NASCAR Winston Cup Saison 1976


NASCAR Winston Cup Saison 1976

Die Winston Cup Saison 1976 begann am 18. Januar mit dem Daytona 500. Champion wurde Cale Yarborough mit 4.644 Punkten vor Richard Petty. Die Saison wurde von zwei Zusammenstößen begleitet, involviert waren einmal Richard Petty und David Pearson und außerdem Dale Earnhardt und Dick Brooks auf dem Atlanta International Raceway. Die Saison brachte Cale Yarborough seine erste Winston Cup-Trophäe ein. Auch eine weibliche Fahrerin ging in diesem Jahr an den Start: Janet Guthrie. Sie wurde 15. beim World 600. Der Rang des ersten Platzes wechselte insgesamt acht Mal unter vier Fahrern. David Pearson holte in 22 Rennen zehn Siege (Yarborough nur neun, bei allerdings 30 Rennteilnahmen).[1]

Rennkalender

Datum Rennen Sieger
18. Januar Riverside 400 David Pearson
15. Februar Daytona 500 David Pearson
29. Februar Carolina 500 Richard Petty
7. März Richmond 400 Dave Marcis
14. März Southeastern 400 Cale Yarborough
21. März Atlanta 500 David Pearson
4. April Gwyn Staley 400 Cale Yarborough
11. April Rebel 500 David Pearson
25. April Virginia 500 Darrell Waltrip
2. Mai Winston 500 Buddy Baker
8. Mai Music City USA 420 Cale Yarborough
16. Mai Mason-Dixon 500 Benny Parsons
30. Mai World 600 David Pearson
13. Juni Winston Western 500 David Pearson
20. Juni Gabriel 400 David Pearson
4. Juli Firecracker 400 Cale Yarborough
17. Juli Nashville 420 Benny Parsons
1. August Purolator 500 Richard Petty
8. August Talladega 500 Dave Marcis
22. August Michigan 400 David Pearson
29. August Southeastern 500 Cale Yarborough
6. September Southern 500 David Pearson
12. September Capital City 400 Cale Yarborough
19. September Delaware 500 Cale Yarborough
26. September Old Dominion 500 Cale Yarborough
3. Oktober Wilkes 400 Cale Yarborough
10. Oktober National 500 Donnie Allison
24. Oktober American 500 Richard Petty
7. November Dixie 500 Dave Marcis
21. November Los Angeles Times 500 David Pearson

Siehe auch

Quellen

  1. 1976 NASCAR Winston Cup Standings

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • NASCAR-Winston-Cup-Saison 1976 — Die NASCAR Winston Cup Saison 1976 begann am 18. Januar mit dem Daytona 500. Champion wurde Cale Yarborough mit 4.644 Punkten vor Richard Petty. Die Saison wurde von zwei Zusammenstößen begleitet, involviert waren einmal Richard Petty und David… …   Deutsch Wikipedia

  • NASCAR Winston Cup Saison 1974 — Die NASCAR Winston Cup Saison 1974 begann am 20. Januar 1974 auf dem Riverside International Raceway und endete am 24. November 1974 auf dem Ontario Motor Speedway. Richard Petty gewann die Meisterschaft und wurde zum Most Popular Driver… …   Deutsch Wikipedia

  • NASCAR Winston Cup Saison 1977 — Die Winston Cup Saison 1977 begann mit dem Winston Western 500 am 16. Januar. 1977 fanden viele neue Teams den Weg in die NASCAR, darunter auch einige unabhängige.[1] Rennkalender Datum Rennstrecke Gewinner 16. Januar Riverside International… …   Deutsch Wikipedia

  • NASCAR Winston Cup Saison 1975 — Die Winston Cup Saison 1975 begann mit dem Daytona 500 am 16. Februar. In diesem Jahr fuhren erstmals alle Rennteams mit einheitlich kleineren Motoren, was den Wegfall der Restrictor Plate erlaubte. Im Januar 1975 wurde bekannt gegeben, dass das… …   Deutsch Wikipedia

  • NASCAR Winston Cup Saison 1973 — Die NASCAR Winston Cup Saison 1973 begann am 21. Januar 1973 auf dem Riverside International Raceway und endete am 21. Oktober 1973 auf dem North Carolina Speedway. Benny Parsons gewann seine erste und einzige Meisterschaft. Bobby Allison wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • NASCAR-Winston-Cup-Saison 1977 — Die NASCAR Winston Cup Saison 1977 begann mit dem Winston Western 500 am 16. Januar 1977 auf dem Riverside International Raceway. 1977 fanden viele neue Teams den Weg in die NASCAR, darunter auch einige Unabhängige.[1] Rennkalender Datum… …   Deutsch Wikipedia

  • NASCAR-Winston-Cup-Saison 1975 — Die NASCAR Winston Cup Saison 1975 begann mit dem Daytona 500 am 16. Februar. In diesem Jahr fuhren erstmals alle Rennteams mit einheitlich kleineren Motoren, was den Wegfall der Restrictor Plate erlaubte. Im Januar 1975 wurde bekannt gegeben,… …   Deutsch Wikipedia

  • NASCAR-Winston-Cup-Saison 1974 — Die NASCAR Winston Cup Saison 1974 begann am 20. Januar 1974 auf dem Riverside International Raceway und endete am 24. November 1974 auf dem Ontario Motor Speedway. Richard Petty gewann die Meisterschaft und wurde zum Most Popular Driver… …   Deutsch Wikipedia

  • NASCAR-Winston-Cup-Saison 1973 — Die NASCAR Winston Cup Saison 1973 begann am 21. Januar 1973 auf dem Riverside International Raceway und endete am 21. Oktober 1973 auf dem North Carolina Speedway. Benny Parsons gewann seine erste und einzige Meisterschaft. Bobby Allison wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • NASCAR Sprint Cup Saison 2008 — NASCAR Sprint Cup Logo Die NASCAR Sprint Cup Saison 2008 begann am 9. Februar 2008 mit dem Budweiser Shootout auf dem Daytona International Speedway gefolgt vom 50. Daytona 500 am 18. Februar 2008. Der Chase for the Sprint Cup begann am 14.… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.