Arkebusierreiter

Arkebusierreiter waren ab dem 16. Jahrhundert Kavallerie-Einheiten, die mit Arkebusen kämpften.

Geschichte

Mitte des 16. Jahrhunderts wurde die Arkebuse vom Herzog von Alba in den Niederlanden als Reiterwaffe von 1 bis 1,3 m Länge eingeführt, die Kugeln von etwa 29 g verschoss, nachdem sie ein Radschloss erhalten und, um ihr Verlorengehen zu verhüten, an der linken Seite mit einer Stange mit Ring versehen worden war, in den ein Federhaken (Karabinerhaken) eingehakt wurde.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arkebusen — Mit Hakenbüchse und Arkebuse wird eine vielfältige Familie von Vorderladern des 15. und 16. Jahrhunderts bezeichnet. Diese finden sich in Europa und Asien mit Luntenschloss und einem Kaliber von etwa 18 bis 20 Millimetern[1] (nach anderen Angaben …   Deutsch Wikipedia

  • Arkebusier — Mit Hakenbüchse und Arkebuse wird eine vielfältige Familie von Vorderladern des 15. und 16. Jahrhunderts bezeichnet. Diese finden sich in Europa und Asien mit Luntenschloss und einem Kaliber von etwa 18 bis 20 Millimetern[1] (nach anderen Angaben …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Reiter — Deutscher Reiter um 1577 Reitpistole …   Deutsch Wikipedia

  • Hakenbüchse — Mit Hakenbüchse und Arkebuse wird eine vielfältige Familie von Vorderladern des 15. und 16. Jahrhunderts bezeichnet. Diese finden sich in Europa und Asien mit Luntenschloss und einem Kaliber von etwa 18 bis 20 Millimetern[1] (nach anderen Angaben …   Deutsch Wikipedia

  • Husarische Haube — Die Zischägge (auch als Husarische Haube, Ungarische Sturmhaube oder Pappenheimer Helm bezeichnet) ist ein unter orientalischen Einflüssen entwickelter Reiterhelm, der im 17. Jahrhundert in weiten Teilen Europas verbreitet war. Sie bestand in… …   Deutsch Wikipedia

  • Kavallerist — Als Kavallerie bezeichnet man berittene militärische Einheiten. Das Wort Kavallerie wurde gegen Ende des 16. Jahrhunderts dem gleichbedeutenden französischen Wort cavalerie entlehnt, welches wiederum auf gleichbed. it. cavalleria zurückgeht. Dies …   Deutsch Wikipedia

  • Kroatische Reiterei — Kroatische Abbildung eines Kroatischen Reiters (mit Ur Krawatte) Kroatische Reiter (kroat. Hrvatsko konjaništvo), auch als „kroatische Reiterei“ oder „Wallensteins kroatische Reiter“, „Krabaten“ oder „Kroaten“ bezeichnet, nahmen als Söldner am… …   Deutsch Wikipedia

  • Pappenheimer-Helm — Die Zischägge (auch als Husarische Haube, Ungarische Sturmhaube oder Pappenheimer Helm bezeichnet) ist ein unter orientalischen Einflüssen entwickelter Reiterhelm, der im 17. Jahrhundert in weiten Teilen Europas verbreitet war. Sie bestand in… …   Deutsch Wikipedia

  • Pferdschützenharnisch — Als Trabharnisch oder (Pferd )Schützenharnisch wird ein leichter Reiterharnisch des 16. und frühen 17. Jahrhunderts bezeichnet. Zu seinen Bestandteilen zählten eine offene Sturmhaube mit hohem Kamm, ein Achselkragen, eine schußfreie… …   Deutsch Wikipedia

  • Reiterheer — Als Kavallerie bezeichnet man berittene militärische Einheiten. Das Wort Kavallerie wurde gegen Ende des 16. Jahrhunderts dem gleichbedeutenden französischen Wort cavalerie entlehnt, welches wiederum auf gleichbed. it. cavalleria zurückgeht. Dies …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”