Arkesilaos II. von Kyrene

Arkesilaos II. (agr: Ἀρκεσίλαος ὁ Χαλεπός) war 565/60–555/50 v. Chr. als Nachfolger seines Vaters Battos II. König von Kyrene.

Bildnis des Arkesilaos auf der Arkesilas-Schale

Arkesilaos, der den Beinamen der Harte (auch der Grausame) trug, hatte neben den Schwierigkeiten mit den einheimischen Stämmen auch noch hausinterne Nöte geschaffen. Sein autoritärer Führungsstil bewegte seine Brüder, die Residenzstadt zu verlassen und eine neue Ansiedlung namens Barke, im Westen der Kyrenaika, zu gründen. Von dort aus sabotierten die abtrünnigen Geschwister ihren Bruder und wiegelten die Einheimischen zu Unruhen auf.

Beim Rachefeldzug des Arkesilaos wurden die Libyer zunächst weit nach Osten zurückgeworfen, doch dann erfochten die in die Enge getriebenen Stämme bei Leukon einen glänzenden Sieg. Der König verlor 7000 Hopliten. Der bald darauf ernsthaft erkrankte Arkesilaos fiel einem Attentat seines Bruders – bei Plutarch ein Freund – Learchos (oder Laarchos) zum Opfer, der nach der Herrscherwürde strebte. Seine Witwe Eryxo rächte ihn jedoch später.

Quellen

  • Herodot: Historien, 4, 160–161.
  • Plutarch: Tapferkeit der Frauen, 260

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arkesilaos III. von Kyrene — Arkesilaos III. (agr. Ἀρκεσίλαος) war 535/30–520/15 v. Chr. als Nachfolger seines Vaters Battos III. König von Kyrene. Arkesilaos war nicht gewillt, die unter seinem Vater von Demonax vorgenommene Beschränkung der königlichen Gewalt anzuerkennen …   Deutsch Wikipedia

  • Battos II. von Kyrene — Battos II. (agr. Βάττος ὁ Εὐδαίμων) war etwa 583–565/60 v. Chr. als Nachfolger seines Vaters Arkesilaos I. König von Kyrene. Battos, der den Beinamen der Glückliche trug, erließ um 580 einen Aufruf zur Besiedlung Kyrenes durch die Griechen, dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Arkesilaos II. — Arkesilaos II. (agr: Ἀρκεσίλαος ὁ Χαλεπός) war 565/60–555/50 v. Chr. als Nachfolger seines Vaters Battos II. König von Kyrene. Bildnis des Arkesilaos auf der Arkesilas Schale Arkesilaos, der den Beinamen der Harte (auch der Grausame) trug, hatte… …   Deutsch Wikipedia

  • Battos III. von Kyrene — Battos III. (agr. Βάττος ὁ Χωλός) war 555/50–535/30 v. Chr. als Nachfolger seines Vaters Arkesilaos II. König von Kyrene. Seine Frau war die Königin Pheretime. Battos, der den Beinamen der Lahme trug, konnte sich nur mit Hilfe seiner Mutter Eryxo …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Könige von Kyrene — Kyrene war eine griechische Kolonie an der nordafrikanischen Küste im Nordosten des heutigen Libyen. Sie wurde von Siedlern aus Thera im 7. Jahrhundert v. Chr. gegründet. Die Daten zu den frühen Jahren sind weitgehend Vermutung, wie die Angaben… …   Deutsch Wikipedia

  • Karneades von Kyrene — Karneades, römische Kopie eines griechischen Originals des späten 2. Jahrhunderts v. Chr., Glyptothek, München Karneades von Kyrene (griechisch  Καρνεάδης Karneádēs, latinisiert Carneades; * 214/213 v. Chr. in Kyrene; † 129/128 v. Chr. in …   Deutsch Wikipedia

  • Arkesilaos — (griechisch Ἀρκεσίλαος, andere Namensform Ἀρκεσίλας Arkesilas; * um 315 v. Chr.; † 241/240 v. Chr. in Athen) war ein antiker griechischer Philosoph. Nach seiner Heimatstadt wird er auch Arkesilaos von Pitane genannt. Er lebte in Athen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Arkesilaos III. — Arkesilaos III. (agr. Ἀρκεσίλαος) war 535/30–520/15 v. Chr. als Nachfolger seines Vaters Battos III. König von Kyrene. Arkesilaos war nicht gewillt, die unter seinem Vater von Demonax vorgenommene Beschränkung der königlichen Gewalt anzuerkennen …   Deutsch Wikipedia

  • Arkesilaos I. — Arkesilaos I. (agr. Ἀρκεσίλαος) war etwa 599–583 v. Chr. als Nachfolger seines Vaters Battos I. König von Kyrene. Außer der Tatsache, dass Arkesilaos, nach Herodot, sechzehn Jahre regiert haben soll, sind keine historischen Ereignisse überliefert …   Deutsch Wikipedia

  • Arkesilaos (Begriffsklärung) — Arkesilaos (auch Arkesilas) war der Name mehrerer Herrscher von Kyrene aus der Dynastie der Battiaden, Arkesilaos I., Arkesilaos II., Arkesilaos III. und Arkesilaos IV.. Name des griechischen Philosophen Arkesilaos von Pitane Name eines… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”