Armenian Navy Band

Die Armenian Navy Band (ANB) ist eine armenische Weltmusikformation.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Armenian Navy Band wurde von Arto Tunçboyacıyan gegründet. 1998 beschloss Arto Tunçboyacıyan, nach einem ersten Kurzbesuch in Armenien, nach Jerewan zurückzukehren. Dort lernte er den Pianisten und Keyboarder Vahagn Hayrapetyan kennen. Mit ihm zusammen suchte er weitere zehn armenische Musiker, die bis heute die Armenian Navy Band bilden.[1]

1999 wurde die erste CD Bzdik Zinvor aufgenommen. Die erste Europatournee der Armenian Navy Band im Jahr 2000 durch Italien, Deutschland, Österreich und Spanien war ein großer Erfolg. In Istanbul nahmen sie 2001 ihr zweites Album New Apricot auf. Im selben Jahr wurden sie auf dem Tanz&FolkFest in Rudolstadt, dem größten Folk- und Weltmusikfestival Deutschlands, vom Publikum gefeiert.

Im Herbst 2003 wurde der erste und bisher einzige Teil eines Klangprojektes, in einem Studio in Jerevan realisiert: Sound of Our Life – Part One: „Natural Seeds“. Dieses Album erschien im März 2004 in Europa. Es ist ein fast einstündiges Werk der Armenian Navy Band, Chor und Streichorchester.

Die Musik ist eine Komposition aus Instrumenten der armenischen und anatolischen Tradition, die mit Elementen aus vielen verschiedenen musikalischen Richtungen verschmolzen werden. Die Besetzung reicht von traditionellen Folkinstrumenten wie Duduk, Zurna, Kemanche, Kanun bis zu zeitgenössisch-westlichen Instrumenten wie Posaune, Alt-, Tenor-, Sopransaxophone, Trompete, Bass, Schlagzeug, Keyboard und Piano.

Im Frühjahr 2004 eröffnete Arto Tunçboyacıyan im historischen Herzen Jerevans den „ANB Avantgarde Folk Music Club“ - der sich in kurzer Zeit zu einer ersten Adresse in der armenischen Musikszene entwickelte.

Besetzung

  • Arto Tunçboyacıyan (Perkussion, Gesang, Bular)
  • Anahit Artushyan (Kanun
  • Armen Ayvazyan (Kemanche)
  • Armen Husnounts (Tenor- und Sopransaxophon)
  • Ashot Harutiunyan (Posaune)
  • David Nalchajyan (Alt-Saxophon)
  • Tigran Suchyan (Trompete)
  • Norair Kartashyan (Blul, Duduk, Zurna)
  • Vartan Grigoryan (Duduk, Zurna)
  • Arman Jalayan (Schlagzeug)
  • Vahagn Hayrapetyan (Piano, Keyboard)
  • Artyom Manukyan (Bass)

Diskografie

  • Bzdik Zinvor, Svota Music, 1999
  • New Apricot, Svota Music, 2001
  • Sound of Our life - part I „Natural Seeds“, Svota Music und Heaven and Earth, 2004
  • How Much Is Yours?, Svota Music und Heaven and Earth, 2005

Einzelnachweise

  1. Armenian Express - taz.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Armenian Navy Band — Жанр армянский джаз Годы с 1998 по настоящее время Страна …   Википедия

  • Armenian Navy Band — Pays d’origine  Armenie !Arménie Genre musical …   Wikipédia en Français

  • Armenian Genocide — Armenian civilians are marched to a nearby prison i …   Wikipedia

  • Тунчбояджян, Арто — В Википедии есть статьи о других людях с такой фамилией, см. Тунчбояджян. Арто Тунчбояджян (арм. Արթո Թունջբոյաջյան) …   Википедия

  • Arto Tunçboyacıyan — Infobox musical artist Name = Arto Tunçboyacıyan Արտո Թունչբոյաջյան Img capt = Img size = 220px Landscape = Background = solo singer Birth name = Alias = Born = 1957 Origin = Istanbul, Turkey Genre = Avant garde Folk Armenian Folk Occupation =… …   Wikipedia

  • Тунджбояджян — Тунджбояджян, Арто Арто Тунджбояджян (арм. Արթո Թունջբոյաջյան) Арто Тунджбояджян на концерте в Карсе …   Википедия

  • Arto Tunçboyaciyan — Saltar a navegación, búsqueda Arto Tunçboyacıyan Արտո Թունչբոյաջյան Información personal Nacimiento 1957   …   Wikipedia Español

  • Уснунц, Армен — Полное имя Արմեն Հյուսնունց Дата рождения 28 декабря 1966(1966 12 28) (45 лет) Место рождения Ереван, Армения …   Википедия

  • Arto Tuncboyaci — Arto Tunçboyacıyan (armenisch Արտո Թունջբոյաջյան; * 4. August 1957 in Galata (Istanbul), Türkei) ist ein Musiker. Er ist Angehöriger der armenischen Minderheit der Türkei. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auswahldiskografie 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Arto Tuncboyaciyan — Arto Tunçboyacıyan (armenisch Արտո Թունջբոյաջյան; * 4. August 1957 in Galata (Istanbul), Türkei) ist ein Musiker. Er ist Angehöriger der armenischen Minderheit der Türkei. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auswahldiskografie 3 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”