Armin Gutowski

Armin Gutowski (* 14. Juli 1930 in Nürnberg; † 29. November 1987 in Hamburg) war ein deutscher Volkswirt.

Leben

Armin Gutowski wurde zunächst Professor an der Universität Frankfurt. Dort hatte er von 1975 bis 1978 einen Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre und beschäftigte sich dabei hauptsächlich mit Geld und Währung. Danach wurde er am 1. November 1978 Leiter des HWWA-Instituts in Hamburg und blieb dies bis zu seinem Tode.

Armin Gutowski war Autor und Herausgeber von Werken zur Politischen Ökonomie, Geldtheorie und Entwicklungspolitik. Darunter auch das Standardwerk Hamburger Jahrbuch für Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik (mehrere Ausgaben) und des Buches Internationale Kapitalbewegungen Verschuldung und Währungssystem (Mainz, 1984).

Er galt als einer der prominentesten Verfechter der liberalen Wirtschaftsordnung. 1982 war er Mitbegründer des sogenannten Kronberger Kreises. Armin Gutowski war unter anderem als Berater der Bundesregierung und der chinesischen Regierung tätig. Dorthin wurde er mehrfach zu fachlichen Vorträgen eingeladen.

Armin Gutowski war mit der Spiegel-Journalistin Renate Merklein verheiratet.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gutowski — Stammwappen der Familie (von) Gutowski Gutowski ist der Name einer polnischen, uradeligen Familie, die ihren Namen von ihren Ortschaften Guty Magna, Guty Parva (Groß Guty und Klein Guty) und Guty, genannt auch Gutowo im Herzogtum Masowien annahm …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 5 Weisen — Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, umgangssprachlich die fünf Wirtschaftsweisen genannt, ist ein Gremium, das im Jahr 1963 eingesetzt wurde. Es befasst sich wissenschaftlich mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Die fünf Weisen — Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, umgangssprachlich die fünf Wirtschaftsweisen genannt, ist ein Gremium, das im Jahr 1963 eingesetzt wurde. Es befasst sich wissenschaftlich mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Fünf Weisen — Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, umgangssprachlich die fünf Wirtschaftsweisen genannt, ist ein Gremium, das im Jahr 1963 eingesetzt wurde. Es befasst sich wissenschaftlich mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Fünf Wirtschaftsweise — Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, umgangssprachlich die fünf Wirtschaftsweisen genannt, ist ein Gremium, das im Jahr 1963 eingesetzt wurde. Es befasst sich wissenschaftlich mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Fünf Wirtschaftsweisen — Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, umgangssprachlich die fünf Wirtschaftsweisen genannt, ist ein Gremium, das im Jahr 1963 eingesetzt wurde. Es befasst sich wissenschaftlich mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • HWWA — Das Hamburgische Welt Wirtschafts Archiv (kurz: HWWA) in Hamburg war ein unabhängiges, staatlich finanziertes wirtschaftswissenschaftliches Forschungsinstitut mit großer Fachbibliothek und Dokumentation. Das HWWA gehörte bis Ende 2006 zu den… …   Deutsch Wikipedia

  • HWWA-Hamburgisches Welt-Wirtschafts-Archiv — Das Hamburgische Welt Wirtschafts Archiv (kurz: HWWA) in Hamburg war ein unabhängiges, staatlich finanziertes wirtschaftswissenschaftliches Forschungsinstitut mit großer Fachbibliothek und Dokumentation. Das HWWA gehörte bis Ende 2006 zu den… …   Deutsch Wikipedia

  • HWWA-Institut für Wirtschaftsforschung — Das Hamburgische Welt Wirtschafts Archiv (kurz: HWWA) in Hamburg war ein unabhängiges, staatlich finanziertes wirtschaftswissenschaftliches Forschungsinstitut mit großer Fachbibliothek und Dokumentation. Das HWWA gehörte bis Ende 2006 zu den… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”