Armin Romstedt
Armin Romstedt 1990

Armin Romstedt (* 6. Januar 1957 in Frankendorf/Thüringen) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Armin Romstedt war Außenstürmer und spielte in seiner Jugendzeit für Traktor Frankendorf und die BSG Motor Weimar. 1979 kam er im Alter von 22 Jahren zum FC Rot-Weiß Erfurt. Im selben Jahr bestritt er sein erstes Spiel in der DDR-Oberliga und erzielte bereits bei seinem dritten Einsatz sein erstes Tor. Insgesamt bestritt er für die Erfurter 287 Oberligaspiele und erzielte dabei 62 Tore. Im FDGB-Pokalfinale 1980 gegen den FC Carl Zeiss Jena schoss Romstedt das 1:0 für die Erfurter. Erst kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit konnten die Jenaer durch Jürgen Raab ausgleichen und gewannen schließlich 3:1 nach Verlängerung.

Zum Ende seiner Karriere war er zudem dreimal mit den Thüringern im UEFA-Pokal aktiv und spielte in der Saison 1991/92 noch 17 mal (1 Tor) in der 2. Bundesliga. Nach drei Jahren beim SC 1903 Weimar kehrte Armin Romstedt 1996 noch einmal zu seinem alten Verein nach Erfurt zurück. Für die zweite Mannschaft des FC Rot-Weiß Erfurt spielte er im Alter von 40 Jahren noch eine Saison in der Thüringenliga und erzielte dort sogar zehn Tore. Danach ließ er seine aktive Laufbahn bei seinem Jugendverein SV Fortuna Frankendorf in der Kreisliga als Spielertrainer endgültig ausklingen.

Am 12. September 1984 bestritt Armin Romstedt in Zwickau gegen Griechenland sein einziges Länderspiel für die Fußballnationalmannschaft der DDR. Zu diesem Einsatz kam er allerdings nur, weil an diesem Tag die DDR-Nationalmannschaft gleich zwei Spiele austrug. Während eine Mannschaft in England antrat, spielte Romstedt mit einer zweiten Elf gegen Griechenland und gewann das Spiel mit 1:0.

Seit dem Ende seiner aktiven Laufbahn betreibt Armin Romstedt ein Sportgeschäft in Erfurt. Außerdem war er von Dezember 2005 bis September 2008 als Trainer beim SC 1903 Weimar tätig.

Weblinks

 Commons: Armin Romstedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Romstedt — Armin Romstedt (links stehend) im Spiel FC Rot Weiß Erfurt FC Sachsen Leipzig (1990) Armin Romstedt (* 6. Januar 1957 in Frankendorf/Thüringen) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Armin Romstedt war Außenstürmer und spielte in seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • Fortuna Erfurt — FC Rot Weiß Erfurt Voller Name Fußballclub Rot Weiß Erfurt e.V. Gegründet 26. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • KWU Erfurt — FC Rot Weiß Erfurt Voller Name Fußballclub Rot Weiß Erfurt e.V. Gegründet 26. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • RW Erfurt — FC Rot Weiß Erfurt Voller Name Fußballclub Rot Weiß Erfurt e.V. Gegründet 26. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • Rot-Weiß Erfurt — FC Rot Weiß Erfurt Voller Name Fußballclub Rot Weiß Erfurt e.V. Gegründet 26. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • SC Erfurt — FC Rot Weiß Erfurt Voller Name Fußballclub Rot Weiß Erfurt e.V. Gegründet 26. Januar 1966 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • FC Rot-Weiß Erfurt — Voller Name Fußballclub Rot Weiß Erfurt e.V. Gegründet 26. Januar 1966 …   Deutsch Wikipedia

  • FDGB-Pokal 1979/80 — Die 29. Auflage des FDGB Fußballpokal Wettbewerbes fand in der Saison 1979/80 statt. An dem Wettbewerb nahmen 89 Mannschaften teil, die sich aus den beiden höchsten Fußballklassen und den Bezirkspokalsiegern 1979 rekrutierten. Es wurden einfache… …   Deutsch Wikipedia

  • 6. Jänner — Der 6. Januar (in Österreich und Südtirol: 6. Jänner) ist der 6. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 359 (in Schaltjahren 360) Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

  • BSG Lok Weimar — SC 1903 Weimar Voller Name Sportclub 1903 Weimar e.V. Gegründet 1903 Stadion Sportpark Lindenberg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”