Arne Dahl
Arne Dahl / Jan Arnald

Arne Dahl ist das Pseudonym des schwedischen Autors Jan Lennart Arnald (* 11. Januar 1963).

Arnald ist Literaturwissenschaftler und arbeitet für die Schwedische Akademie, die alljährlich den Nobelpreis vergibt. Er hat drei Bücher unter eigenem Namen bei Bonniers herausgegeben. Außerdem gibt er die Zeitschriften Artes und Aiolos heraus und arbeitet als Kritiker beim Göteborgs Posten.

Seinen Durchbruch hatte er unter seinem Pseudonym mit der Krimi-Reihe um die sogenannte A-Gruppe, einer Sondereinheit der schwedischen Polizei, die weltweit in viele Sprachen übersetzt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Werke

A-Gruppe

Bisher sind aus der Reihe um eine Sonderermittlungsgruppe für Verbrechen von internationaler Tragweite bei der schwedischen Polizei, der sogenannte A-Gruppe, um Paul Hjelm und Kerstin Holm, die folgenden Bücher erschienen:

  • Ont blod. 1998
Böses Blut. dt. von Wolfgang Butt, München: Piper 2004, ISBN 3-492-24285-5
  • Misterioso. 1999
Misterioso. dt. von Maike Dörries, München: Piper 2003, ISBN 3-492-23992-7 (Handlungsbezogen ist Misterioso der erste Fall der A-Gruppe.)
  • Upp till toppen av berget. 2000
Falsche Opfer. dt. von Wolfgang Butt, München: Piper 2005, ISBN 3-492-27068-9
  • Europa blues. 2001
Tiefer Schmerz. dt. von Wolfgang Butt, München: Piper 2005, ISBN 3-492-04714-9
  • De största vatten. 2002
Rosenrot. dt. von Wolfgang Butt, München: Piper 2006, ISBN 3-492-04809-9
  • En midsommarnattsdröm. 2003
Ungeschoren. dt. von Wolfgang Butt, München: Piper 2007, ISBN 3-492-04878-1
  • Dödsmässa. 2004
Totenmesse. dt. von Wolfgang Butt, München: Piper 2009, ISBN 978-3-492-05018-0
  • Mörkertal. 2005
Dunkelziffer. dt. von Wolfgang Butt, München: Piper 2010, ISBN 978-3-492-05350-1
  • Efterskalv. 2006
Opferzahl. dt. von Wolfgang Butt, München: Piper 2011, ISBN 978-3-492-04968-9
  • Himmelsöga. 2007
  • Elva. 2008
  • Viskleken. 2011

Nach Dahls ursprünglicher Vorstellung sollte die Reihe am Ende aus insgesamt 10 Romanen bestehen.[1]

andere
als Jan Arnald
  • Maria och Artur. 2006 (Maria und Artur: Roman einer Schriftstellerliebe. dt. von Wolfgang Butt, Piper, München 2008, ISBN 978-3-492-05108-8)

Auszeichnungen

Einzelnachweise

  1. Interview mit Literaturportal Schwedenkrimi.de

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arne Dahl — (May 7, 1907 to February 2, 1974) was a North Dakota Republican Party politician who served as the last North Dakota Commissioner of Agriculture and Labor from 1965 to 1966, and as the first North Dakota Commissioner of Agriculture from 1966 to… …   Wikipedia

  • Arne Dahl — Pour les articles homonymes, voir Dahl. Arne Dahl Arne Dahl …   Wikipédia en Français

  • Dahl (Familienname) — Dahl ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Dahl — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Le mot Dahl ou Dahlen provient du moyen bas germain dal et dé l ancien norvégien dalr, signifiant tous deux Vallée. voir aussi Dahlmans et Van Dale… …   Wikipédia en Français

  • Dahl [2] — Dahl, 1) Johann Christian Claussen, Maler, geb. 24. Febr. 1788 zu Bergen in Norwegen, gest. 14. Okt. 1857 in Dresden, bezog 1811 die Akademie von Kopenhagen und kam 1818 nach Dresden, wo er Mitglied und Professor der Akademie wurde. Von hier aus… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Dahl [3] — Dahl, Konrad, norweg. Dichter, geb. 24. Juni 1843 zu Varmbo in Norwegen, seit 1873 Prediger in Bergen; schrieb Novellen: »Finnegutten« (1874), »Glimt« (1882), »Rindahl« (1891), »Arne Livaag« (1894) u.a …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Arne Dagfin Dahl — Infobox Military Person name=Arne Dagfin Dahl lived=?, 1894 ndash; ?, 1990 placeofbirth=Norway placeofdeath= caption= nickname= allegiance=• British Army (1916) • Norwegian Army serviceyears= rank=Generalmajor (Major General) of the Royal… …   Wikipedia

  • Dahl (surname) — This article is about the surname Dahl. For other uses, see Dahl. Dahl Family name Related names Dahle, Dahlen, Dahlin, Dahlem, Dallen, Dallin, Dahlstrom, Dale Dahl or Dahle is a surname of Germanic origin. Dahl, which means valley in the North… …   Wikipedia

  • Math Dahl — (January 6, 1884 – August 3, 1976) was a North Dakota politician who was well known for his tenure as the North Dakota Commissioner of Agriculture and Labor from 1939 to 1964. His long tenure in the office ended a period of instability in the… …   Wikipedia

  • Christoffer Dahl — Personal information Date of birth 8 January 1984 (1984 01 08) (age 27) Place of birth …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”