Armand Joseph Bruat
Grabdenkmal auf dem Friedhof Père-Lachaise. Bildhauer: Hippolyte Maindron

Armand Joseph Bruat (* 26. Mai 1796 in Colmar; † 19. November 1855 auf See) war ein französischer Admiral.

Bruat trat 1811 in die französische Marine ein und diente 1815 in Brasilien und Westindien. 1817 bis 1820 hielt er sich mit den französischen Streitkräften in der Levante auf und war dann bis 1824 zunächst in Senegal und dann im Pazifik stationiert.

Als Schiffsleutnant nahm Bruat 1827 am der Schlacht bei Navarino teil. 1830 wurde er zum Kommandanten einer Brigg ernannt, erlitt jedoch Schiffbruch und geriet dann in algerische Gefangenschaft. Nachdem er 1831 ausgetauscht worden war, ernannte man ihn 1831 zum Kapitän und machte ihn 1843 zum Gouverneur der Marquesas-Inseln. In dieser Zeit war er auch Geschäftsträger Frankreichs bei der Königin Aimata Pomaré IV. von Tahiti und brachte sie mit Druck und Drohungen zur Anerkennung der französischen "Schutzherrschaft".

1849 wurde Bruat Generalgouverneur der Antillen und 1852 Vizeadmiral. Während des Krimkrieges war er 1854 Befehlshaber der französischen Flotte im Schwarzen Meer. Auf der Rückkehr nach Frankreich starb Armand Joseph Bruat am 19. November 1855 auf See an der Cholera.

Weblinks

 Commons: Armand Joseph Bruat – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Armand Joseph Bruat — Armand Joseph Bruat, amiral de France (1796 1855), Pierre François Eugène Giraud, 185 …   Wikipédia en Français

  • Armand Joseph Bruat — (May 26, 1796 in Colmar – November 19, 1855 at sea) was a French admiral.Bruat joined the French Navy in 1811, at the height of the Napoleonic Wars. His early career included far ranging sea duties: in 1815, he served in Brazil and the West… …   Wikipedia

  • Bruat — Grabdenkmal auf dem Friedhof Père Lachaise. Bildhauer: Hippolyte Maindron Armand Joseph Bruat (* 26. Mai 1796 in Colmar; † 19. November 1855 auf See) war ein französischer Admiral. Bruat trat 1811 in die französische …   Deutsch Wikipedia

  • Bruat — (spr. Brüah), Armand Joseph, geb. 1796 in Colmar, trat 1811 in die französische Marineschule, war 1815 in Brasilien u. den Antillen, 1817–20 in der Levante, 1820–24 am Senegal u. im Südmeer u. zeichnete sich 1827 bei Navarin aus. 1830 commandirte …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bruat — (spr. brūá), Armand Joseph, franz. Seemann, geb. 26. Mai 1796 in Kolmar, gest. 19. Nov. 1855, trat 1811 in die französische Marine ein und zeichnete sich 1827 bei Navarino und 1830 vor Algier aus. 1843 Gouverneur der Markesasinseln und der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liste von Militärs/B — Militärpersonen   A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Krim-Krieg — Krimkrieg The Thin Red Line, Gemälde von Robert Gibb, von 1881, zeigt die 93rd Sutherland Hig …   Deutsch Wikipedia

  • Orientkrieg — Krimkrieg The Thin Red Line, Gemälde von Robert Gibb, von 1881, zeigt die 93rd Sutherland Hig …   Deutsch Wikipedia

  • Colmar — Cet article concerne la préfecture du Haut Rhin. Pour la commune des Alpes de Haute Provence, voir Colmars. 48° 04′ 54″ N 7° …   Wikipédia en Français

  • Liste des sénateurs du Second Empire — Le Palais du Luxembourg sous le Second Empire. Cette liste permet de comprendre les diverses évolutions chronologiques de cette assemblée. Elle vient en complément de la catégorie Catégorie:Sénateur du Second Empire, qui fournit une liste des… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”