Arne Seidel
Ahne (2004)

Arne Seidel (* 5. Februar 1968 in Berlin-Buch; Pseudonym Ahne) ist ein deutscher Schriftsteller.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ahne lernte nach eigener Auskunft in der DDR Offset-Drucker und Schießen. Mit der Wende 1989 wurde er arbeitslos, dann Hausbesetzer. Eine Zeit lang betätigte er sich lokalpolitisch in der Bezirksverordnetenversammlung Berlin-Lichtenberg.

Seit 1995 gehört Ahne zum Stamm der Berliner Lesebühne Reformbühne Heim & Welt, die jeden Sonntag im Kaffee Burger veranstaltet wird, und seit 1997 zu den Surfpoeten, die sich Mittwochs im Ballhaus Ost treffen.[1] Daneben tritt er als Sänger, Plattenaufleger und Fußballexperte auf. Regelmäßig sind seine „Zwiegespräche mit Gott“ im Berliner Radio Eins zu hören.

Viele Beiträge des Autors wurden in Anthologien veröffentlicht. Zwei eigene Kurzgeschichten-Sammlungen erschienen 2001 und 2003. Ahne lebt heute mit Freundin und drei Kindern in Berlin-Pankow. Als Künstler und Autor verzichtet er auf die Nennung seines Nachnamens.

Werke

  • Ahne: Wie ich einmal die Welt rettete. Kiepenheuer und Witsch, Köln 2001, ISBN 3-462-02991-6. 
  • Ahne: Ich fang noch mal von vorne an. Kiepenheuer und Witsch, Köln 2003, ISBN 3-462-03233-X. 
  • Ahne, Robert Weber, Michael Stein, Spider, Tube, Lt. Surf: Die Surfpoeten. Voland & Quist, Dresden 2004, ISBN 3-938424-01-X (mit Audio-CD). 
  • Ahne: Zwiegespräche mit Gott. Voland & Quist, Dresden 2007, ISBN 3938424176 (mit Audio-CD). 
  • Ahne: Was war eigentlich morgen. Voland & Quist, Dresden 2008, ISBN 978-3-938424-25-4 (mit Audio-CD). 

Weblinks

Quellen

  1. Falko Hennig: Geschichte der Lesebühnen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Seidel (Familienname) — Seidel ist ein deutscher Familienname. Varianten Seydel Seidl Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Arne — ist in nord oder mitteleuropäischer Herkunft ein männlicher Vorname, der gemeingermanisch mit der deutschen Namensgruppe um Arnold verwandt ist. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Von Seidel — Seidel bezeichnet: ein spezielles Trinkgefäß, siehe Humpen ein Hohlmaß, siehe Alte Maße und Gewichte Seidel ist der Familienname folgender Personen: A Amalie Seidel (1876–1952), österreichische sozialdemokratische Politikerin und Frauenrechtlerin …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Lesebühnen — Diese Liste gibt eine Übersicht über Lesebühnen in Deutschland. Zeitraum Lesebühne Ort Gründungsmitglieder Anmerkungen Mai 1989 – April 1991 Höhnende Wochenschau Berlin Kreuzberg Klaus Nothnagel, Wiglaf Droste, Cluse Krings, Michael Stein, Dr.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ahne (Schriftsteller) — Ahne (2004) Ahne (* 5. Februar 1968 als Arne Seidel in Berlin Buch) ist ein deutscher Schriftsteller. Ahne lernte nach eigener Auskunft in der DDR Offset Drucker und Schießen. Mit der Wende 1989 wurde er arbeitslos, dann Hausbesetzer. Eine Zeit… …   Deutsch Wikipedia

  • Krenzke — Andreas Krenzke beim ersten Internationalen Kampf und Feiertag der Arbeitslosen (2. Mai 2005) Andreas Krenzke (* 1971 in Berlin; Pseudonym Spider) ist ein deutscher Schriftsteller und Autor, Gründer der Lesebühne LSD Liebe statt Drogen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Reformbühne — Manfred Mauernbrecher bei der Reformbühne (1998) Die Reformbühne Heim Welt (kurz: Reformbühne) ist eine Berliner Lesebühne. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Merkmale …   Deutsch Wikipedia

  • Reformbühne Heim & Welt — Manfred Mauernbrecher bei der Reformbühne (1998) Die Reformbühne Heim Welt (kurz: Reformbühne) ist eine Berliner Lesebühne. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Merkmale …   Deutsch Wikipedia

  • TT52 — Darstellung des Nacht im Grab Darstellung der Dame Taui im Grab Das Grab des Nacht ist das Privatgrab des altägyptischen Beamten Nacht und seiner Frau Tau …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”