Arne Hoffmann

Arne Hoffmann (* 12. Mai 1969 in Wiesbaden) ist ein deutscher Medienwissenschaftler, Journalist und Buchautor. Hoffmann lebt in Heidenrod.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Hoffmann studierte Literatur- und Medienwissenschaften und erlangte 1996 sein Examen mit dem Titel „Politische Korrektheit in Deutschland“. Er ist Redaktionsmitglied und Kolumnist des Magazins eigentümlich frei[1] und Gastautor der Zeitschrift Die Brücke.[2][3] Unter dem Pseudonym Cagliostro veröffentlichte er erotische Literatur aus dem Bereich des BDSM.[4]

Veröffentlichungen

1997 veröffentlichte er mit Neue Leiden sein erstes Buch unter dem Pseudonym Cagliostro.[5] In seinen erotischen Erzählungen vermischt er sexuelle Unterwerfungsphantasien mit gesellschaftspolitischen Themen. Hoffmann publizierte mehrere Ratgeber zu den Themen Sadomasochismus und BDSM und zu anderen Formen der Sexualität, die bei Droemer Knaur, im Charon-Verlag, im Marterpfahl Verlag und anderen Verlagen erschienen sind.

2001 veröffentlichte er das Buch Sind Frauen bessere Menschen?. Weitere Bücher und Kolumnen über die gesellschaftliche Situation von Männern wurden auch in überregionalen Zeitschriften aufgegriffen. Eine Titelgeschichte des Focus 2003 [6] und weitere mediale Berichterstattung 2008 [7] beschreiben Hoffmann als einen Vertreter der 'Männerrechtsbewegung' in Deutschland. In Publikationen wie dem Politik-Magazin Novo und der Psychologen-Fachzeitschrift Psychoscope veröffentlichte er Artikel, die sich unter anderem mit Themen wie häuslicher Gewalt gegen Männer, sexuellem Missbrauch durch Frauen und mit „Skandal-Berichterstattung“ (nach einer Modellvorstellung des Medienwissenschaftlers Hans Mathias Kepplinger) in Medien auseinandersetzten. Seit 2004 betreibt er den Blog „Genderama“, der sich nach eigenen Angaben „für Männer und Jungen einsetzt“, indem er deren Diskriminierung in der bundesdeutschen Gesellschaft thematisiert.[8]

Hoffmann schätzt sich selbst als „linksliberal“ ein.[9] Er publiziert zu gesellschaftlich kontroversen Themen in Verlagen, die ein weites Spektrum, vom Libertarismus, über christliche Verlage bis hin zur Neue Rechten, abdecken.

Sein im Jahre 2005 veröffentlichtes Buch „Warum Hohmann geht und Friedman bleibt. Antisemitismusdebatten in Deutschland von Möllemann bis Walser wurde von Götz Kubitschek verlegt. Ein Teilabdruck und ein Interview Hoffmanns erschienen in der Wochenzeitung Junge Freiheit.[10]

Im Jahre 2006 ist das Buch „Unberührt“ im christlichen Kreuz Verlag erschienen. Darin beschreibt Hoffmann die Probleme von Menschen ohne sexuelle und Partnerschafts-Erfahrung.[11] 2007 veröffentlichte Hoffmann das Buch „Der Fall Eva Herman. Hexenjagd in den Medien“, das im Verlag von André Lichtschlag, dem Verleger von eigentümlich frei, erschienen ist.

2009 veröffentlichter er das Buch „Rettet unsere Söhne“ im Piper Verlag bzw. Pendo Verlag. In dem Buch legt er dar, wie die gedankenlose Abwertung von Männern auch durch den institutionalisierten Feminismus inzwischen zu einer offenen Diskriminierung von Jungen führe, die, kaum beachtet, mittlerweile die Bildungsverlierer im Schulsystem seien. Mit einem 10-Punkte Sofort-Programm stellt er Maßnahmen und Ideen vor, wie Mädchen und Jungen gleichermaßen gefördert werden können.

In privaten Blogeinträgen, Artikeln und Interviews kritisiert er unter anderem islamophobe Äußerungen, die er als ebenso bedenklich wie antisemitische Ressentiments bezeichnet. [12]

Auszeichnungen

Im Jahr 2004 wurde Arne Hoffmann von der Kellmann-Stiftung für Humanismus und Aufklärung als erster Preisträger mit dem Belfort-Bax-Preis ausgezeichnet.[13]

Werke

  • Politische Korrektheit in Deutschland – Zwischen Sprachzensur und Minderheitenschutz., Tectum, 1996, ISBN 3-896-081-179
  • Neue Leiden., Charon-Verlag 1997 (unter dem Pseudonym Cagliostro), ISBN 3-931-406-083
  • Hummeln fallen waagrecht., Seitenblick 1998 (unter dem Pseudonym Cagliostro), ISBN 3-980-539-989
  • Vagina Dentata., Charon 1999 (unter dem Pseudonym Cagliostro), ISBN 3-931-406-113
  • Ausbildung zur perfekten Domina., Erotex 1999 (unter dem Pseudonym Sabrina Schneider)
  • Zucker und Peitsche für Barbara., Marterpfahl 2000 (unter dem Pseudonym Cagliostro gemeinsam mit anderen Autoren), ISBN 3-980-610-446
  • Das Lexikon des Sadomasochismus. Der Inside-Führer zur dunklen Erotik: Praktiken und Instrumente, Personen und Institutionen, Literatur und Film, Politik und Philosophie., Schwarzkopf & Schwarzkopf 2000, ISBN 3-896-022-903
  • Das Cagliostro-Lesebuch. Marterpfahl 2000 (unter dem Pseudonym Cagliostro), ISBN 3-980-610-42X
  • Sind Frauen bessere Menschen? Plädoyer für einen selbstbewussten Mann., Schwarzkopf & Schwarzkopf 2001, ISBN 3-896-023-829
  • Das Lexikon der Tabubrüche., Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, ISBN 3-896-025-171
  • Dirty Talking: Die hohe Kunst der sinnlichen Worte – eine unwiderstehliche Verführung. Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, ISBN 3-896-024-124
  • Fox – Wenn du verlierst, bist du Freiwild., Marterpfahl 2002 (unter dem Pseudonym Cagliostro), ISBN 3-980-610-470
  • Gynopolis. Stadt der dominanten Frauen., Marterpfahl 2004 (unter dem Pseudonym Cagliostro), ISBN 3-936-708-10X
  • Lustvolle Unterwerfung., Marterpfahl 2004, ISBN 3-936-708-118
  • Der Kick im Kopf., Schwarzkopf & Schwarzkopf 2004, ISBN 3-896-024-558
  • Winterdämmerung. Dieter Geruschkat Verlag 2005, ISBN 3-937-998-322
  • Onanieren für Profis. Marterpfahl 2005, ISBN 3-936-70816-9
  • Warum Hohmann geht und Friedman bleibt. Antisemitismusdebatten in Deutschland von Möllemann bis Walser.Edition antaios ISBN 3-935063-26-1.
  • Lexikon des Jenseits., Silberschnur 2005, ISBN 3-89845-115-1
  • Wachs in deiner Hand., Marterpfahl 2005 (unter dem Pseudonym Cagliostro), ISBN 3-936708-22-3
  • Machtgeil., Marterpfahl, 2005 (unter dem Pseudonym Cagliostro), ISBN 3-936708-25-8
  • Unberührt. Menschen ohne Beziehungserfahrung – Wege zu erfüllter Liebe und Sexualität., Kreuz, 2006, ISBN 3-7831-2705-X
  • Die Sklavenmädchen von Wiesbaden., Marterpfahl 2006, ISBN 3-936708-27-4
  • Sex für Fortgeschrittene., Marterpfahl 2006, ISBN 3-936708-30-4
  • Dämonenprinz., Ubooks 2006, ISBN 3866080107
  • Nummer Sicher. Marterpfahl 2007, ISBN 3936708355
  • In Leder gebunden. Der Sadomasochismus in der Weltliteratur, Ubooks 2007, ISBN 3866080786
  • Der Fall Eva Herman. Hexenjagd in den Medien., Lichtschlag 2007, ISBN 393956205X
  • Männerbeben., Lichtschlag 2007, ISBN 3939562033
  • Orgien für Anfänger. Dreiersex, Swingerclubs, Gang-Bang, Erotikdiscos, Partnertausch. Marterpfahl, Nehren 2008, ISBN 978-3-936708-48-6.
  • Rettet unsere Söhne. Wie den Jungs die Zukunft verbaut wird und was wir dagegen tun können, Pendo Verlag (4. März 2009), ISBN 978-3866122277

Einzelnachweise

  1. http://ef-magazin.de/autor/arne-hoffmann Verzeichnis der Artikel Hoffmanns in eigentümlich frei
  2. http://www.bruecke-saarbruecken.de/Nummer142/inhalt.htm „Die Brücke. Forum für antirassistische Politik und Kultur“ führt Arne Hoffmann im Inhaltsverzeichnis auf.
  3. http://www.bruecke-saarbruecken.de/Nummer143/inhalt.htm „Die Brücke. Forum für antirassistische Politik und Kultur“ führt Arne Hoffmann erneut im Inhaltsverzeichnis auf.
  4. z. B. Vagina Dentata., Charon 1999 (unter dem Pseudonym Cagliostro), ISBN 3-931-406-113; „Machtgeil“ (2005), siehe http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Arne_Hoffmann&stable=0&shownotice=1#Werke Werke
  5. Neue Leiden., Charon-Verlag 1997 (unter dem Pseudonym Cagliostro), ISBN 3-931-406-083
  6. http://www.focus.de/kultur/leben/zeitgeist-das-privilegierte-geschlecht_aid_196481.html Focus-Titelgeschichte über Arne Hoffmann aus dem Jahr 2003
  7. http://www.focus.de/panorama/boulevard/gesellschaft-das-geschwaechte-geschlecht_aid_338196.html Focus-Artikel im Jahr 2008
  8. „Genderama“ – Blog von Arne Hoffmann
  9. Der Fall Eva Herman. Hexenjagd in den Medien., Lichtschlag 2007, S. 6
  10. Arne Hoffmann im Interview mit der „Jungen Freiheit“
  11. Selbsthilfe für erwachsene Jungfrauen - Spiegel, 10.08.2008
  12. http://www.kismetonline.at/index.php?type=special&p=articles&id=57&area=1 Arne Hoffmann im Interview mit dem orientalischen Onlinemagazin KISMET
  13. http://www.kellmann-stiftung.de/

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arne — ist in nord oder mitteleuropäischer Herkunft ein männlicher Vorname, der gemeingermanisch mit der deutschen Namensgruppe um Arnold verwandt ist. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Hoffmann — ist ein häufiger deutscher Familienname. Namensherkunft Als Hofmann bzw. Hoffmann bezeichnete man einen zu einem Gehöft gehörigen bzw. dem Hof zu Diensten verpflichteten Bauern, gelegentlich auch einen Höfling. Sinngemäß verwandt ist die… …   Deutsch Wikipedia

  • Arne Rautenberg — (* 10. Oktober 1967 in Kiel) ist ein deutscher Schriftsteller und Künstler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk …   Deutsch Wikipedia

  • Arne W. K. Tiselius — Arne Tiselius Arne Tiselius Arne Tiselius Naissance 10 août 1902 Stockholm (Suède) Décès 29  …   Wikipédia en Français

  • Arne Wilhelm Kaurin Tiselius — Arne Tiselius Arne Tiselius Arne Tiselius Naissance 10 août 1902 Stockholm (Suède) Décès 29  …   Wikipédia en Français

  • Arne Tiselius — Naissance 10 août 1902 Stockholm (Suède) Décès 29 octobre 1971 (à 69 ans) Uppsala ( …   Wikipédia en Français

  • Joseph Hoffmann — Hoffmann ist ein häufiger deutscher Familienname. Namensherkunft Als Hofmann bzw. Hoffmann bezeichnete man einen zu einem Gehöft gehörigen bzw. dem Hof zu Diensten verpflichteten Bauern, gelegentlich auch einen Höfling. Sinngemäß verwandt ist die …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Hoffmann — Medal record Men s cross country skiing Olympic Games Gold 2002 Salt Lake City 30 km Bronze 1998 Nagano 50 km World Championships …   Wikipedia

  • Neue Leiden — Arne Hoffmann (* 1969 in Wiesbaden) ist ein deutscher Medienwissenschaftler, Journalist und Buchautor. Hoffmann lebt in Heidenrod. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Veröffentlichungen 3 Werke 4 Einzelnachweise 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Maskulismus — bezeichnet eine politische Anschauung und eine Bewegung, die sich mit dem Verhältnis der Geschlechter beschäftigt, und die davon ausgeht, dass (auch) Männer diskriminiert werden, und dass diese Diskriminierung beseitigt werden muss.[1] Diese… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”