Armin Wegner
Ansicht des Bierhauses Siechen an der Behrenstraße 24 in Berlin, zerstört
Fassade des Dienstgebäudes der Königlichen Eisenbahndirektion gegen das Schöneberger Ufer
Das ehemalige Empfangsgebäude des Stettiner Vorortbahnhofes

Armin Wegner (* 15. April 1840 in Elbing (Westpreußen); † 11. Februar 1917 in Davos) war ein deutscher Architekt.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Armin Wegner wurde am 15. April 1840 in Elbing in Westpreußen geboren. 1881 legte er die Baumeisterprüfung ab und 1882 entstand an der Behrenstraße in Berlin nach seinen Plänen der Neubau des Siechen'schen Bierhauses. Das Standardwerk Berlin und seine Bauten lobte den Neubau 1896 als eine für ihre Zeit vortreffliche Leistung[1] und verweist speziell auf die innovativen, für die Kneipenräume wichtigen Entlüftungseinrichtungen. Die Abluft wurde ohne störenden Zug durch Öffnungen in der Deckenvoute abgesaugt. 1882 beteiligte er sich auch am Bau der Berliner Stadtbahn, wo er die architektonische Durcharbeitung der Erweiterung des damaligen Schlesischen Bahnhofes, des heutigen Ostbahnhofes, vom Kopfbahnhof zum Durchgangsbahnhof übernahm. Von 1885 bis 1887 leitete er die Bauausführung der Sommerresidenz des deutschen Botschafters in Tarabya bei Istanbul.

Das Verzeichniß der im preußischen Staate und bei den Behörden des deutschen Reiches angestellten Baubeamten führt ihn erstmals 1890 als Eisenbahn-Bauinspector (für das Hochbaufach) bei der Eisenbahndirektion in Berlin.[2] Für seinen Arbeitgeber errichtete er in den Jahren 1892 bis 1895 ihr Dienstgebäude am Schöneberger Ufer. In dieser Zeit beteiligte er sich wohl an zahlreichen Bauten für die Eisenbahndirektion, die sich ihm aber nicht direkt zuordnen lassen. Gesichert ist seine Beteiligung am ehemaligen Empfangsgebäude des Stettiner Vorbahnhofes.

Wiederum dem Verzeichnis der Baubeamten lässt sich entnehmen, dass Wegner 1903 als Direktionsmitglied zur Eisenbahndirektion in Frankfurt am Main wechselte.[3] Hier beschloss er seine Karriere als Geheimer Baurat und hochbautechnischer Dezernent der Eisenbahndirektion. Er starb am 11. Februar 1917 in Davos in der Schweiz.

Werke

  • 1881 Bierhaus Siechen, Behrenstraße 24, Berlin, zerstört
  • 1882 Beteiligung am Umbau des Schlesischen Bahnhofes
  • 1885–1887 Bauausführung des Sommersitzes des deutschen Botschafters in Tarabya, heute Teil Istanbuls
  • 1892–1895 Dienstgebäude der Königlichen Eisenbahndirektion Berlin, Schöneberger Ufer 1−3, Berlin
  • 1895–1897 Bahnhof Berlin-Gesundbrunnen, zerstört
  • 1895–1903 ehemaliges Empfangsgebäude des Stettiner Vorortbahnhofes, Am Nordbahnhof 11, Berlin
  • 1907 Bahnhof Bad Homburg
  • 1911–1913 Beteiligung am Umbau der Empfangsgebäude der Hauptbahnhofes Kassel
  • 1911–1913 Neubau von Empfangsgebäude und Fürstenpavillon im Bahnhof Bad Nauheim
  • Geschäftsgebäude der Eisenbahndirektion Kassel
  • Geschäftsgebäude der Eisenbahndirektion Frankfurt am Main

Einzelnachweise

  1. Architektenverein zu Berlin und Vereinigung Berliner Architekten [Herausgeber]: Berlin und seine Bauten, III. Band, Verlag Wilhelm Ernst & Sohn, Berlin 1896, Seiten 3/4
  2. Verzeichniß der im preußischen Staate und bei den Behörden des deutschen Reiches angestellten Baubeamten. (Am 10. December 1890), in Zeitschrift für Bauwesen. 41, 1891, S. 129
  3. Verzeichnis der im preußischen Staate und bei den Behörden des deutschen Reiches angestellten Baubeamten. (Am 20. Dezember 1903), in Zeitschrift für Bauwesen. 54, 1904, S. 167

Weblinks

 Commons: Armin Wegner – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Armin Wegner — Pour les articles homonymes, voir Wegner. Armin Theophil Wegner (Elberfeld, 16 octobre 1886 ; Rome, 17 mai 1978) est un infirmier militaire allemand, écrivain, photographe et militant des droits de l homme qui a pris… …   Wikipédia en Français

  • Armin T. Wegner — Armin Theophil Wegner (October 16 1886 ndash; May 17 1978) was a German soldier in World War I, a prolific author and a seminal figure in German Expressionism, a human rights activist, and a victim of Nazi persecution. [Fascism and Democracy in… …   Wikipedia

  • Armin T. Wegner — Armin Wegner Pour les articles homonymes, voir Wegner. Armin Theophil Wegner (Elberfeld, 16 octobre 1886 ; Rome, 17 mai 1978) est un infirmier militaire allemand, écrivain, photographe et militant des droits de l homme… …   Wikipédia en Français

  • Armin Theophil Wegner — Armin Wegner Pour les articles homonymes, voir Wegner. Armin Theophil Wegner (Elberfeld, 16 octobre 1886 ; Rome, 17 mai 1978) est un infirmier militaire allemand, écrivain, photographe et militant des droits de l homme… …   Wikipédia en Français

  • Wegner — ist der Familienname folgender Personen: Armin Wegner (1840–1917), deutscher Architekt Armin T. Wegner (1886–1978), deutscher Schriftsteller Axel Wegner (* 1963), deutscher Sportschütze Benjamin Wegner (1795–1864), norwegischer Industrieller… …   Deutsch Wikipedia

  • Wegner — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Pour consulter un article plus général, voir : Nom de famille germanique. Le patronyme Wegner est porté par les personnes suivantes, par ordre… …   Wikipédia en Français

  • Armin T. Wegner — Armin Theophil Wegner (* 16. Oktober 1886 in Elberfeld, das heute zu Wuppertal gehört; † 17. Mai 1978 in Rom) war ein deutscher pazifistischer Schriftsteller, Verfasser expressionistischer Lyrik und zahlreicher Reiseberichte. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Armin Theophil Wegner — (* 16. Oktober 1886 in Elberfeld, das heute zu Wuppertal gehört; † 17. Mai 1978 in Rom) war ein deutscher pazifistischer Schriftsteller, Verfasser expressionistischer Lyrik und zahlreicher Reiseberichte. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Armin — ist ein männlicher Vorname aus dem Germanischen. Der Namenstag ist der 2. Juni. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Bekannte Namensträger 3 Als Nachname 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Wegner — is a surname, and may refer to:* Armin T. Wegner, soldier, writer, and political activist. * Daniel Wegner, experimental psychologist. * Hans Wegner, furniture designer. * Jacob Benjamin Wegner, Prussian Norwegian industrialist. * Kurt Wegner,… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”