Arnesson

Lars „Laban“ Arnesson (* 20. Februar 1936) ist ein ehemaliger schwedischer Fußballspieler und -trainer.

Laufbahn

Arnesson spielte in den 1960er Jahren für Djurgårdens IF. Mit dem Verein wurde er 1964 schwedischer Meister.

Arnesson trainierte nach Ende seiner Karriere unter anderem Skellefteå AIK. Ende der 1970er Jahre war er mit Östers IF sehr erfolgreich, ehe er 1980 als Nachfolger von Georg 'Åby' Ericson schwedischer Nationaltrainer wurde. Nach der verpassten Qualifikation zur Weltmeisterschaft 1986 in Mexiko übergab er den Trainerposten an Olle Nordin, blieb bis zu seiner Pensionierung aber weiterhin für den schwedischen Fußballverband tätig.



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kalv Arnesson — (m. 1051) fue un caudillo vikingo de Noruega en el siglo XI, líder bóndi de la facción de los granjeros libres de Stiklestad y ferviente defensor del sistema político de la época, luchando por conservar los pequeños reinos autónomos y el Thing,… …   Wikipedia Español

  • Kalv Arnesson — (* wahrscheinlich 990er Jahre; † um 1051 in Dänemark) war ein norwegischer Häuptling. Er war in den 1020er und 1030er Jahren einer der mächtigsten Männer Norwegens. Durch seine Verwandtschaft unter anderem zu Erling Skjalgsson und Tore Hund… …   Deutsch Wikipedia

  • Nicholas Arnesson — (Old Norse: Nikolás Árnason) (ca. 1150 – 7 November 1225) was a Norwegian bishop and nobleman during the Norwegian civil war era. He was a leader in the opposition against King Sverre of Norway and founder of the Bagler party. He is a chief… …   Wikipedia

  • Lars Arnesson — Lars „Laban“ Arnesson (* 20. Februar 1936) ist ein ehemaliger schwedischer Fußballspieler und trainer. Laufbahn Arnesson spielte in den 1960er Jahren für Djurgårdens IF. Mit dem Verein wurde er 1964 schwedischer Meister. Arnesson trainierte nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Finn Arnesson — (died c. 1065) was a nobleman and advisor to Olaf Haraldsson (later Saint Olaf), King of Norway and to Olaf s half brother Harald Sigurdsson (Harald Hardraade). He later served Sweyn Estridsson, King of Denmark, who made him a jarl. The main… …   Wikipedia

  • Lars Arnesson — Lars Laban Arnesson (born 20 February 1936) was the coach of the Sweden national football team from 1980 to 1986.Arnesson had great success as a trainer for Östers IF and got the job as coach for the national team 1980. He didn t take the team to …   Wikipedia

  • Ski-Orientierungslauf-Weltmeisterschaft — Die Ski Orientierungslauf Weltmeisterschaften (engl. World Ski Orienteering Championships, kurz Ski WOC) werden vom Orientierungslauf Weltverband (IOF) seit 1975 ausgetragen. Die Weltmeisterschaften werden alle zwei Jahre ausgetragen, wobei 1980… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Rallycross-Europameister — Dies ist eine Liste aller Rallycross Europameister von 1973 bis 2010: Inhaltsverzeichnis 1 Europameister 2 Titel pro Fahrer 3 Titel pro Nation 4 Titel pro Fahrzeugmarke …   Deutsch Wikipedia

  • Thorir Hund — Mapa de Bjarkøy con el emplazamiento señalizado de la granja de Tore Hund Tore Hund (nórdico antiguo: Þórir hundr, noruego: Tore Hund) (ca. 990  ?) fue un influyente caudillo vikingo en Hålogaland. Tore Hund era uno de los cabecillas de la… …   Wikipedia Español

  • Sweden national football team — Infobox National football team Name = Sweden Badge = Sweden national football team logo.png FIFA Trigramme = SWE FIFA Rank = 28 FIFA max = 2 FIFA max date = November 1994 FIFA min = 31 FIFA min date = August 1998, September 2008 Elo Rank = 30 Elo …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”