Märkische Allgemeine Zeitung

Die Märkische Allgemeine (kurz: MAZ) wird als unabhängige Tageszeitung von der Märkischen Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH (MVD) mit Sitz in Potsdam herausgegeben. Das Vertriebsgebiet entspricht der Westhälfte des Bundeslandes Brandenburg, dem Gebiet der ehemaligen DDR-Bezirke Potsdam und Teilen des Bezirk Schwerin.

Die Märkische Allgemeine erscheint täglich (Montag bis Sonnabend) mit insgesamt 15 Regionalausgaben, von denen die Potsdamer Tageszeitung mit 31.289 Exemplaren die größte verkaufte Teilauflage hat. Die Druckauflage aller 15 Lokalausgaben betrug im ersten Quartal 2008 insgesamt 167.373 Exemplare, die verkaufte Auflage 154.029 Exemplare, davon 144.063 im Abonnement (IVW, I/08). Die "Märkische Allgemeine" wird täglich von 428.000 (MA 2007) Menschen gelesen und ist damit die reichweitenstärkste Abonnementzeitung im Land Brandenburg.

Die MVD ist eine 100-prozentige Tochter der Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ).

Chronik

  • 1890: Gründung der Märkischen Volksstimme als SPD-Zeitung in Frankfurt/Oder.
  • 1933: Verbot durch das NS-Regime.
  • 18. April 1946: Aus der Fusion der Parteizeitungen "Volkswille" (KPD) und "Der Märker" (SPD) entsteht in Potsdam die "Märkische Volksstimme" als Organ der SED
  • 1952-89: Die "Märkische Volksstimme" erscheint als Organ der SED-Bezirksleitung für den Bezirk Potsdam.
  • 1989/90: mit der Wende in der DDR wird die MV nach und nach unabhängig von der SED. Sie wird durch die Treuhand zum Verkauf ausgeschrieben.
  • August 1990: Gründung der Märkischen Verlags- und Druck-Gesellschaft mbH Potsdam aus den Volkseigenen Betrieben (VEB) "Verlag Märkische Volksstimme" und "Bezirksdruckerei Märkische Volksstimme".
  • 3. Oktober 1990: Umbenennung der "Märkischen Volksstimme" in "Märkische Allgemeine".
  • April 1991: Entscheidung der Treuhand zum Verkauf der MVD GmbH an die Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH.
  • 24. Mai 1994: Einweihung des neuen Druckzentrums
  • 27. September 2000: Einweihung eines Erweiterungsbaus der Druckerei und einer neuen Rotationsdruckanlage.
  • Oktober 2001: Start der Internetaktivitäten

Weblink

Märkische Allgemeine


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Märkische Allgemeine — Beschreibung deutsche Tageszeitung …   Deutsch Wikipedia

  • Märkische Allgemeine — Type Daily newspaper Format Broadsheet Owner Frankfurter Allgemeine Zeitung Publisher Märkische Verlags und Druckgesellschaft mbH Potsdam Editor in chief Dr. Klaus Rost …   Wikipedia

  • Allgemeine Zeitung (Namibia) — Allgemeine Zeitung Beschreibung deutschsprachige Tageszeitung Verlag Allgemeine Zeitung …   Deutsch Wikipedia

  • Allgemeine Zeitung (Windhoek) — Allgemeine Zeitung Beschreibung deutschsprachige Tageszeitung Verlag Democratic Media Holdings …   Deutsch Wikipedia

  • Märkische Regiobahn — Logo der Märkischen Regiobahn Netz der Märkischen Regiobahn in Berlin Brandenbur …   Deutsch Wikipedia

  • Märkische Heide, märkischer Sand — „Märkische Heide, märkischer Sand“ (auch geläufig als „Märkische Heide“ oder „Steige hoch, du roter Adler“) ist der Titel eines heimatorientierten Wander und Marschliedes der 1920er und 1930er Jahre und der inoffiziellen Hymne des Bundeslandes… …   Deutsch Wikipedia

  • Märkische Volksstimme — Die Märkische Volksstimme war eine in der Provinz Brandenburg, später im Land Brandenburg und danach im Bezirk Potsdam erscheinende Tageszeitung. Die Zeitung wurde 1890 als SPD Zeitung in Frankfurt (Oder) gegründet und 1933 von den… …   Deutsch Wikipedia

  • Brandenburger Zeitung — Erstausgabe der Brandenburger Zeitung als sozialdemokratisches Organ Unter dem Titel Brandenburger Zeitung erschien in Brandenburg an der Havel ab 1886 eine kaum lebensfähige bürgerliche Zeitung, in Konkurrenz zum Brandenburger Anzeiger, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Antiquarische Zeitung — Dies ist eine Liste antiquarischer deutscher Zeitungen. (Der Begriff Deutsch bezieht sich dabei auf das Erscheinungsland, nicht auf die Sprache.) Anm.: Für Zeitungen aus der DDR gibt es eine eigene Kategorie:Zeitung (DDR) Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Nahverkehr in Potsdam — Infrastruktur des öffentlichen Nahverkehrs in Potsdam. Der öffentliche Nahverkehr in Potsdam besteht aus Linien von Eisenbahn (Regional Express, Regionalbahn, S Bahn), Straßenbahn (Tram) und Bus sowie einer Fährverbindung. Der Au …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”