Armin Tschermak

Armin Tschermak, Edler von Seysenegg (* 21. September 1870 in Wien; † 9. Oktober 1952 in Bad Wiessee) war ein österreichischer Physiologe. Nachdem sein Vater Gustav Tschermak 1906 geadelt worden war, hieß er Armin Tschermak von Seysenegg; sein Bruder war der Genetiker Erich Tschermak.

Armin Tschermak war ab 1906 Professor in Wien, ab 1913 in Prag sowie ab 1947 in Regensburg.

Seine Forschungsgebiete waren allgemeine Physiologie, Physiologie des Auges, Bioelektrizität, Enzyme und Genetik.

Die Gesellschaft der Freunde der Veterinärmedizinischen Universität Wien (VUW) vergibt jährlich zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses den Armin Tschermak von Seysenegg-Preis.

Werke

  • Allgemeine Physiologie. Eine systematische Darstellung der Grundlagen sowie der allgemeinen Ergebnisse und Probleme der Lehre vom tierischen und pflanzlichen Leben. - Berlin: Springer 1924-
  • Der exakte Subjektivismus in der neueren Sinnesphysiologie. 2. erw. Aufl. - Wien & Leipzig: Haim 1932 [1931].
  • Methodik des optischen Raumsinnes und der Augenbewegungen. - Berlin, Wien: Urban & Schwarzenberg, [1937]
  • Einführung in die physiologische Optik. - München: Bergmann, 1942
  • Leitfaden der Physiologie. Berlin: Urban & Schwarzenberg, 1949.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Armin Tschermak-Seysenegg — Armin Tschermak, Edler von Seysenegg (* 21. September 1870 in Wien; † 9. Oktober 1952 in Bad Wiessee), war ein österreichischer Physiologe. Sein Vater war der 1906 in den erblichen Adelsstand erhobene Mineraloge Gustav Tschermak, sein Bruder war… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschermak — (von tschech. Čermák Rotkehlchen), das ist der Name von Armin Tschermak Seysenegg (1870–1952), österreichischer Physiologe Erich Tschermak Seysenegg (1871–1962), österreichischer Genetiker, Landwirt und Botaniker Gustav Tschermak Seysenegg… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschermak-Seysenegg — ist der Familienname mehrerer österreichischer Wissenschaftler: Armin Tschermak Seysenegg (1870–1952), österreichischer Physiologe Erich Tschermak Seysenegg (1871–1962), österreichischer Genetiker, Landwirt und Botaniker Gustav Tschermak… …   Deutsch Wikipedia

  • Erich Tschermak — Seysenegg Erich Tschermak (* 15. November 1871 in Wien; † 11. Oktober 1962 ebenda) war ein österreichischer Genetiker, Landwirt und Botaniker. Nachdem sein Vater Gustav Tschermak 1906 gea …   Deutsch Wikipedia

  • Erich von Tschermak-Seysenegg — Erich Tschermak Seysenegg Erich Tschermak (* 15. November 1871 in Wien; † 11. Oktober 1962 ebenda) war ein österreichischer Genetiker, Landwirt und Botaniker. Nachdem sein Vater Gustav Tschermak 1906 gea …   Deutsch Wikipedia

  • Erich Tschermak-Seysenegg — Erich Tschermak, Edler von Seysenegg (* 15. November 1871 in Wien; † 11. Oktober 1962 ebenda), war ein österreichischer Botaniker, Pflanzenzüchter und Genetiker. Sein Vater war der Mineraloge Gustav Tschermak, sein älterer Bruder der Physiologe… …   Deutsch Wikipedia

  • Erich von Tschermak — Infobox Scientist name = PAGENAME box width = image size =150px caption =Erich Tschermak Seysenegg birth date = november 15 1871 birth place = death date = october 11 1962 death place = residence = |citizenship = nationality = Austria ethnicity …   Wikipedia

  • Gustav Tschermak — (Amateurphotographie von Charlotte Mandl, 1906) Gustav Tschermak, Edler von Seysenegg (* 19. April 1836 in Littau, Mähren; † 4. Mai 1927 in Wien) war ein österreichischer Mineraloge. Tsche …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ts — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Goldmann — (* 20. November 1899 in Komotau, Königreich Böhmen, Österreich Ungarn; † 19. November 1991 in Bern) war ein österreichisch schweizerischer Augenarzt und Erfinder. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Ehrungen 3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”