Armored Fury

Die Battlefield-Reihe ist ein Franchise von Computerspielen, bestehend aus bisher 5 Spielen, 3 offiziellen Add-ons sowie 3 Boosterpacks. Drei weitere Spiele sind angekündigt, Battlefield Heroes für Windows PCs und Battlefield 1943 sowie Battlefield Bad Company 2 für Xbox 360, Playstation 3 und Windows PCs.

Die Serie fand ihren Ursprung in Codename Eagle, einem Computerspiel des schwedischen Entwicklerteams Refraction Games für Windows PCs aus dem Jahre 1999. Das Studio wurde 2000 von Digital Illusions aufgekauft, welches seitdem für Electronic Arts die äußerst bekannte Battlefield-Serie entwickelt. Der erste Teil mit dem Titel Battlefield 1942 wurde 2002 veröffentlicht, im März 2004 durch ein anderes Programmiererteam modifiziert und mit dem Titel Battlefield Vietnam fortgesetzt. Durch den Erfolg der beiden veröffentlichten Spiele erschien im Juni 2005 mit Battlefield 2 ein von den ursprünglichen Entwicklern entworfener offizieller zweiter Teil. Auf einer erweiterten Battlefield 2 Engine basierend wurde dann im Oktober 2006 Battlefield 2142 veröffentlicht, der bisher letzte Teil der Serie Battlefield: Bad Company erschien im Juni 2008 für Playstation 3 und XBox360.

Abgesehen von Battlefield Heroes das in die Kategorie Third-Person-Shooter fällt, ist jeder bisherige Teil der Battlefield-Reihe ein Ego-Shooter aus dem Subgenre der Taktik-Shooter. Der Fokus liegt auf großen Karten (bis zu 64 Spieler in den PC Versionen) sowie einer Kombination von Boden-, Luft- und Wassereinheiten, wobei letztere den geringsten Schwerpunkt in der Reihe haben.

Inhaltsverzeichnis

Battlefield 1942

Hauptartikel: Battlefield 1942

Battlefield 1942, kurz BF1942 oder BF42, erschien am 19. September 2002 und spielt während des Zweiten Weltkrieges.

Der Spieler übernimmt die Rolle eines Soldaten der Achsenmächte auf deutscher, italienischer, japanischer oder als Alliierter auf amerikanischer, kanadischer, russischer, französischer oder britischer Seite. Dabei spielt er wichtige Schlachten und Operationen des Zweiten Weltkriegs nach - wie Stalingrad, Berlin, Omaha Beach, Iwo Jima, Guadalcanal, Market Garden oder El Alamein - auf der gewählten Seite. Die Karten sind diesen Originalschauplätzen angelehnt, auf den teils sehr großen Karten können bis zu 64 (2x32) Teilnehmer spielen.

Der Spieler kann zwischen verschiedenen Spielerklassen - wie Sanitäter, Aufklärer (Scharfschütze), Ingenieur, normaler Infanterist oder Panzerfaustschütze - wählen. Diese Klassen unterscheiden sich durch die Waffentypen sowie verschiedene Ausrüstungsgegenstände. Auch ein breiter Fuhrpark (verschiedene Panzer, Flugzeuge, Geländewagen, Landungsboote, Amphibienfahrzeuge, U-Boote oder sogar ein Flugzeugträger) steht ihm zu Verfügung. Verwendet wurden historische Waffen, nur beim Add-on Secret Weapons of WWII wurden Prototypen wie ein Raketenrucksack, die Wasserfall-Rakete oder Düsenjäger eingebaut.

Battlefield Vietnam

Hauptartikel: Battlefield Vietnam

Das am 19. März 2004 veröffentlichte Spiel Battlefield Vietnam wurde nicht wie Battlefield 1942 von Dice Schweden programmiert, sondern von Dice Kanada. Die Grafikengine des Vorgängers wurde stark überarbeitet, das Spielprinzip (Multiplayerspiel um Flaggenpunkte im Conquest Modus) beibehalten.

Der Hintergrund versetzt den Spieler entweder auf Seiten der nordvietnamesischen Armee (NVA) oder der US-Army während des Vietnamkrieges. Mit authentischen Waffen wie dem M48 Patton oder dem sowjetischen Panzer T-54 kämpft der Spieler auf historischen Schlachtfeldern wie Ia Drang Valley, dem Ho-Chi-Minh-Pfad und in den Straßen von Saigon. Als einziges Computerspiel aus der Battlefield-Serie besitzen die Fahrzeuge ein Radio, welche Musikstücke aus den 60er und 70er Jahren wiedergeben können - die aus diversen, populären Vietnamfilmen wie Apocalypse Now, Full Metal Jacket, Platoon, Forrest Gump, Good Morning Vietnam und anderen bekannt sind. In Verbindung mit originalen Propagandadurchsagen von Radio Hanoi, moderiert von Trinh Thi Ngo weist dieses Spiel eine sehr spezielle, passende Atmosphäre auf.

Battlefield 2

Hauptartikel: Battlefield 2

Battlefield 2 ist am 23. Juni 2005 erschienen. Battlefield 2 spielt hauptsächlich im Nahen und fernen Osten der Gegenwart, im Boosterpack „Armored Fury“ wurde die Handlung auf den amerikanischen Kontinent verlegt. Der Boosterpack „Euro Force“ bezieht die europäische Union in das fiktive Kriegsgeschehen im Nahen Osten mit ein. Battlefield 2 besitzt eine modernere Grafik als die anderen Teile der Battlefield-Reihe und es wird mehr Wert auf Strategie und Teamwork gelegt. Battlefield 2 handelt vom Kampf dreier Kriegsparteien (die USA mit dem USMC, China mit der PLA, und eine fiktive Koalition des Nahen Ostens, die Middle Eastern Coalition (kurz MEC)), die mit modernen Waffensystemen wie z. B. dem M1A2 oder der SU-34 gegeneinander kämpfen. Dabei können wieder bis zu 64 Spieler auf 13 Karten gegeneinander antreten, die jeweils in einer 16-, 32- und 64-Spieler-Variante verfügbar sind. Die 13. Karte „Wake Island 2007“ ist mit dem Patch 1.3 hinzugekommen, und entspricht geographisch gesehen der gleichnamigen Karte „Wake Island“ aus Battlefield 1942 (und dessen Multiplayer-Demo). Des Weiteren gibt es seit dem Patch 1.4 die 14. Karte „Road to Jalalabad“. Unabhängig von den Patches erschien im Juni 2007 die 15. Karte mit dem Namen Highway Tampa.

Battlefield 2142

Hauptartikel: Battlefield 2142

Battlefield 2142 führt die Kriegsserie in einem futuristischen Szenario fort - dem Kampf zwischen der Europäischen Union (EU) und einer Pan-Asiatischen Koalition (PAC) um die letzten Ressourcen und bewohnbaren Flächen der Erde, nachdem eine neue Eiszeit angebrochen ist.

Insgesamt gibt es die vier Klassen Aufklärer, Sturmsoldat, Pionier und Versorgungssoldat, die mit freischaltbaren Waffen und Gegenständen individuell angepasst werden können. Im Gegensatz zu Battlefield 2 muss hier aber auch die Grundausrüstung auf ranked Servern freigespielt werden.

Battlefield 2142 enthält neben dem bisherigen Conquest Modus den neuartigen „Titan-Modus“. Als „Titan“ wird dabei ein riesiges Schlachtflugschiff bezeichnet. Beide Teams müssen das jeweils eigene Schiff verteidigen, gleichzeitig aber versuchen, das gegnerische zu zerstören um zu gewinnen. Es kann entweder durch Raketen aus Raketensilos oder durch „entern“ und Vernichten des Reaktors zerstört werden. Die Raketensilos müssen wie die Kontrollpunkte in anderen Spielmodi eingenommen werden und feuern in bestimmten Zeitabständen Raketen ab, die zuerst den Schild des Titanen zerstören und danach die Hülle. Feindliche Einheiten können das Schiff erst dann betreten, wenn der Schild zerstört ist.

Battlefield: Bad Company

Battlefield: Bad Company
Battlefield: Bad Company
Entwickler: DICE
Verleger: Electronic Arts
Publikation: 26. Juni 2008
Plattform(en): Spielkonsole (PS3, Xbox 360)
Genre: Taktik-Ego Shooter
Spielmodi: Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung: Gamepad
Systemminima: Playstation 3, Xbox 360
Medien: 1 DVD, 1 Blu-ray Disc
Sprache: Deutsch
Aktuelle Version: -
Altersfreigabe: PEGI:
PEGI-Einstufung: 16+


USK:
Freigegeben ab 16 Jahren gemäß § 14 JuSchG USK
Information: auch als Gold Edition erhältlich (limitierte Edition, in der Waffen, die sich erst später freischalten lassen, von Anfang an zur Verfügung stehen)

Battlefield: Bad Company wurde wie Battlefield 2: Modern Combat nur für Spielekonsolen entwickelt. Er ist der erste Titel der Battlefield-Reihe, der ausschließlich für Konsolen der 7. Generation produziert wurde. Er orientiert sich weder inhaltlich noch technisch an einem der Vorgängerspiele, sondern wurde mit einer neuen Engine ausgestattet. Mit der von DICE entwickelten Frostbite-Engine ist es erstmals in der Geschichte von Battlefield möglich, 90 % der Umgebung zu zerstören. Im Gegensatz zu den Vorgängern liegt der Fokus bei Bad Company auf dem Einzelspieler-Modus.

Die Handlung von Bad Company ist in einem fiktiven, in der Gegenwart stattfindenden Konflikt zwischen der USA und der Russischen Föderation angesiedelt. Der Spieler übernimmt die Rolle des US-Infanteristen Preston Marlowe, welcher zusammen mit drei weiteren Charakteren in einer nicht näher definierten, osteuropäischen Region kämpft. Dabei findet die Gruppe im Laufe des Spieles Gold von einer Söldnergruppe, welches zum tragenden Element der Handlung wird.

Der Mehrspieler-Modus unterstützt bis zu 24 Spieler, die Schlachtfelder ähneln denen von Battlefield 2.

Die Wertungen sind sowohl für die PS3[1], als auch für die Xbox 360 [2] durchweg positiv.

Battlefield Heroes

Logo von Battlefield Heroes

Battlefield Heroes ist ein im Comic-Stil gehaltener, kostenloser Third-Person-Shooter, der sich durch Bezahlinhalte (Micropayment) und Werbung auf der offiziellen Homepage finanzieren soll. Das Spiel lässt sich nur über einen Button auf der Homepage starten, wodurch die Werbeeinnahmen maximiert werden sollen. Battlefield Heroes wird definitiv keine In-Game-Werbung enthalten.[3] Angekündigt ist Battlefield Heroes für Anfang 2009. Die geschlossene Beta-Phase begann am 6. Mai 2008 und endete am 14. November 2008 und wird am 11. Februar 2009 fortgesetzt.[4]

Ähnlich wie in Rollenspielen kann man einen Charakter durch gesammelte Erfahrung aufwerten, wodurch er neue Spezialfähigkeiten lernt, neue Ausrüstung freischaltet und sein Aussehen verändert.

Der Shooter spielt in einem WWII-Szenario. Es wird zwei Armeen zur Auswahl geben, die Royal Army (Briten) und die National Army (Deutschland) und drei Klassen (Commando: Diese Klasse entspricht dem Scharfschützen; Soldier: Eine Support-Klasse mit leichter Bewaffnung, sie ist die einzige Klasse die ihre Mitspieler heilen kann; Gunner: Kämpft mit einem schweren Maschinengewehr und kann einen Raketenwerfer benutzen). Das Spiel selbst ist eher auf Spaß als auf Realismus ausgelegt. Die Fahrzeuge wirken im Verhältnis zu den Charakteren klein. Flugzeuge tragen keine Bomben und sind fast nur für Dogfights geeignet. Zudem können Soldaten auf den Tragflächen mitreisen. Die Flugzeuge sollen sich so einfach wie in Battlefield 1942 steuern lassen. In Tokio wurde auf der Tokyo Game Show 2008[5] Werbung für das Spiel gemacht und auf der Games Convention 2008 in Leipzig wurde es zum kostenlosen Spielen angeboten und gab den Besuchern einen ersten Eindruck von dem Gameplay. Außerdem wurden an die Besucher Plakate des Comic-Shooters verteilt und sie konnten sich in der EA Lounge für einen Beta Key eintragen.

Modifikationen

Unter einer Modifikation versteht man eine Veränderung des Hauptspiels. Sie können von einfachen Eingriffen bis zur Portierung in ein komplett neues Szenario (Total Conversion) reichen. Die besondere Vielfalt im Bereich der Modifikationen ist ein besonderes Zeichen der Battlefield-Spielserie.

Für die Spiele Battlefield 1942, Vietnam, 2 und 2142 existiert eine umfangreiche Modszene, in denen sowohl verschiedene Zeitalter (z. B. BF 1918 oder Desert Combat/Conflict), als auch Realismus (z. B. Project Reality oder Forgotten Hope) oder einfach auch nur Spielspaß (z. B. Pirates oder Interstate 82) eingebracht werden soll.

Probleme beim Spielen

Probleme mit Windows Vista

Die Spiele Battlefield 1942 und Vietnam müssen zwingend unter Administratorrechten ausgeführt werden, weil diese nicht windowskonform die Benutzerdaten im Verzeichnis des jeweiligen Benutzers ablegen, sondern im Programmverzeichnis. Ebenfalls kann es ratsam sein, den Kompatibilitätsmodus zu aktivieren, insbesondere in Verbindung mit Mods.

Probleme mit neueren Prozessoren (Dual-Core-Problem)

Mit Dual-Core-Prozessoren gibt es bei allen Spielen der Reihe abgesehen von Battlefield 2142 Probleme, wenn das Spiel nicht explizit einem Prozessor-Kern zugeordnet wird. Das äußert sich in Abstürzen im Spiel, Einfrieren des PCs und anderen unerklärlichen Problemen während des Spielens. Für AMD-Prozessoren gibt es einen Dual-Core-Optimizer, es gibt auch einen Patch von Microsoft, der die Probleme beheben soll, dieser macht dies aber nicht in jedem Fall. Hier hilft nur, nach dem Start des Spieles, diesem einen Prozessorkern von Hand zuzuweisen. Die Zusatzkarte Highway Tampa für BF 2 wurde von Intel gesponsert und bewirbt im Spiel selbst Mehrkernprozessoren für eine bessere Performance von Battlefield.

Mittlerweile wurden die Multi-Core Probleme durch die erschienenen Patchs beseitigt.

Punkbusterprobleme

Häufig treten auch Probleme mit Punkbuster auf, es empfiehlt sich in einem solchem Fall, die Tools PBSetup und PBSVC von der Homepage von Even Balance zu laden und die Installation - mit Administratorrechten - zu überprüfen und zu erneuern, weil das System auf eine Dienstanwendung umgestellt wurde und diese zur Installation zwingend Adminrechte benötigt.

Kritik

Kritiker der Battlefield-Reihe bemängeln, wie bei Ego-Shootern üblich, vor allem die Verharmlosung des Krieges und die mögliche – wenn auch umstrittene – Abstumpfung der Spieler gegenüber Tötungshandlungen (siehe dazu: Gewalt in Computerspielen). Auch spielen reale Konflikte in Nahost und Asien, deren Armeen in Battlefield vertreten sind, dabei eine Rolle.

Ein Teil der Battlefield-Spieler dagegen bemängelt eher den in ihren Augen unzureichenden Realismus. So wirkt sich der Waffeneinsatz (Granaten, Bomben, Raketenwerfer, C4-Pakete usw.) nicht auf Gebäude und Bäume aus. Weiter befinden sich weder Zivilisten auf den Karten, noch werden Verwundungen realistisch animiert; es erfolgt lediglich eine akustische, nicht lebensechte Rückmeldung bei Schmerzen. Allerdings gibt es auch viele Spieler, die von solchem weiter gehenden Realismus abgeschreckt würden, da sie das Spiel als Zeitvertreib und nicht als Kriegssimulation betrachten.

Teilweise wird in verschiedenen Modifikationen versucht, einen Teil der oben genannten Kritikpunkte abzuarbeiten.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Durchschnittswertung dt. sprachiger Magazine auf critify.de PS3
  2. Durchschnittswertung dt. sprachiger Magazine auf critify.de Xbox360
  3. http://www.gamestar.de/news/pc/action/multiplayer-shooter/1478135/battlefield_heroes.html
  4. http://www.battlefield-heroes.com/news/battlefield-heroes-closed-beta-starts-february-11th
  5. http://www.battlefield-heroes.com/news/heroes-in-tokyo

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Battlefield 2 : Armored Fury — Battlefield 2 : Forces blindées Battlefield 2 : Force blindées est un booster pack (tout comme Euro force) sorti en mai 2006. Il est centré sur les conflits mécanisés avec trois nouvelles cartes (Midnight Sun, Operation Harvest et Operation… …   Wikipédia en Français

  • List of Iron Man: Armored Adventures episodes — The following is an episode list for the Marvel Animation television series Iron Man: Armored Adventures, which is based on Iron Man, the Marvel Comics character. The series began regular broadcasts on April 24, 2009.[1] In Australia, where the… …   Wikipedia

  • Nick Fury in other media — Adaptations of Nick Fury in other media Created by Stan Lee Jack Kirby Original source Comics published by Marvel Comics First appearance Sgt. Fury and his Howling Commandos #1 (May 1963) …   Wikipedia

  • 3rd Light Armored Reconnaissance Battalion — Infobox Military Unit unit name= 3rd Light Armored Reconnaissance Battalion caption= 3rd LAR insignia dates=May, 1983 country=United States allegiance= branch=USMC type= Mechanized infantry battalion role= Screen in advance of maneuver units size …   Wikipedia

  • Nick Fury — 2001 trade paperback collection, with repurposed cover art from Nick Fury, Agent of S.H.I.E.L.D. #4 (March 1968) by Jim Steranko. Publication information …   Wikipedia

  • 3d Armored Cavalry Regiment (United States) — 3d Armored Cavalry Regiment 3d Armored Cavalry Regiment coat of arms Active 1846–present Country U …   Wikipedia

  • Nick Fury: Agent of SHIELD — Données clés Réalisation Rod Hardy Scénario David S. Goyer Acteurs principaux David Hasselhoff Sandra Hess Lisa Rinna Sociétés de production 20th Century Fox Television, Fury Productions Limited Partn …   Wikipédia en Français

  • Operation Phantom Fury — Teil von: Besetzung des Irak seit 2003 Artilleri …   Deutsch Wikipedia

  • Battlefield 2 — Developer(s) Digital Illusions CE Publisher(s) EA Games …   Wikipedia

  • Battlefield 2142 — Box art Developer(s) Digital Illusions CE (DICE Stockholm) …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”