Armando Picchi

Armando Picchi (* 20. Juni 1935 in Livorno (LI); † 26. Mai 1971 in San Remo (IM)) war ein italienischer Fußballspieler und Fußballtrainer

Karriere

Picchi begann beim AS Livorno auf der Position des Libero. Danach wechselte er zum Verein SPAL Ferrara, mit dem er in der Serie A debütierte. Nach zwei Jahren kam er zu Inter Mailand unter dem Trainer Helenio Herrera und wurde Regisseur der Abwehr und Mannschaftskapitän. Er gewann mit Inter drei italienische Meistertitel, zweimal den Europapokal der Landesmeister und zwei Weltpokale. Sein letzter Verein als Spieler war der Varese FC.

Am 4. November 1964 gab Picchi beim Spiel Italien gegen Finnland sein Debüt in der italienischen Nationalmannschaft und brachte es insgesamt auf zwölf Länderspiele. Nachdem er beim Spiel Italien gegen Bulgarien am 6. April 1968 schwer verletzt wurde, musste er seine Spielerlaufbahn beenden. Ab 1969 war er Trainer, zuerst in Livorno und dann bei Juventus Turin. Armando Picchi starb am 26. Mai 1971 mit 36 Jahren an einer Krebserkrankung, am Tag des ersten, wegen Regens abgebrochenen Messepokal-Finalhinspiels von Juventus gegen Leeds United.

In Livorno ist ihm zu Ehren das Stadion Stadio Armando Picchi benannt.

Erfolge

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Armando Picchi — Saltar a navegación, búsqueda Armando Picchi (20 de junio de 1935 26 de mayo de 1971) fue un jugador de fútbol italiano y más tarde entrenador. Nació en Livorno, Picchi fue el capitán del Inter de Milán con el cuál gano 3 ligas nacionales, dos… …   Wikipedia Español

  • Armando Picchi — Pas d image ? Cliquez ici. Biographie Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Armando Picchi — (June 20, 1935 ndash; May 26, 1971) was an Italian football player and coach.Born in Livorno, Picchi played for Milanese outfit Internazionale, where as captain he won 3 national titles, two European Champions Cups and two Intercontinental Cups… …   Wikipedia

  • Armando Picchi Calcio — Football club infobox clubname = Armando Picchi fullname = Armando Picchi Calcio srl nickname = founded = 1971 ground = Stadio Armando Picchi, Banditella, Livorno, Italy capacity = 1,500 | chairman = Lucio Zappia manager = Stefano Brondi league …   Wikipedia

  • Stadio Armando Picchi — Innenansicht des Stadio Armando Picchi Daten Ort Italien …   Deutsch Wikipedia

  • Stade Armando-Picchi — Stadio Armando Picchi Généralités Adresse Piazzale Montello, 14, 57128 Livourne (LI), Italie Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • Stadio Armando Picchi — Le Stadio Armando Picchi est un stade situé dans la ville de Livourne, en Toscane, dans lequel évolue le club italien de football de l AS Livourne Calcio. Le stade est géré par le club mais aussi par la commune de Livourne. Il peut contenir jusqu …   Wikipédia en Français

  • Stadio Armando Picchi — Infobox Stadium stadium name = Stadio Armando Picchi nickname = location = Livorno, Italy flagicon|Italy broke ground = 1933 opened = 1935 renovated = closed = demolished = owner = Municipality of Livorno operator = surface = Grass 107x68m… …   Wikipedia

  • Estadio Armando Picchi — Stadio Armando Picchi Ex Stadio Edda Ciano Mussolini Localización Livorno, Italia …   Wikipedia Español

  • Picchi — ist der Familienname folgender Personen: Armando Picchi (1935–1971), italienischer Fußballspieler und trainer Giovanni Picchi ( 1571–1643), italienischer Lautenist und Komponist Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unters …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”