Armleuchter

Armleuchter oder Kandelaber (von lateinisch candelabrum für ‚Leuchter‘ über französisch candélabre) sind Ständer für Kerzen oder Leuchten, die sich über einem Sockel und einer zentralen Säule in mehrere Arme (von meist ungerader Zahl) verzweigen und so die Aufnahme mehrerer Kerzen ermöglichen. Solche mehrarmigen Leuchter sind seit der Antike bekannt, wurden damals aber noch mit Öl- oder Talglampen bestückt.

Inhaltsverzeichnis

Der siebenarmige Leuchter

Siebenarmiger Leuchter, Menora

Bekanntestes Beispiel ist der siebenarmige Leuchter des Jerusalemer Tempels aus dem 5. Jahrhundert v. Chr., der zu einem der wichtigsten Symbole des Judentums wurde.

Regionale Wortverwendung

Als Kandelaber werden auch Straßenlaternen in Form von Armleuchtern bezeichnet. In der Schweiz, teilweise auch in Österreich und Süddeutschland, wird die Bezeichnung Kandelaber auch für normale Straßenlaternen verwendet.

Siehe auch: Kronleuchter, Straßenbeleuchtung

Weitere Bedeutung – Schimpfwort

Eine Nebenbedeutung des Worts „Armleuchter“ war ursprünglich die Verwendung als Schimpfwort. Der Ursprung dieser Verwendung ist unklar, aber vermutlich handelt es sich um ein Verschleierungswort aus dem Militärwesen, um das ähnlich anlautende, aber obszöneArschloch“ zu vermeiden.
Eine ähnliche salopp verhüllende Zwischenform ist die seltener gebrauchte Form Armloch.[1] Anfangs sollte also ein schlechter Charakter des so Bezeichneten hervorgehoben werden. In den letzten Jahrzehnten setzte sich aber die Verwendung des Begriffs als Beleidigung im Sinne einer situationsbezogenen Geringschätzung der geistigen Fähigkeiten des Beleidigten durch, entsprechend dem „Dummkopf“ oder „Trottel“.

Literatur

Weblinks

 Commons: Armleuchter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Onlineartikel im Duden

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Armleuchter — Armleuchter, 1) s. u. Leuchter; 2) (Bot.), so v.w. Chara; daher Armleuchtergewächse, so v.w. Characeae …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Armleuchter — Armleuchter,der:1.⇨Leuchter–2.⇨Dummkopf(2) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Armleuchter — Sm Leuchter mit mehreren Armen std. (18. Jh., Bedeutung 20. Jh.) Stammwort. Das Wort wird in der Gegenwartssprache als Schimpfwort gebraucht, ursprünglich verhüllend für Arschloch (wegen der gleichen Anfangsbuchstaben der Kompositionsglieder).… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Armleuchter — Blödmann (umgangssprachlich); Schwachkopf (derb); Idiot (derb); Trottel (derb); Blödian (umgangssprachlich); Dumpfbacke; Dummkopf; Minderbemittelter …   Universal-Lexikon

  • Armleuchter — Ạrm·leuch·ter der; gespr pej; verwendet als Schimpfwort für jemanden, der etwas Dummes getan hat oder den man nicht mag …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Armleuchter — dummer Mensch …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • Armleuchter — Armleuchterm 1.Feigling;widerwärtigerMensch;Schimpfwort.Stehtverhüllendfür»⇨Armloch«,das»⇨Arschloch«meint.1910ff. 2.Scheinwerfergerät.EigentlichdermehrarmigeLeuchter,gelegentlichschwenkbar.Fliegerspr.1939ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Armleuchter — Ạrm|leuch|ter (auch Schimpfwort) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Armleuchter, der — Der Armleuchter, des s, plur. ut nom. sing. 1) Ein mit Armen versehener Leuchter. 2) Eine Wasserpflanze, deren kleine Querle die Gestalt eines Armleuchters haben; Wasserschaftheu, Wasserarmleuchter, Chara, L …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Halbschue —  Armleuchter …   Aargauer-Hochdeutsch Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”