Arkanist

Unter einem Arkanisten (lat. arcanum "Geheimnis") verstand man im 18. und 19. Jahrhundert einen Chemiker in der Porzellanherstellung. Zu dieser Zeit galt die Porzellanherstellung als Staatsgeheimnis.

Die Aufgaben des Arkanisten waren die Zubereitung der Porzellanmasse, das Brennen sowie die Farbgestaltung, Vergoldung und Glasur. Bekannte Arkanisten waren Ehrenfried Walther von Tschirnhaus und Johann Friedrich Böttger, die Erfinder des europäischen Porzellans.

Auch Metallgießer und Glasbläser wurden mitunter als Arkanisten bezeichnet.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arkanist — Arkanist, früher ein Chemiker, der in industriellen Betrieben allein mit den Geheimnissen der Fabrikation etc. vertraut war …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • arkanist — arkànist m DEFINICIJA vlasnik tajnog sredstva, onaj koji strogo čuva tajnu ETIMOLOGIJA vidi arkanum …   Hrvatski jezični portal

  • Arkanist — Ar|ka|nịst, der; en, en [zu lat. arcanum, ↑Arkanum]: (bes. im 18. Jh.) in die Geheimnisse der Porzellanherstellung Eingeweihter …   Universal-Lexikon

  • Arkanist — Ar|ka|nist der; en, en <zu ↑...ist> in ein ↑Arkanum Eingeweihter …   Das große Fremdwörterbuch

  • Köttig — Friedrich August Köttig (* 2. September 1794 in Schwemsal; † 10. April 1864 in Meißen) war ein Erfinder und Arkanist an der Königlichen Porzellanmanufaktur in Meißen. Sein Vater Johann Friedrich Köttig war Schichtmeister des Alaunwerkes Schwemsal …   Deutsch Wikipedia

  • Königliche Porzellan-Manufaktur — Das Zepter ist unter der Glasur aufgebracht und deshalb etwas verschwommen. Die Königliche Porzellan Manufaktur Berlin wurde von Friedrich dem Großen am 19. September 1763 gegründet. Ihren eigentlichen Ursprung hat sie allerdings in drei privaten …   Deutsch Wikipedia

  • Königliche Porzellanmanufaktur — Das Zepter ist unter der Glasur aufgebracht und deshalb etwas verschwommen. Die Königliche Porzellan Manufaktur Berlin wurde von Friedrich dem Großen am 19. September 1763 gegründet. Ihren eigentlichen Ursprung hat sie allerdings in drei privaten …   Deutsch Wikipedia

  • Königliche Porzellanmanufaktur Berlin — Das Zepter ist unter der Glasur aufgebracht und deshalb etwas verschwommen. Die Königliche Porzellan Manufaktur Berlin wurde von Friedrich dem Großen am 19. September 1763 gegründet. Ihren eigentlichen Ursprung hat sie allerdings in drei privaten …   Deutsch Wikipedia

  • Staatliche Porzellanmanufaktur Berlin — Das Zepter ist unter der Glasur aufgebracht und deshalb etwas verschwommen. Die Königliche Porzellan Manufaktur Berlin wurde von Friedrich dem Großen am 19. September 1763 gegründet. Ihren eigentlichen Ursprung hat sie allerdings in drei privaten …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich August Köttig — (* 2. September 1794 in Schwemsal; † 10. April 1864 in Meißen) war ein Erfinder und Arkanist an der Königlichen Porzellanmanufaktur in Meißen. Sein Vater Johann Friedrich Köttig war Schichtmeister des Alaunwerkes Schwemsal bei Bad Düben. Nach… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”