: Haus Czartoryski, eine der bedeutendsten polnischen Magnatenfamilien Czartoryski Museum, das älteste Museum Polens mit Sitz in Krakau Czartoryski Schlössel, ein ehemaliges Palais im 18. Wiener Gemeindebezirk Währing Czartoryski ist der …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Sejmabgeordnete der VI. Wahlperiode (seit 2007) — Sejmabgeordnete der VI. Wahlperiode (seit dem 5. November 2007) Abgeordnete, die bei den polnischen Sejmwahlen 2007 am 21. Oktober 2007 in den Sejm gewählt wurden. Die Wahlperiode begann am 5. November 2007 mit der Vereidigung der Abgeordneten… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Sejm members (2005–2007) — Poland This article is part of the series: Politics and government of Poland …   Wikipedia

  • Liste der Sejmabgeordneten der VI. Wahlperiode (2007–2011) — Sejmabgeordnete der VI. Wahlperiode (seit dem 5. November 2007) – Abgeordnete, die bei den polnischen Sejmwahlen 2007 am 21. Oktober 2007 in den Sejm gewählt wurden. Die Wahlperiode begann am 5. November 2007 mit der Vereidigung der Abgeordneten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Sejmabgeordneten der VII. Wahlperiode (seit 2011) — Sejmabgeordnete der VII. Wahlperiode sind die Abgeordneten, die bei den polnischen Parlamentswahlen am 9. Oktober 2011 in den Sejm gewählt wurden. Inhaltsverzeichnis 1 Liste der Abgeordneten nach Parteizugehörigkeit 1.1 Platforma Obywatelska 1.2… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Poles — This is a partial list of famous Polish or Polish speaking or writing persons. In the interest of fairness and accuracy, a minority of persons of mixed heritage have their respective ancestries credited.HistoryMathematics Bartel * Stefan Banach * …   Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Warschau — Die folgende Liste enthält die in Warschau geborenen sowie zeitweise lebenden Persönlichkeiten, chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 In Warschau geborene… …   Deutsch Wikipedia

  • List of Polish generals — The following is a list of Polish generals, that is the people who held the rank of general, as well as those who acted as de facto generals by commanding a division or brigade. Note that until the Partitions of Poland of late 18th century the… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”