Armsfeld
Armsfeld
Koordinaten: 51° 3′ N, 9° 4′ O51.0516722222229.0632083333333360Koordinaten: 51° 3′ 6″ N, 9° 3′ 48″ O
Höhe: 360 m ü. NHN
Einwohner: 293 (31. Dez. 2010)
Eingemeindung: 1. Jan. 1972
Postleitzahl: 34537
Vorwahl: 05621

Armsfeld ist ein Stadtteil der Stadt Bad Wildungen im südöstlichen Teil des Landkreises Waldeck-Frankenberg in Nordhessen.

Der Ort liegt am Oberlauf der Urff im Kellerwald in einer waldreichen Umgebung etwa 8 km südlich der Kernstadt Bad Wildungen. Er ist Teil des Naturparks Kellerwald-Edersee, am östlichen Ortsrand verläuft der Kellerwaldsteig.

Geschichte

Im 12. Jahrhundert wird der Ort erstmals als „unscheinbarer“ Besitz der „Junker von Erimbrechtisfelde“ erwähnt (Über dieses Adelsgeschlecht ist nur wenig bekannt).

Die üppigen Buchen- und Eichenwälder, besonders aber wertvolle Rohstoffe wie Blei und Eisen waren die treibende Kraft einer vorindustriellen Berg- und Eisenindustrie. Im Jahre 1254, so ist es überliefert, übertrugen die von Erimbrechtisfelde „zu ihrem Seelenheil“ ihre gesamten Besitzungen an das Kloster Haina. Später wurde das Dorf auf Bitten des Klosters von Graf Otto I. von Waldeck von allen Diensten und Abgaben befreit.

Grenzstreitigkeiten zwischen der Landgrafschaft Hessen-Kassel und der Grafschaft Waldeck, bei denen es um das Vorhandensein von Bodenschätzen ging, führten 1510 fast zur Zerstörung des Dorfes. Mit der in der Grafschaft Waldeck 1526 eingeführten Reformation kam es zu weiteren Streitigkeiten, da Armsfeld durch das Kloster Haina sowohl zur Grafschaft Waldeck und auch zur Landgrafschaft Hessen-Kassel gehörte. Am 6. Dezember 1589 wurde der Philosoph Christoph Scheibler in Armsfeld geboren.

Die im 19. Jahrhundert schwindende Macht und der Einfluss des Obrigkeitsstaates ließen den Wohlstand der Bürger steigen. Die Armsfelder handelten sich den spöttischen Beinamen „Armsfelder Dickwätze“ ein, der auf die zunehmende Anzahl wohlgenährter Schweine, die sich in den weiten Buchen- und Eichenwäldern ausgiebig sattfressen konnten, zurückzuführen ist.

Die beginnende Entstehung der Eisenindustrie im Ruhrgebiet führte um 1815 zu einer Abwanderung der Menschen dorthin. Viele Armsfelder wanderten zudem nach Amerika aus.

Im Rahmen des Vertragsnaturschutzes engagieren sich seit 1992 die ortsansässigen Landwirte in der Landschaftspflege des Naturparks Kellerwald-Edersee.

Armsfeld war bis zum 31. Dezember 1971 eine selbstständige Gemeinde und wurde im Rahmen der Gebietsreform in Hessen am 1. Januar 1972 ein Stadtteil von Bad Wildungen.

Die Fachwerkkirche

Die 1587 erbaute und 1650 um Glockenturm und einen Vorraum erweiterte Evangelische Kirche Armsfeld gehört zu den drei ältesten Fachwerkkirchen in Hessen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Evangelische Kirche Armsfeld —  Bild gesucht  Die Wikipedia wünscht sich an dieser Stelle ein Bild vom hier behandelten Ort. Falls du dabei helfen möchtest, erklärt die Anleitung, wie das geht …   Deutsch Wikipedia

  • Urff — Die Urff bei Oberurff SchiffelbornVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Scheurmann — Erich Scheurmann (* 24. November 1878 in Hamburg; † 4. Mai 1957 in Armsfeld) war ein deutscher Schriftsteller, Maler, Puppenspieler und Prediger. Mit neunzehn Jahren durchwanderte er ganz Deutschland. Ab 1903 lebte er am Bodensee auf der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Bergen des Kellerwalds — Wüstegarten mit Kellerwaldturm: höchster Berg im Kellerwald mit Jesberg und Burg Jesberg (vorne) Die Liste von Bergen des Kellerwalds enthält eine Auswahl von Bergen und Erhebungen sowie deren Ausläufern des in Hessen (Deutschland) gelegenen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Wildungen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bergfreiheit (Dorf) — Bergfreiheit Stadt Bad Wildungen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Wildungen — Infobox Ort in Deutschland Art = Stadt Wappen = Wappen Bad Wildungen.svg lat deg = 51 |lat min = 07 lon deg = 09 |lon min = 07 Lageplan = Bundesland = Hessen Regierungsbezirk = Kassel Landkreis = Waldeck Frankenberg Höhe = 275 Fläche = 120.08… …   Wikipedia

  • Auenberg (Kellerwald) — f1 Auenberg Höhe 610,7 m Lage Landkreis Waldeck Frankenberg, Hessen, Deutschland Gebirge …   Deutsch Wikipedia

  • Bergfreiheit (Bad Wildungen) — Bergfreiheit Stadt Bad Wildungen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Braunau Waldeck — Braunau Stadt Bad Wildungen Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”