Arla Foods
Arla Foods amba
Logo
Rechtsform amba
ISIN GB0002577657
Gründung 2000
Sitz Viby, Dänemark
Leitung Peder Tuborgh, CEO[1]
Mitarbeiter 16.215[2]
Umsatz 1,268 Mrd. DKK[2]
Branche Lebensmittel
Produkte Molkereiprodukte
Website www.arla.com
Stand: 2010 Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Stand 2010

Arla Foods amba[3] ist ein schwedisch-dänischer Molkerei-Konzern mit Sitz in Viby bei Aarhus in Dänemark. Arla ist weltweit die viertgrößte Molkereigenossenschaft, sie hat 3649 dänische (Stand: Jan. 2011[4]), 3529 schwedische (Stand: Jan. 2011[4]) und 4104 deutsche Landwirte (Stand: Nov. 2011[4][5][6]) als Anteilseigner. Arla produziert in 13 Ländern und beschäftigte 2010 16.215 Mitarbeiter.[7] Die Produkte der Arla werden in mehr als 100 Ländern vertrieben[7], wobei Dänemark, Schweden und Großbritannien als Heimatmärkte des Unternehmens gelten, da in diesen Ländern 73 % des Umsatzes erwirtschaftet werden. Zu den Kernmärkten gehören des Weiteren Finnland, Deutschland und Niederlande.[7]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Arla-Molkerei in Göteborg

Der Grundstein für die Genossenschaft wurde vor mehr als 100 Jahre gelegt und im Frühjahr 2000 erfolgte die Fusion zwischen der schwedischen Arla-Gruppe und dem dänischen Unternehmen MD Foods.[8]

Bestandteil der Fusionsmasse der Arla-Gruppe war das 1986 gegründete Joint Venture Biolac mit Sitz in Harbarnsen (50 Prozent gehören der deutschen Molkereigenossenschaft Milchtrocknung Südhannover).[9]

2006 wurde die US-Gesellschaft White Clover Dairy mit 170 Mitarbeitern übernommen. Seit 1998 verkaufte diese Firma Arla-Produkte in den USA unter Lizenz.

Anfang Oktober 2011 wurde die schwedische Molkereigenossenschaft Milko übernommen.[10]

Anfang 2011 schloss sich die norddeutsche Hansa Milch Mecklenburg-Holstein eG der Arla Foods amba an.[8] Sie firmiert heute als Arla Hansa Milch eG.[5] Am 8. November 2011 genehmigte die EU-Kommission im Rahmen ihrer Fusionskontrolle die geplante Übernahme der Allgäuland-Käsereien GmbH samt ihrer Tochtergesellschaften.[11] Der Fokus von Arla Foods bei der Übernahme von Allgäuland liegt auf der Herstellung von Käsespezialitäten.[12] Arla ist nun in Deutschland die siebtgröβte Molkerei.[13]

Internationale Tätigkeit

Arla Foods betreibt in 13 Ländern Produktionsbetriebe und in weiteren 20 Ländern Vertriebsniederlassungen.[7]

In Deutschland firmiert Arla als Arla Foods GmbH mit Sitz in Düsseldorf. Geschäftsführer der Vertriebsgesellschaft ist Torben Olsen.

Arla gehören 51 % der börsennotierten englischen Gesellschaft Arla Foods UK.

In der Inneren Mongolei (China) betreibt Arla in einem Joint Venture namens Mengniu Arla eine Milchpulver-Fabrik mit einer Kapazität von 8.000 t pro Jahr, die bis 2008 auf eine Jahreskapazität von 30.000 t ausgebaut werden sollte. Arla hat an dieser Firma einen Anteil von 49 %, der chinesische Partner besitzt 51 %.

In Vietnam werden ab Oktober 2007 Milchpulverprodukte unter dem Namen Milex durch Arla Foods Vietnam vertrieben. Die Ware wird aus Skandinavien importiert.[14]

Produkte

In Deutschland vermarktet Arla Foods seine Produkte unter der Dachmarke/Unternehmensmarke Arla ein breites Portfolio von Herstellermarken/Produktmarken wie z.B. Apetina, Buko, Esrom, Finello, Havarti, Kærgården, Matilde, Svensø und Tolko mit Ausnahme der zwei Sortimentsmarken Lurpak (Butter und Mischstreichfette) und Castello (Käsespezialitäten wie z.B. Danablu und Höhlenkäse) und zahlreiche Handelsmarken, die der Konzern für viele Handelspartner herstellt.

Auswahl weitere Produktmarken des Konzerns:

  • Sortiment „Butter/Mischstreichfette“: Anchor und Yorkshire Butter
  • Sortiment „Käse/Käsespezialitäten“: Denmarks Finest, Discover, Dofino, Høng, Rosenborg, Saga und Tholstrup
  • Sortiment „Milch/Milchgetränke“: Cravendale
  • Sortiment „laktosefreie Produkte“: Lactofree

Umsatzeinbußen durch Produktboykott

Die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in der dänischen Zeitung Jyllands-Posten und der darauf folgende Boykott dänischer Produkte durch islamische Länder verursachten 2005 einen Umsatzrückgang um mehrere hundert Millionen Euro[15].

Quellen

  1. Organisation; abgerufen am 15. November 2011
  2. a b Kennzahlen im Überblick; abgerufen am 15. November 2011
  3. Die Rechtsform amba (Andelsselskab med begrænset ansvar) entspricht ungefähr einer deutschen GmbH
  4. a b c Our Company; abgerufen am 15. November 2011
  5. a b Genossenschaftliches System; abgerufen am 15. November 2011
  6. Allgäuland-Käsereien auf einen Blick; abgerufen am 15. November 2011
  7. a b c d Das Unternehmen; abgerufen am 15. November 2011
  8. a b Marion Buck: Arla Foods schließt Riedlinger Milchwerk. 110 Mitarbeiter verlieren ihre Arbeitsplätze – Milchlieferanten sind nicht betroffen. In: Schwäbische Zeitung vom 15. November 2011
  9. [www.biolac.de/APPL/FI/FI129/FI129CFG.NSF/AllPDF/Biolac_brochure/%24FILE/Biolac_brochure.pdf biolac Broschüre]; abgerufen am 15. November 2011
  10. Neue Großfusionen im Molkereisektor in Europa. Der größte deutsche Molkereikonzern DMK und der niederländische Käsehersteller DOC Kaas wollen fusionieren. Österreichische BauernZeitung, 20. Oktober 2011, abgerufen am 15. November 2011.
  11. Milchproduzent Allgäuland wird von Arla übernommen. Europäische Kommission, abgerufen am 9. November 2011.
  12. Standort Riedlingen wird geschlossen. Lebensmittel Praxis, 15. November 2011, abgerufen am 15. November 2011.
  13. Arla wertet deutschen Markt auf. top agrar online, 15. November 2011, abgerufen am 15. November 2011.
  14. “Dairy Industries International“ 9. Juli 2007
  15. Handelsblatt vom 11. April 2006

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arla Foods — Тип …   Википедия

  • Arla Foods — Infobox Co operative company name = Arla Foods company company type = agricultural cooperative foundation = 2000 location = key people = Peder Tuborgh (CEO) Ove Møberg (Chairman) area served = Worldwide members = 8 522 industry = Dairy products …   Wikipedia

  • Arla Foods — Logo de Arla Foods Création 2000 (fusion) Forme juridique coopérative …   Wikipédia en Français

  • Arla Foods UK — Infobox Company name = Arla Foods UK type = Wholly owned subsidiary genre = foundation = 2003 founder = location city = Leeds location country = United Kingdom location = locations = area served = United Kingdom key people = industry = products …   Wikipedia

  • Arla — can refer to*Arla (file system) *Arla Foods *Arla, Greece *Association of Residential Letting Agents (ARLA) *Arla Plast …   Wikipedia

  • Arla — steht für Arla Foods Arla (Gattung), eine Gattung der Schmetterlinge Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Arla Plast — Unreferenced|date=April 2008Arla Plast AB , headquartered in Borensberg, Sweden is one of Europe s leading suppliers of solid extruded thermoplastic sheet. They extrude solid sheet out of polycarbonate(PC), Copolyester (PETG), ABS and… …   Wikipedia

  • Liberté Natural Foods — is a Canadian manufacturer and distributor of all natural, organic, and specialty dairy and deli foods. The current Liberté Natural Foods is a combination of three previously separate companies, Western Creamery, Liberté Brand Products, and the… …   Wikipedia

  • Filmjölk — en un vaso. El filmjölk (también conocido como fil o por el término más antiguo surmjölk)[1] es un producto fermentado de la leche mesófilo sueco que se elabora fermentando leche de va …   Wikipedia Español

  • Filmjölk — (also known as fil or the older word surmjölk [ cite book title = Nordstedts svenska ordbok origyear = 1990 year = 1999 publisher = Språkdata, Sture Allén och Nordstedts Ordbok AB location = Norway language = Swedish isbn = 91 7227 134 5 pages =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”