Armflosser
Armflosser
Unbestimmter Seeteufel

Unbestimmter Seeteufel

Systematik
Teilkohorte: Eurypterygii
Ctenosquamata
Acanthomorpha
Stachelflosser (Acanthopterygii)
Barschverwandte (Percomorpha)
Ordnung: Armflosser
Wissenschaftlicher Name
Lophiiformes
Garman, 1899

Die Armflosser (Lophiiformes) sind eine Ordnung meist kurios aussehender Echter Knochenfische, deren namensgebendes Merkmal die beinähnlichen, gestielten Brustflossen sind. Alle Armflosser leben im Meer, die meisten in der Tiefsee, einige, besonders die Anglerfische (Antennariidae), auch im Flachwasser tropischer Korallenriffe. Die im Flachwasser lebenden Armflosser sind immer benthisch, viele Tiefseearten leben aber auch pelagisch.

Inhaltsverzeichnis

Merkmale

Der erste Flossenstrahl der Rückenflosse sitzt, sofern er überhaupt vorhanden ist, direkt über dem Maul und ist zu einer „Angel“ (Illicium) mit anhängendem Köder (Esca) umgestaltet, einer Anpassung, um Beute anzulocken. Die Bauchflossen, die vielen Formen auch fehlen, stehen vor den Brustflossen. Sie haben einen Hart- und fünf, seltener vier, Weichstrahlen. Die Kiemenöffnung ist klein und befindet sich stets in unmittelbarer Nähe der Brustflossenbasis. Der erste Wirbel ist mit dem Schädel verwachsen.

Innere Systematik

Melanocetus johnsonii nach einer Mahlzeit. Präparat im Natural History Museum in London

Nelson unterscheidet drei Unterordnungen, 18 Familien, etwa 66 Gattungen und über 323 Arten.

Die Verwandtschaftsverhältnisse nach einer jüngsten Studie zeigt folgendes Kladogramm [1]:

 Lophiiformes 

 Seeteufel (Lophiidae)


     

 Seefledermäuse (Ogcocephalidae)


     

 Fühlerfischähnliche (Antennarioidei)


     

 Seekröten (Chaunacidae)


     

 Tiefsee-Anglerfische (Ceratioidei)







Literatur

  1. Miya, Pietsch, et al.: Evolutionary history of anglerfishes (Teleostei: Lophiiformes): a mitogenomic perspective. BMC Evolutionary Biology, 10 (1), p.58, Feb 2010 doi:10.1186/1471-2148-10-58

Weblinks

 Commons: Armflosser – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Armflosser — Armflosser,   Lophiifọrmes, Pediculati, Ordnung mariner Knochenfische mit etwa 215 Arten; der erste Stachelstrahl der Rückenflosse dient als angelartiges Gebilde zum Anlocken von Beutefischen; mit den verlängerten Wurzelknochen der Brustflossen… …   Universal-Lexikon

  • Armflosser — (Lophioides), so v.w. Seeteufel …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Armflosser — (Pediculati), Familie der Knochenfische, s. Fische …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Armflosser — (Pediculāti), Familie räuberischer Seefische, deren Brustflossen handförmig und gestielt sind; hierher gehören Fledermausfisch (s.d.), Sargassofisch (s. Antennarius) und Seeteufel (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Lophiiformes — Armflosser Sladenia shaefersi Systematik Reihe: Knochenfische (Osteichthyes) Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Antennariidae — Anglerfische Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus), links der Kopf mit geöffnetem rotem Maul, Auge türkis, Esca in Form eines Wurmes weiß …   Deutsch Wikipedia

  • Fühlerfisch — Anglerfische Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus), links der Kopf mit geöffnetem rotem Maul, Auge türkis, Esca in Form eines Wurmes weiß …   Deutsch Wikipedia

  • Fühlerfische — Anglerfische Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus), links der Kopf mit geöffnetem rotem Maul, Auge türkis, Esca in Form eines Wurmes weiß …   Deutsch Wikipedia

  • Anglerfische — Gestreifter Anglerfisch (Antennarius striatus), Auge blau, Esca in Form eines Wurmes weiß Systematik Acanthomorpha …   Deutsch Wikipedia

  • Antennarioidei — Fühlerfischähnliche Unbestimmter Anglerfisch Systematik Reihe: Knochenfische (Osteichthyes) Klasse …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”