Arne Borg

Claes Arne Borg (* 18. August 1901 in Stockholm; † 7. November 1987 in Vallentuna) war ein schwedischer Schwimmer.

Er gewann bei den Olympischen Spielen 1928 in Amsterdam die Goldmedaille über 1500 m Freistil und Bronze über 400 m Freistil. Vier Jahre vorher – bei den Olympischen Spielen 1924 – hatte er auf beiden Strecken Silber gewonnen. Außerdem gewann er 1924 Bronze mit der 4×200 m Freistilstaffel. In seiner aktiven Zeit während der zwanziger Jahre stellte er 32 Weltrekorde auf. 1926 wurde er mit der Svenska-Dagbladet-Goldmedaille geehrt.

Im Jahr 1966 wurde er in die Ruhmeshalle des internationalen Schwimmsports aufgenommen. Sein Zwillingsbruder Åke Borg war ebenfalls ein erfolgreicher Schwimmer.

Literatur

  • Arne Borg: Wie ich um die Erde schwamm. Übers. aus dem Schwed. von Willy Meisl, Oldenburg : Stalling, 1925

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arne Borg — Informations Nage(s) Nage libre …   Wikipédia en Français

  • Arne Borg — Claes Arne Borg (August 18, 1901 ndash; November 7, 1987) was a famous swimmer from Sweden, who won the gold medal in the 1500 m freestyle at the 1928 Summer Olympics in Amsterdam. However, he is better remembered for breaking 32 world records… …   Wikipedia

  • Arne — ist in nord oder mitteleuropäischer Herkunft ein männlicher Vorname, der gemeingermanisch mit der deutschen Namensgruppe um Arnold verwandt ist. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Borg — ist der Name folgender Orte: Ortsteil der Gemeinde Perl im Saarland, der durch archäologische Ausgrabungen bekannt wurde (Villa Borg) Ortsteil der Stadt Ribnitz Damgarten in Mecklenburg Vorpommern, siehe Borg (Ribnitz Damgarten) Ortsteil der… …   Deutsch Wikipedia

  • Borg, Arne — ▪ Swedish athlete byname  The Swedish Sturgeon   born Aug. 18, 1901, Stockholm, Swed. died Nov. 6, 1987       Swedish athlete, one of the dominant swimmers of the 1920s. Between 1921 and 1929 Borg set 32 world records in swimming. He was the… …   Universalium

  • Borg-Würfel — Star Trek ist der übergreifende Titel für sechs Science Fiction Fernsehserien mit insgesamt 726 Episoden sowie elf Kinofilme, zahlreiche Romane, Computerspiele und andere Werke, deren Inhalte auf der 1966 von Gene Roddenberry geschaffenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Björn Borg (Schwimmer) — Björn Borg 1938 Björn Borg (* 14. November 1919 in Örby, Västra Götalands län; † 13. April 2009 in Zürich) war ein schwedischer Schwimmer. Borg startete für den Norrköpings KK. Bei den Olympischen Sommerspielen 1936 gehörte er zur schwedischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Åke Borg — (born August 18, 1901 ndash; died June 6, 1973) was a swimmer from Sweden and twin brother of Arne Borg. He won a bronze medal in the 4x200 m freestyle relay at the 1924 Summer Olympics together with his twin brother Arne, Orvar Trolle and Georg… …   Wikipedia

  • List of Swedish Swimming Championships champions (men) — This is a list of men s amateur Swedish swimming champions. The Swedish Swimming Championships (Swedish: Svenska Mästerskapen i simning, SM i simning, Sim SM, Långbane SM) are held annually in the Swedish summer in an outdoor… …   Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Schwimmen/Medaillengewinner — Olympiasieger Schwimmen Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinnerinnen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”