Armed Forces Revolutionary Council (Ghana)

Armed Forces Revolutionary Council (dt. Revolutionsrat der Streitkräfte) war eine Militärjunta unter Jerry Rawlings im westafrikanischen Staat Ghana.

Die Machtergreifung erfolgte durch einen Militärputsch am 4. Juni 1979 (erneut nach missglücktem Versuch am 15. Mai 1979). Es wurde von heftigen Kämpfen berichtet, bei denen angeblich (unbestätigt) der bisherige Oberbefehlshaber der Armee, Generalmajor Odartey-Wellington, getötet wurde. Die Putschisten, eine Gruppe Junior-Offiziere unter der Führung des Fliegerleutnants Jerry John Rawlings, konnten jedoch die Oberhand gewinnen. Noch am gleichen Tag wurde über eine Radioansprache der bisherige Oberste Militärrat (Supreme Military Council) unter Fred Akuffo für abgesetzt erklärt und durch den Revolutionsrat der Streitkräfte (Armed Forces Revolutionary Council) (AFRC) ersetzt. Der AFRC erklärte, er habe keinerlei kommunistische Ambitionen und es werde zu keine Änderungen in der bisherigen Außenpolitik kommen. Nach einem Zusammentreffen des AFRC mit den Führern der politischen Parteien und ihren Präsidentschaftskandidaten wurden für den 18. Juni Präsidentschaftswahlen in Ghana 1979 beschlossen.

Hilla Limann ging aus den Wahlen als Sieger hervor und bildete die Limann-Regierung bis er durch einen erneuten Militärputsch unter Jerry Rawlings abgesetzt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Revolutionsrat der Streitkräfte

Dem Revolutionsrat der Streitkräfte (Armed Forces Revolutionary Council (AFRC)) gehörten 14 Militärpersonen verschiedener Rangstufen an.

Vorsitz:
(Flight Lieutenant) Jerry Rawlings (Chairman of the AFRC) (4. Juni 1979 - 24. September 1979)

Weitere AFRC-Mitglieder:
(Captain) Boakye Djan; (Major) Mensah-Poku; (Major) Mensah Gbedemah; (Warrant Officer) Obeng; (Private) Owusu Adu; (Leading Aircraftman) Gatsiko; (Corporal) Owusu Boateng; (Staff Sergeant) Alex Adjei; (Lieutenant-Commander) H. C. Apaloo; (Lance-Corporal) Ansah Atiemo; (Lance-Corporal) Peter Tasiri; (Lance-Corporal) Sarkodee-Addo; (Corporal) Sheikh Tetteh

Staatskommissare

Die Staatskommissare (Commissioners of State) wurden vom AFRC am 12. Juni 1979 ernannt.

Regierung Ghanas Juni 1979 - September 1979
Stellung offizielle Amtsbezeichnung Amtsinhaber
Staatskommissare (Commissioners of State)
Kommissarin für äußere Angelegenheiten Commissioner for Foreign Affairs Gloria Amon Nikoi
Generalstaatsanwalt und Kommissar für innere Angelegenheiten und Justiz Commissioner for Justice and Internal Affairs and Attorney-General A. N. E. Amissah
Kommissar für wirtschaftliche Planung, Finanzen, Handel und Tourismus Commissioner for Economic Plannung, Finance, Handel and Tourism Dr. J. L. S. Abbey
Kommissar für Landnutzung, natürliche Ressourcen, Mineralöl und Energie Commissioner for Lands, Natural Ressourcen, Fuel and Power George Benneh
Kommissar für Arbeit, soziale Wohlfahrt und Industrie Commissioner for Labour, Social Welfare and Industry Anthony Woode
Kommissar für Transport, Kommunikation, öffentliche Arbeiten und Wohnungswesen Commissioner for Transport, Kommunikation, Works and Housing George Harley
Kommissar für Landwirtschaft Commissioner for Agriculture Abayifa Yarbo
Kommissar für Information und Kakao-Angelegenheiten Commissioner for Information and Cocoa Affairs D. Kwame Afreh
Kommissar für Verbraucherangelegenheiten und Kooperativen Commissioner for Consumer Affairs and Co-operatives Nii Anjetei Kwakwranya
Kommissar für Sport und lokale Verwaltung Commissioner for Sports and Local Government Kofi Badu
Kommissar für Bildung, Kultur und Gesundheit Commissioner for Education, Culture and Health E. Evans-Anfom

Sowohl die AFRC-Mitglieder aus auch die Staatskommissare bekleideten ihr Amt bis zum Inkrafttreten der neuen Verfassung am 24. September 1979. Der Übergang zur zivilen Verwaltung fand jedoch nicht vor dem 1. Oktober 1979 statt, was wahrscheinlich zum Zwecke der „Haus-Säuberung” und wegen Strafprozesse gegen frühere Regierungsmitglieder bewusst verzögert wurde. Vor allem ein Prozess gegen General Akuffo wurde in diesem Zusammenhang erwartet.

Regionalkommissare

Nach dem Militärputsch am 4. Juni 1979 wurden die bisherigen Regionalkommissare aufgefordert, im Amt zu bleiben. Über etwaige personelle Wechsel auf den Posten der Regionalminister während der Zeit der AFRC-Regierung ist, soweit bisher bekannt, in der Presse nichts berichtet worden.

Regionalkommissare Ghanas 4. Juni 1979 - 24. September 1979
Region Regionalkommissar
(Regional Commissioner)
Ashanti Region (Colonel) R. K. Zumah
Brong Ahafo Region (Lieutenant-Commander) I. K. Awuku
Central Region Dr. K. G. Erbynn
Eastern Region S. H. Annancy
Greater Accra Region E. R. K. Dwemoh
Northern Region (Lieutenant-Colonel) L. K. Kodjiku
Upper Region (Major) M. Gyabaah
Volta Region (Lieutenant-Commander) G.K. Amevor
Western Region J. S. I. Amelemah

Siehe auch

Quellen

  • Africa South of the Sahara (London), 1 (1971) 359; 3 (1973) 383; 6 (1976) 378; 7 (1977/1978) 395f.; 8 (1978/1979) 419; 9 (1979/1980) 437; 11 (1981/1982) 458f.; 13 (1983/1984) 411; 17 (1988) 512f.; 22 (1993) 402; 24 (1995) 446; 29 (2000) 534f.; 30 (2001) 563; 34 (2005) 509f.; 35 (2006) 535
  • Leslie Rubin, Pauli Murray, The Constitution and Government of Ghana, London 1961
  • G.F. Sawyerr, A.P. Blaustein, Ghana, in: Albert P. Blaustein, Gisbert H. Flanz (Hrsg.) Constitutions of the Countries of the World, New York 1973
  • A.K.P.Kludze, Ghana, in: Albert P. Blaustein, Gisbert H. Flanz (Hrsg.), Constitutions of the Countries of the World, New York, 1984

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Armed Forces Revolutionary Council, Ghana — The Armed Forces Revolutionary Council (AFRC) was the government of Ghana from June 4, 1979 to September 24, 1979. It came to power in a bloody coup that removed the Supreme Military Council, another military regime, from power. The June 4 coup… …   Wikipedia

  • Armed Forces Revolutionary Council — bezeichnet: Armed Forces Revolutionary Council (Ghana), eine Militärjunta unter Jerry Rawlings, die 1979 die Macht in Ghana übernahm Armed Forces Revolutionary Council (Sierra Leone), eine sierra leonische Militärjunta, die 1997 an der Seite der… …   Deutsch Wikipedia

  • Republic of Sierra Leone Armed Forces — Founded 1961 Current form 2002 Service branches Army Navy Air Wing Headquarters Military Forces HQ, Murray Town Barracks, Freetown, Sierra Leone …   Wikipedia

  • Supreme Military Council, Ghana — The Supreme Military Council (SMC) was the ruling government of Ghana from October 9, 1975 to June 4 1979. Its chairman was Colonel I.K. Acheampong. He was also the Head of state of Ghana due to his chairmanship.The period of the SMC can be… …   Wikipedia

  • Libyan Armed Forces — Founded 1951 Current form 2011 Service branches Libyan Army Libyan Air Force Libyan Navy Headquarters Tripoli …   Wikipedia

  • Sudan People's Armed Forces — Sudanese Armed Forces Flag of Sudan Service branches Land Forces, Navy (including Marines),[1] …   Wikipedia

  • National Redemption Council — Ghana This article is part of the series: Politics and government of Ghana …   Wikipedia

  • National Liberation Council — Ghana This article is part of the series: Politics and government of Ghana …   Wikipedia

  • History of Ghana — The Republic of Ghana is named after the medieval West African Ghana Empire,[1] known to the dominant ethnic group the Soninke, as Wagadugu, which roughly translates to Land of Herds. The Empire became known in Europe and Arabia as the Ghana… …   Wikipedia

  • Liste der Abkürzungen (Ghana) — Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A AATUF …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”